Video: Eee PC 900 <> Aspire One Vergleichstest

Die Kollegen von Chip.de haben in einem knapp 4minuetigen Videoclip, den Eee PC 900 und den Aspire One getestet. In diesem Vergleichstest punktet das Acer Netbook nicht nur bei der Helligkeit des Displays sondern auch bei der Tastaturgroesse, wohingegen die Akkulaufzeit bemaengelt wird. Zum Chip Video. [via]

Ähnliche Beiträge

  1. Vergleichstest: Eee PC 901 vs. Aspire One
  2. 3G Aspire One und Modelle in Pink und Braun
  3. Video: Acer Aspire One Kurztest
  4. Video: Eee PC 900 vs. Acer Aspire One
  5. Video: Netbook Remix und Ubuntu auf dem Aspire One
  6. Golem.de testet den Acer Aspire One 110L
  7. Video: Acer Aspire One Preview
  8. Video: Acer Aspire One im Advanced Mode

Tags: , , ,

15 Responses to “Video: Eee PC 900 <> Aspire One Vergleichstest”

  1. transwarp #

    In der Anfangszeit war es recht einfach sich für das richtige Gerät zu entscheiden. Je mehr Konkurrenten auf den Markt kommen, je schwerer wird die Wahl. Auch Acer macht ein schickes Gerät und manchesmal ertappe ich mich bei dem Wunsch gleich mehrere Netbooks zu kaufen, weil irgendwie alle Spaß machen. Leider habe ich schon einen 701 und der Wind ist bestellt. Irgendwann geht’s dann finanziell nicht mehr. Was ganz besonders traurig ist, ist die Tatsache, daß Microsoft das Blatt für sich gedreht hat und alle Anbieter mittlerweile das gute Linux fast schon boykottieren. Echt schade, ist es doch eine einmalige Chance für Linux gewesen hier mal die Nase vorn zu haben. Ich werde weiterhin aus Überzeugung versuchen dem OS treu zu bleiben, muß aber leider (mangels Alternative) den Wind auch mit XP Home kaufen, obwohl ich nicht will.
    Geld regiert die Welt …

    June 22, 2008 at 2:15 pm
  2. Sehr interessant guter Artikel, ich werd mir demnächst auch vielleicht ein Mini Notebook für unterwegs besorgen

    June 22, 2008 at 2:44 pm
  3. Clown #

    kann man die Lizenz von XP dann eigentlich weiter verkaufen?

    June 22, 2008 at 2:47 pm
  4. Evidence #

    Microsoft musste das soweit ich weiß erlauben, also ich glaube ja.

    June 22, 2008 at 2:54 pm
  5. Evidence #

    sry, für Doppelpost

    @Admins:

    Wird es auch eine “Spinnoff-Page” zum Aspire One geben? Oder ein gesondertes Forum?

    Das große Interesse scheint ja bei einigen da zu sein.

    June 22, 2008 at 3:02 pm
  6. le tigre #

    @transwarp

    nicht ganz, oder? schließlich peilt acer z.b. mit dem one auf 80%linux und 20%xp käufer.

    alle anderen bieten inzwischen mindestens eine linux version. damit ist alleine im letzten jahr der user stamm sicherlich um eine million user gewachsen :) was ja nicht wenig ist…

    im gegensatz zu dir finde ich, dass microsoft immer mehr an land verliert. schließlich kommt von ihnen gerae eine außnahme (atom / 10 zoll bildschirm) nach der anderen (via c8 nano) bezüglich der umpc lizenzen.

    zudem werden core entwickler inzwischen regulär z.b. von intel bei der entwicklung ihrer kernels unterstützt. ich denke also schon, das microsoft langsam an vormacht verliert. oder hätte man sich das noch vor ein paar jahren vorstellen können?

    wobei ich auch finde, das xp/vista durchaus ihre berechtigung haben. ich kann ja nicht von jedem verlangen, dass er per kommandozeile seine programme installiert bekommt. mit der derzeitigen entwicklung wird nur die vormachtstellung aufgebrochen.

    das problem für linux ist meines erachtens viel eher, dass viele softwar schmieden ihre programme nicht auch für linux anbieten. ich denke hier an adobe (ein schlechtes flash und kein acrobat pro, kein indesign, etc.) damit kann ich linux leider noch nicht als vollwertiges system einsetzen. auch wenn das programmieren viel angenehmer vonstatten geht, sind die meisten linux alternativen (leider) noch kein vollwertiger ersatz für viele windows programme. (weshalb ich mich auch mit blöden dual boot optionen rumquälen muss)

    worauf ich mich allerdings freue, ist der neue c8 nano/isaiah. das wird suicher der prozessor meines nächster umpc. schließlich führt via seit jahren den mid/ulv prozessoren markt gemeinsam mit freescale/motorola an. (auch wenn die meisten fälschlich intel für den größten hersteller halten :) )

    außerdem verspricht die architektur schon jetzt so einiges. was ja auch erste benschmarks zeigen. da bin ich auf jeden fall gespannt. frage nur hp oder open book? und was für nen umpc bis dahin? acer 110L?

    June 22, 2008 at 3:04 pm
  7. scid #

    In dem Moment wo WoW direkt von Blizzard für Linux rausgebracht wird – und andere Gameschmieden nachziehen – wird Microsoft gnadenlos verlieren XD.

    June 22, 2008 at 3:53 pm
  8. Evidence #

    @scid: ich finde da machst du den zweiten Schritt vor dem ersten ;-)

    Schließlich muss es sich für Spielehersteller erstmal lohnen, ihre spiele für linux rauszubringen. Und Solang Windows noch einen so großen Marktanteil hat ist das sicher nciht der Fall.

    ergo: Wenn Spiele zuerst für Linux-Distris erscheinen hat Microsoft schon lange vorher keine Vormachtsstellung mehr.

    aber das ist Utopie. Windows hat seine Daseinsberechtigung genauso wie jede Linux-Distri.
    Ich muss auch sagen, dass ich mti XP sehr sehr zufrieden bin und war. Linux ist trotzdem einfach nur cool 8)

    June 22, 2008 at 4:47 pm
  9. Natasha #

    Gibt es denn schon eigentlich XP-Treiber für den Acer?

    June 22, 2008 at 5:01 pm
  10. scid #

    Naja, ich meinte, wenn die Games parallel veröffentlicht würden, würde Linux auch für all die breite Masse derjenigen (Jugendliche, Kids, etc.) interessant werden, die ihren Computer hauptsächlich zum Daddeln verwenden. Und im Endeffekt würde man sich dann beim Computerkauf doch überlegen ob man nicht das Geld für die Windows-Lizens (zumal Vista jetzt noch nicht wirklich der Burner ist) für was anderes ausgeben möchte und stattdessen Ubuntu oder etwas vergleichbares aufspielt. Und flux würde der Microsoft-Marktanteil fallen, da bin ich ganz sicher; ist gerade bei ansonsten stark ansteigenden Preisen alles eine Frage des Geldes.

    Als letztens mein Cousin fragte ob Linux nicht auch was für den neuen Rechners seines Sohns wäre (der ist jetzt 12), musste ich ihm sagen, dass das nix wird wenn er spielen will und er wohl doch ne Windows Lizens dazu kaufen muss.

    June 22, 2008 at 5:10 pm
  11. Evidence #

    achso, jetzt hab ich verstanden.

    naja bis es soweit ist werden wir noch ein Paar Sommer vorüberziehen sehen. ;-)

    June 22, 2008 at 5:52 pm
  12. Lodes #

    Schade das Chip nicht auf die Unterschiede im Betriebssystem eingegangen ist. Ich denke hier hätte der Aspire One noch mal punkten können. Wer sich für den Aspire One als mobilen Begleiter entscheidet sollte den Kauf (hoffentlich gibt es den zeitnah) eines leistungsfähigeren Akkus einkalkulieren.

    June 22, 2008 at 7:10 pm
  13. Real #

    “Schade das Chip nicht auf die Unterschiede im Betriebssystem eingegangen ist. Ich denke hier hätte der Aspire One noch mal punkten können.”

    Wozu? Was hat das OS mit dem Gerät zu tun? Was hat das mit der Gerätehardware zu tun?
    Der Test bezog sich auf die Hardware, und nicht auf subjektive Ansichten des aufgespielten Betriebssystems (welches man ja zur Not austauschen könnte, weißt Du?).

    Diese neue Betriebssystem-Nörgelei ist absolut lächerlich. Es ist absolut dämlich das Gerät schlecht zu beurteilen (oder von einem Kauf abzusehen), bloß weil XP drauf ist. Würdest Du eine Wohnung nicht beziehen, bloß weil hässliche Tapeten an der Wand sind?

    June 22, 2008 at 7:51 pm
  14. preach #

    naja, man sollte auch bedenken das die 0.3 MP Webcam und nur 8gb SSD schon deutlich schlechter als der eee sind.

    Und ne SDHC ist kein Ersatz für ne SSD :-(

    June 22, 2008 at 10:39 pm
  15. Lodes #

    “Wozu? Was hat das OS mit dem Gerät zu tun? Was hat das mit der Gerätehardware zu tun?”

    Mit Hardware allein kann ich nicht arbeiten. Gerade bei Linux wäre mir ein vorinstalliertes Betriebssystem wichtig das alle Komponenten der Hardware sauber unterstützt. Ein wichtiger Punkt bei den Netbooks ist das sie einfach in der Bedienung sind. Da spielt auch das Betriebssystem eine Rolle. Performance ist ein anderes Thema bei der relativ schwachen Hardware. Wenn hier ein Gerät spürbar schneller ist, weil das Betriebssystem gut auf die Hardware abgestimmt ist, wäre das als positiv zu bewerten.

    June 22, 2008 at 11:07 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook