Video: Eee PC 900A im Test

nullEin Netbook mit Atom CPU fuer unter 300 Euro... Was Acer mit dem Aspire One A110L vormachte, konterte ASUS mit dem Eee PC 900A. Im Gehaeuse des Eee PC 900 gibt es bis auf die verbaute SSD und den kleineren 4400mAh Akku, die gleiche Hardware wie im Eee PC 901.
Auf JKKmobile.com wurde nun ein mehr als 27 minuetiges Video veroeffentlicht, in dem JKK ausfuehrlich auf jedes noch so kleine Detail des 900A eingeht:

Ähnliche Beiträge

  1. Video: Eee PC 900A Unboxing und erste Eindruecke
  2. Video: Eee PC 900A Impressionen
  3. Der Eee PC 900A steht in den Startlöchern
  4. Eee PC 900A und Eee PC 900 im Vergleich
  5. Eee PC 900A goes gold *Update* und auch noch blue ^^
  6. Eee PC 900A fuer 222 Euro bei Amazon
  7. Eee PC 900A Linux fuer 249 Euro?
  8. Aus Eee PC 903 wird Eee PC 900A

Tags: , ,

18 Responses to “Video: Eee PC 900A im Test”

  1. Relies #

    “Im Gehaeuse des Eee PC 900 gibt es bis auf die verbaute SSD und den kleineren 4400mAh Akku, die gleiche Hardware wie im Eee PC 901.”

    Hm… Blutooth und Wlan N aber nicht, oder?

    September 20, 2008 at 1:41 am
  2. leander #

    ja

    sonst würd sichs ja ned lohnen den 901ser zu kaufen

    September 20, 2008 at 1:45 am
  3. jtj #

    da bleib ich lieber beim 900er alleine schon wegen der lahmen ssd die drin ist, das hat jkk im video des öfteren demonstriert.

    September 20, 2008 at 9:25 am
  4. D-Prime #

    ich hab mir den 900a vor 2 wochen bestellt und nach 4 tagen zurückgeschickt. von einem 1,6 Ghz prozessor hab ich nix gemerkt. die festplatte bremst das ganze ding aus. sogar das surfen mit firefox unter linux ruckelt. windows installation hat ca stunden gedauert udn sp 3 zu installieren kostete mich 2,5 std. der kragen sit mir dann endgültig geplatzt als der lüfter oder was auch immer extrem laut wurde (sogar meine freundin hat den über das telefon gehört). nun werde ich liber 130 euro rauflegen und den eee 1000 holen.
    mein fazit: Finger Weg!

    September 20, 2008 at 10:50 am
  5. D-Prime #

    *windows installation hat ca 2 stunden gedauert

    September 20, 2008 at 10:51 am
  6. Tim #

    > sogar das surfen mit firefox unter
    > linux ruckelt.

    Sobald die besuchten Webseiten Flash enthalten, wird Firefox (Linux) selbst auf meinem aktuellen Dual-Core-Desktop langsam und manchmal hängt für Sekunden der Scrollbalken. Firefox genehmigt sich bei mir nach längerem Gebrauch in der Regel mindestens 90% eines CPU-Cores.

    September 20, 2008 at 12:57 pm
  7. Met@l #

    Die wartezeiten die hier auftauchen sind ja noch richtig Harmlos!!! Ich hatte auch einen 900a für ein Wochenende, am Montag war er auf dem Weg zurück. Ich hatte teilweise 1 Minute wartezeit bis sich das Start Menü geöffnet hatte. Ich hatte das Gefühl das das Ding Kaputt sei.jede Minute genehmigt sich der 900a ein paar sekunden bedenkzeit, aber Wehe man macht ausversehen mal 2 Dinge gleichzeitig, dann kann man als “strafe” mal 1 Minute Wartezeit in kauf nehmen. Mein nachfolger, der 901er hat all diese Probleme nicht. Der läuft perfekt.

    September 20, 2008 at 2:20 pm
  8. jn #

    Da scheint noch was anderes am 900A faul zu sein. Sooo langsam ist die SSD nun auch wieder nicht, dass diese extremen Wartezeiten entstehen können.

    September 20, 2008 at 2:27 pm
  9. KalvinKlein #

    Sicher nicht perfekt ab Werk, aber leicht zu öffnen zum Umrüsten, da Deckel vorhanden (Acer zb.nicht). Da die SSD nicht gelötet ist, kann man diese durch gleich grosse oder grössere SSD SLC oder MLC austauschen, haben ja auch schon JKK und andere so praktiziert.Kostet natürlich auch dann mehr!!!, aber wenn die Preise für die schnellen SLC oder MLC SSD (immer noch schneller als die AsuswerksSSDs) fallen kann man leicht upgraden ohne gleich ein neuen zu kaufen. Ich sehe den 900A auch als legitimen Nachfolger des 701 an (bezüglich Modding & Grösse & Design) . Zum damaligen Startpreis 299€ gibt es das was von Asus von auch so mal gedacht war, wenn der Atom & das 8,9 “Display zur Verfügung gestanden hätte, als Einsteiger.. Tschuldigung für die verschachtelten Sätze… :)

    September 20, 2008 at 3:37 pm
  10. tim #

    kann das mit der lahmen ssd bestätigen.

    hab das gerät gekauft, 2 gbyte ram rein, hab dabei bemerkt das eine samsung ssd drin steckt, xp home mit sp2 installiert und das ding war sowas von lahm…

    das ich es nach 3 stunden zurück in den shop gebracht habe!

    fazit: finger weg !!!

    September 20, 2008 at 3:45 pm
  11. j #

    es is wirklich schade das alles zu lesen, denn der 900A war bislang immer mein favorit, den wollte ich mir demnächst holen.. und ausgerechnet dieses eine modell hat nun die blöde ssd die alles versaut!
    bin schon ziemlich unschlüssig, ob ich nich doch noch etwas drauflegen und den 901 kaufen sollte..wobei ich es nicht einsehe die überflüssige xp lizenz zu bezahlen :(

    habt ihr (die jetz negative erfahrungen gepostet haben) auch mal xp mit nlite ausprobiert? gibt es da vielleicht ne kleine verbesserung?

    und ausserdem scheint es doch wirklich irgendwie sehr merkwürdig dass das drive Ssoooooooooo langsam ist, am ende ist das irgend ein bug im bios oder so? in dem review scheinen ja auch ein paar sachen nicht ganz korrekt zu laufen.. aber selbst wenn das so wäre kann man wohl kaum hoffen dass asus das demnächst fixen wird :(

    September 20, 2008 at 5:25 pm
  12. tim #

    hallo j.

    ja habs mit nlite – die xp cd auf 150 mb geschrumpft.

    xp war bei der installation nur noch ca. 600 mb groß.

    xp alles abgeschaltet:
    auslagerungs datei, ruhezustand, system wieder herstellung, index dienst.
    also alle dienste aus.

    hatte nur als extra firefox drauf und trotzdem sehr langsam. jedesmal hat die lampe der ssd geleuchtet.

    der 900a war wegen atom cpu und preis auch mein favourit.

    wirklich sehr schade :-(

    September 20, 2008 at 6:40 pm
  13. tim #

    p.s was vergessen.

    j hab mal wo gelesen das die ssd an xandros linux angepasst wurde, das die geschwindgkeit gerade so passt.

    aber xp ist wirklich katastrophal.

    mein tip, hol dir das gerät, schau es dir an mit xp, wenns nicht passt mit recovery dvd wieder linux drauf und brings zurück.

    so wars bei mir.

    lg tim.

    September 20, 2008 at 6:44 pm
  14. Relies #

    http://www.mydigitaldiscount.com

    Da hat auch jkk als Quelle hin verlinkt. Da gibt es eine 8GB SLC SSD die sehr schnell ist fuer unter 90 Dollar. 900, 901 usw steht da, nicht fuer 900a ?

    Ansonsten muss man wohl warten bis sie noch guenstiger wird. Bis dahin kann man versuchen, die SSD des 900a nicht in NTFS zu formatieren, sondern in FAT32. Das bringt viel. Dazu vielleicht darauf achten, ob es auch beim 900a eine Kombination aus Bootboost im Bios und einer kleinen Partition auf der SSD “vorne” gibt, die sogenannte EFI . Dann mal testen was mehr bringt. Die zu loeschen oder die beizubehalten

    September 20, 2008 at 11:31 pm
  15. Relies #

    Gibt es dem im Bios des 900a auch eine Funktion wie “OS install finished” ? Darauf muesste man dann auch achten

    September 21, 2008 at 9:29 am
  16. flux #

    Allen, die 900a gekauft haben, empfehle ich fluxflux Linux zu benutzen.
    Ich hatte nähmlich gleiche Probleme: WinXP (auch FAT32 formatiert) war sau langsam, sodass man mit dem kaum arbeiten konnte. Ich habe auch eeeubuntu ausprobiert, habe aber leider WLAN nicht hingekriegt. Bei der neuen Xandros-Version (1.6.1), die ich auch ausprobiert habe, funktioniert bei mir Ton nicht.
    Dann bin ich zufällig auf fluxflux gestossen. ISO heruntergeladen, auf USB-Stick gepackt, Live-Version gestartet und danach Installation auf SSD durchgeführt. OHNE PROBLEME – alles hat auf Anhieb funktioniert: WLAN, WebCam, Sound. Das wichtigste ist, dass es angenehm schnell läuft. Zwar bootet fluxflux etwas langsam (wie Xandros), läuft danach aber recht zügig. Wie gesagt – kann nur allen empfehlen.

    September 21, 2008 at 5:43 pm
  17. exe #

    So schlimm lahm finde ich die SSD auch wieder nicht. Auf den 900A hab ich ein Xubuntu-Linux installiert und das läuft sehr schön. Natürlich hab ich den RAM auf 2GB aufgestockt, damit ist es möglich z. B. /tmp und auch den Firefox-Cache etc. in den RAM auszulagern. Sogar echt dicke Brocken wie z. B. netbeans-IDE lassen sich drauf relativ gut nutzen. Mit Windows habe ich keine Erfahrungen, aber es kann schon sein, dass das Gerät dafür eher nicht geeignet ist.

    Unterm Strich bin ich mit dem Gerät mehr als zufrieden. Das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt IMHO.

    September 22, 2008 at 3:23 pm
  18. MezzoX #

    hatte auch für einen Tag den 900a gehabt und ihn dann aber zurück geschickt. Die tastatur war mir nix, die Maustasten an der kante sind schlecht zu drücken und die ssd ist wirklich net die schnellste :)

    werd mir wohl doch ein 10.2″ holen.

    September 24, 2008 at 5:48 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook