Video: Vorschau auf kommende MID Systeme

Uday Keshavdas von Intels Ultra Mobility Group, stellt eine ganze Ladung aktueller MIDs/UMPCs vor und gibt zumindest einen kleinen Ausblick auf die kommenden Systeme, die Intel auf der CES vorstellen wird: (thx JKK)


Ähnliche Beiträge

  1. IDF: Die neuen Intel Atom MIDs
  2. Kampf der Systeme: Linux vs Windows auf Netbooks
  3. Video: Der grosse Netbook – UMPC Stapel
  4. Erste ARM Systeme vor der Markteinfuehrung
  5. Video: Intel Atom Prozessor Technology
  6. Video: Netbooks im RTL Nachtjournal
  7. Video: Clevo TN700M UMPC mit Intel Atom CPU
  8. Video: Microsoft Origami 2.0

Tags: , , , , , ,

11 Responses to “Video: Vorschau auf kommende MID Systeme”

  1. HAAAALLOO @ Nokia !
    Wo bleibt der Communicator mit Intel Atom ??
    Währ mal nen richtiger schritt nach vorn.
    Und die Ladezeiten die die Dinger haben gehören dann auch der Vergangenheit an.

    Schade , na dann macht mal weitere Werke zu.

    Und Hey @ PALM … Das ist mal ne CPU , auf die Ihr aufbauen könnt.
    Und das Tollstte ist dann , es läuft Richtige Software (Linux) darauf.

    Sorry für das rumnörgeln , aber das musste jetzt zum Jahresende sein.

    Guten Rutsch der eeepcnews Community und den Machern.
    Auf ein Erfolgreiches Jahr 2oo9

    December 31, 2008 at 4:08 am
  2. Da sind aber ganz schön dicke Klopper dabei! Erinnert mehr an mutierte Smartphones. Bleibt dann nur die Frage offen wie bedienbar so ein Gerät sein wird.

    December 31, 2008 at 4:13 am
  3. samweis #

    ziegelsteine…”niemand will eine mauer bauen!”

    December 31, 2008 at 5:08 am
  4. Koblenzer #

    Der Panasonic hat immerhin gleich 2 Akkus in Wechselschächten intern und darf aus 1,2m auf Beton fallen.

    Ein geiles Teil.

    December 31, 2008 at 9:45 am
  5. Knusperkeks #

    Ich find den Fujitsu U820 und den Aigo (Gigabyte M528) recht nett…

    Der Panasonic bzw der PC-Stein sieht mir irgendwie unhandlich aus…

    December 31, 2008 at 11:09 am
  6. Koblenzer #

    Der hat auf der Rückseite eine Lederschlaufe. Den kann man bequem in einer Hand halten. Und mit den beiden Akkus hält er 9 Stunden durch.

    Habe mir das Gerät vorführen lassen, aber der CF-U1 kostet etwa 2500 Euro je nach Ausführung. Kein Schnäppchen.

    Ist für Bauingenieure gedacht, Matsch, Staub und Stürze machen dem Gerät nichts aus.

    Besser gefällt mir der CF-H1 für etwa den selben Preis, aber den werde ich mir vielleicht im neuen Jahr besorgen, wenn es das Modell irgendwo mit Nachlass gibt.

    December 31, 2008 at 11:29 am
  7. KalvinKlein #

    Mich würde ja viel mehr interessieren was der noch in dem Beutel für Überaschungen bereit hält, ich glaube die CES wird mal spannend dies Jahr äh nächstes Jahr..
    Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr…
    Dies war mein letzer Comment dieses Jahr auf dieser Stelle.. Nächstes Jahr an neuer frischer Quelle …
    Neue News über die kleinen Gadgets ich freue mich …
    Grüsse an Sascha, Matze, Jennifer & allen die noch so im Background hart an der neuen Site gearbeitet haben für uns…. C ya next year ..

    December 31, 2008 at 11:42 am
  8. craylon #

    hmmmm…

    vielleicht hatte er dass ja als überraschung für die ces im rucksack:

    http://memory-alpha.org/en/wiki/Image:PADD_2150s.jpg

    December 31, 2008 at 12:22 pm
  9. Und wieviele der Dinger kommen nach Deutschland?

    Ich schätze mal exakt 0,000

    January 1, 2009 at 7:53 pm
  10. ich habe auch schon so einen eeePC und die nächste generation wird also noch kleiner ich tu mir jetzt schon beim tippen schwer bei den mini tasten

    February 2, 2009 at 1:41 am
  11. @Veganer Man will darauf ja nicht tippen sondern surfen! :)

    December 8, 2009 at 6:27 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook