Video: Gigabyte M912M im Test

Wer unseren Live-Stream verfolgt hat, fuer den ist das Gigabyte M912M in allen Details bekannt aber die Leser, die das kleine Event verpasst haben, kommen nun auch in den Genuss einer umfangreichen und ausfuehrlichen Vorfuehrung des Gigabyte Convertibles.
Steve von UMPCportal.com fasst fuer euch noch einmal die wichtigsten Features des M912M zusammen und erklaert, warum das Gigabyte nun sein Favorit bei den Netbooks ist:


Gigabyte M912 bei Notebook.de

Ähnliche Beiträge

  1. Live Events: Gigabyte M912M und Lenovo Ideapad S10
  2. Live Event: Gigabyte M912 unboxing
  3. Video: Gigabyte M912 Café Book im Kurztest
  4. Video: Unboxing des Gigabyte M912
  5. Gigabyte M912x jetzt ganz in Gold
  6. Gigabyte M912 – Versionen, Preise, Verfuegbarkeit
  7. Video: Gigabyte M912 Testbericht
  8. Drei neue Netbooks von Gigabyte

Tags: , , ,

18 Responses to “Video: Gigabyte M912M im Test”

  1. Malte #

    M912M und LED-Backlight passt aber nicht so ganz zusammen (wenn ih richtig informeirt bin)

    October 1, 2008 at 6:05 pm
  2. Das Gigabyte sieht wirklich nicht schlecht aus.

    Zwei Fragen habe ich allerdings, die wahrscheinlich im Stream schon geklärt wurden. Jedoch habe ich den nicht sehen können…

    1. Wird es einen größeren Akku geben?
    2. Kann man auf dem Ding sinnvoll per Hand schreiben? (Vermutlich nicht, da passiv?!)

    October 1, 2008 at 6:24 pm
  3. Obihoernchen #

    @ Skyman

    Der erste Punkt von dir bezüglich des Akkus wird im Video auch erwähnt, es soll einen 6-Zellen Akku geben der dann jedoch nen zacken dicker sein wird.

    Zum Punkt zwei kann ich nix sagen, sry

    Greetz

    October 1, 2008 at 6:32 pm
  4. chris #

    ISt das eingentlich dann WinXP Tablet edition ? Läuft das touchdisplay eig. dann auch unter Linux z.b. ?

    October 1, 2008 at 6:35 pm
  5. @ Obihoernchen
    Wir Recht Du hast!
    Na ja, man möge mir meine Unaufmerksamkeit verzeihen…

    @ chris
    Denke nicht, dass das die Tablet Edition ist. Denn dann wäre Schrifterkennung usw. mit an Bord.

    October 1, 2008 at 6:43 pm
  6. nein es ist nicht die tablet version dennoch sind z.b. die rahmen der fenster in der größe angepasst (da wo oben links das X zum schließen ist) also es ist eine leicht gemoddete version aber nicht tablet.
    sollte der preis um die 450 euro gehen wird das so langsam echt ne intressante alternative zum samsung. eigentlich hatte ich zu nem 10″ tendiert aber da die auflösung ohnehin identisch ist und das touchdisplay in funktionalität deutlich besser fluppt als angenommen .. mal sehen.

    October 1, 2008 at 7:10 pm
  7. in dem video wird ja von der schnellen hdd berichtet. was für eine ist denn genau verbaut?

    October 1, 2008 at 7:13 pm
  8. KalvinKlein #

    Nix Tablett Edition ist XP Home UMPC Edition, beim Live Stream gesehen.

    October 1, 2008 at 7:30 pm
  9. emu #

    das gute 1280er Display, mit dem ebooks und mangas spass machen bekommt man leider eben erst ab 560€

    560€ ….

    ich mein…
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH TEUER!!!!!

    October 1, 2008 at 10:10 pm
  10. hab gar nich gewusst das ethernet-anschlüsse usb form haben xD

    aber des gert ansich is geil… würde ja gerne mal aus juks auf sonem touch panel WC3 und co zocken ^^

    October 1, 2008 at 11:51 pm
  11. mo #

    schade, mit ner größren tastatur wäre das mein favorit, aber so…am idealsten wär eine 10″ variante

    October 2, 2008 at 12:53 am
  12. @ mo
    So siehts aus.
    Aber wenn ich mich täusche, war doch von einer 10” – Variante auch schon irgendwo die Rede, oder?

    October 2, 2008 at 1:22 am
  13. @chris
    Es gibt eine Variante mit Vista Home Basic (hat Taplet funktionen) sowie eine mit XP Home. Wobei ich die XP home Variante wählwn würde und auf Handschriferkennung… verzichten würde auf einem “Grßen Laptop würde ich Vista wählen nicht aber auf einem Netbook).
    Aber ich würde auch gerne wissen wie es hir mit Linux ausieht?

    Quelle: http://www.gigabyte.com.tw/Products/Notebook/Products_Spec.aspx?ProductID=2835

    October 2, 2008 at 10:19 am
  14. scrolli #

    kann man bei opera auch irgendwie einstellen, dass ich durch anfassen auf ne fläche scrollen kann? hab nämlich touch in meinem 701 drinne und würde auch gerne so einfach scrollen können….

    October 2, 2008 at 2:10 pm
  15. Sind bei der Windowx XP Home version eigendlich ersatzprogramme für die fehlenden Tablett funktionen instaliert?

    October 3, 2008 at 11:00 am
  16. geilomaticosch #

    Gigabyte M912M hat nur eine Auflösung von 1024×600
    das
    Gigabyte M912X hat eine Auflösung
    von 1280×768

    und das Gigabyte M912V also mit vista wird nicht mehr ausgeliefert.

    Der Akku meines Gigabyte M912X hält ca 5std durch
    habe meinen bei ebay geholt, da es nirgendwo verfügbar war

    October 4, 2008 at 1:05 am
  17. m912 #

    schönen abend jungs

    wirklich cooles m912 forum,

    Ich bin stolzer besitzer des stärksten modells des gigabytes ( 2 GB, 1280×768, xp, da ich mit vista nichts anfangen kann )

    Also das “handling” des gerätes stimmt völlig mit meinen Vorstellungen über ein.

    Leider muss ich mein netbook, wegen Finanzproblemen abgeben.

    Habe 600 Eruo bezahlt für euch kommt der spass für 500 Euro, wenn nicht weniger

    Zum Pfandhaus gehe ich nicht da die bestimmt die hälfte des preises zahlen

    Bitte antworten, meine nummer 015203787924

    Bitte schnell sonst bleibt mir doch nichts anders übrig zu den Pfandkredit-Leuten zu gehen

    October 16, 2008 at 6:52 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Gigabyte M912M Testbericht | EEE-PC.de :: Deutschlands größte EEE-PC Community - October 2, 2008

    [...] via [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook