October 17, 2008 Sascha 17Comment

Keine Ahnung ob es schon nen deutschen Kurztest zum Eee PC S101 gibt oder nicht aber hier ist nun meiner. Haltet mich fuer bekloppt oder Netbook suechtig aber das Teil ist mit Abstand das geilste und hochwertigste Netbook, welches bisher vorgestellt wurde. Ob der Preis von 599 Euro (yes, ich hab endlich den Preis genannt^^) fuer so ein Design-Gadget gerechtfertigt ist, liegt im Auge des Betrachters. Das Video gibt es nach dem Break:

Ähnliche Beiträge

  1. Video: Eee PC S101 unboooooooooooxing
  2. Eee PC S101 und ASUS N10 sind bestellbar…
  3. Eee PC S101 bei T-Online vorbestellbar
  4. Eee PC S101 im Test
  5. ASUS Eee PC S101 Erfahrungsberichte
  6. Video: MSI Wind U120 kurz begrabscht,
  7. ASUS Eee PC S101 bei der FCC Behoerde
  8. Netbook Schwemme in Frankreich – S101 vorbestellbar

17 thoughts on “Video: Eee PC S101 kurz angetestet

  1. Schick schauts ja aus, aber der Preis ist mir dann doch zu hoch. Lieber noch etwas abwarten. Die Preise werden schon fallen, war ja bisher immer so.

  2. Servus, ALso 500 waaeren ja noch zu verkraften gewesen aber ein 200 euro aufpreis fuer einen fake swarowski und ein duennes design das in 2 monaten jedes anderen netbook auch haben wird ist wohl ein bisschen uebertreiben oder?!

    Von dem Geld holt man sich lieber eine Dinovo Edge Tastatur und ein Bluetooth Maus 🙂

  3. hey, ich schau mir deine videos und tests und alles andere echt sau gerne an. aber der name “mini-pc-pro-tv” geht gar nicht :)…. so jetzt isses raus 😉

  4. bei dem aufpreis sollte das netdingen auch tunlichst wertiger daherkommen. wie sollte man sonst den aberwitzigen aufpreis rechtfertigen?

  5. Also sorry, stylisch gesehen find ich ist das Ding kein “Muss-ich-unbedingt-haben” Gadget. Im Video sieht der Rahmen um das Display sehr… naja sagen wir mal bescheiden aus.

    Ausserdem scheint sich das Gerät schwierig aufklappen zu lassen. Schön klein, schön dünn… leider auch schön teuer.

    So langsam scheint sich die Preisspanne wieder nach oben zu schrauben!

  6. Leider hat auch dieses besonders auf klein (eigentlich nur flacher) getrimmte Netbook immer noch kein eingebautes UMTS-Modem. Dafür würde ich gerne die Kristalle hergeben!

  7. @tee das hat ich sag mal ( sorry Sascha 🙂 ) historische Gründe. Wer seit Jahren auf kleine Mini Computer aller Art also nicht nur kleine Notebooks steht (so wie ich auch !) , der weiss warum da nicht EeePCNews oder demnächst vielleicht was anderes steht 🙂 … so jetzt ist auch raus

  8. So nochmal zum Gerät. Flach finde ich gut, immer noch zu dick. Akkus sind immer noch das limitierende Element zwischen bezahlbar und nich wechselbar oder kann man beim Apple Air den Accu schnell mal wechseln ?
    Ist Geschmackssache Punkt
    Schliesst Eee-Reihe nach oben ab Punkt
    Ist auch nicht meins Punkt
    Letzter Punkt wie Nana immer anmerkt der S……. Punkt
    Auweia jetzt komme ich auch auf die schwarze Liste 🙂

  9. Preis gerechtfertigt???….
    Für’n Hunni mehr bekommt man einen “Samsung Q-45” und für wengier als einen Hunni mehr ein “LG E200″…!!!..damit wäre die Frage wohl beantwortet!!!…Wer diesen Hoch-glanz-design-schnick-schnack kauft ist selber schuld!!!
    Die Werbeplakate zeigen ja recht deutlich die Zielgruppe für diesen völlig überteuerten Rechner…Photomodels und andere Schönheiten!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *