Video: Das 14 Sekunden Windows XP

Dass der Eee PC unter Linux extrem schnell hochfaehrt, ist den meissten von uns bekannt und dass sich diese Bootzeit unter Windows XP drastisch erhoeht, sicherlich ebenfalls.
Aber wie schaut es mit einem optimierten XP aus? Das dachte sich auch ein User von Eee-PC.de und erstellte hierzu ein passendes Video, welches eine XP Installation zeigt, die es in 14 Sekunden bis auf den Desktop schafft:

[Quelle: Eee-PC.de]

Ähnliche Beiträge

  1. ASRock bootet Windows in 4 Sekunden
  2. Video: Multitouchpad unter Windows
  3. Eee PC bootet XP in 20 Sekunden
  4. Video: Die drei E’s einmal anders…
  5. Video: Windows 7 auf dem Aspire One A110L
  6. Video: Windows Software unter Xandros
  7. Video: Bootvergleich Xandos <> Windows XP
  8. Video und HowTo: Windows 7 auf dem Eee PC 900

Tags: , , ,

21 Responses to “Video: Das 14 Sekunden Windows XP”

  1. pabu #

    Sehr fix, die Frage ist, geht das auch mit allen Treiber und SP3 so schnell ;)

    Warum gibt es eigentlich nicht so ein Fast-Boot-Bios wie das, was beim eeepc Box kommen soll -> 5 Sec. bis ins Internet?

    July 2, 2008 at 8:21 am
  2. Cyberpuer #

    Naja, 14 Sekunden unter welchen Vorraussetzungen? Erstmal klickt er nicht sofort auf “Start”, sondern wartet noch einen Moment. Denn auch wenn Windows scheinbar geladen ist, werkelt es immer noch im Hintergrund. Wenn Ubuntu zu sehen ist, kann ich loslegen.

    Und zum anderen wird sich diese Bootzeit bald drastisch verlängern. Es ist Windows XP. :-P

    July 2, 2008 at 8:54 am
  3. Tmelle #

    Interessant wäre es auch zu Wissen auf welche Features du dich bei deiner Windows Version beschränkt hast.

    July 2, 2008 at 9:20 am
  4. Niels Menke #

    Das ist schonmal ganz ok, aber 14 Sekunden sind (leider) noch lange nicht beeindruckend. Gerade bei einem Gerät wie dem EEE sollte man doch im Idealfall ein Aufklappen->Läuft erreichen.

    July 2, 2008 at 9:23 am
  5. MezzoX #

    das erreichst du nur im Standby, selbt ruhezustand dauert paar Sekunden.

    Hab hier auch so ne abgespeckte XP Version (MicroXP). das ding is 90MB Groß und installiert in 3-4 Minuten :D

    Das ding is nur so abgespeckt, dass Internet zwar noch geht, aber lokales Netzwerk net mehr und viele Programme lassen sich net mehr installieren. Wärs trotzdem ma testen möchte, kann ja nach MicroXP googlen ;)

    July 2, 2008 at 9:33 am
  6. frankyd #

    ja viel mühe um nix würd ich mal sagen. eine frisch installierte version von xp bootet immer fix. aber warum kein sp3 ? und warum nicht einfach mal alle tools druffkloppen die man braucht und dann die bootzeit testen. wozu ne minimale bootzeit wenn das system in dem zustand nicht wirklich nutzbar ist

    July 2, 2008 at 10:55 am
  7. marshi #

    stimme tmelle zu, ein bebildertes tutorial oder ähnliches wie man mit nlite ein auf den eee zugeschnittenes windows erstellt wäre mal eine angenehme maßnahme :)

    July 2, 2008 at 11:38 am
  8. Nano #

    mein MS-DOS boote auf dem eee in weniger als 5sek.

    July 2, 2008 at 11:48 am
  9. pabu #

    Nochmal zu meiner Frage:
    Warum gibt es eigentlich nicht so ein Fast-Boot-Bios wie das, was beim eeepc Box kommen soll -> 5 Sec. bis ins Internet?

    July 2, 2008 at 12:15 pm
  10. MezzoX #

    is doch auch nur ne nette spielerei, aber solang das nix vollwertiges ist, bringts doch auch nix. da wart ich lieber 10 sec bis der ruhezustand geladen ist und hab alles zur verfügung^^

    July 2, 2008 at 12:34 pm
  11. Gadler #

    “Erstmal klickt er nicht sofort auf “Start”, sondern wartet noch einen Moment. Denn auch wenn Windows scheinbar geladen ist, werkelt es immer noch im Hintergrund. Wenn Ubuntu zu sehen ist, kann ich loslegen.”

    Das ist bei XP nicht anders. Sobald ich den Zeiger bewegen kann, kann ich loslegen… selbst, wenn die “Eienruhr” noch anzeigt, das geladen wird, kann ich loslegen. Und das 1-2 Sekunden “Resteladen” ist auch bald erledigt (wie man an den LED’s erkennen kann). Hier geht es um Die Bootzeit, die er braucht, sobald man auf den Knopf drückt. Mir ging es auch nicht darum hier einen Rekord aufzustellen, sondern darum aufzuzeigen, was mit etwas Feinschliff möglich ist. Die vorinstallierten Windows oder Linux-Versionen brauchen wesentlich länger. Und selbst beim endgültig eingerichtetem System (benötigte Treiber, DirectX etc.) braucht er jetzt gerade mal 5 Sekunden länger!

    @Tmelle & marshi
    Hier ist ein nettes und umfangreiches Tut, wie man sowas zu Stande bekommt. Habe ich damit erstellt, und noch ein paar Sachen mehr rausgeschmissen.:
    http://wiki.eeeuser.com/de:howto:nlitexp

    Und wenn man das System wartet, wird sich die Bootzeit auch nicht drastisch verlängern. Denn wenn das System erstmal vollgemüllt ist, ist es klar, das er länger zum Booten braucht… das ist im übrigen bei Linux nicht anders!
    Wichtig ist mir in erster Linie, das es stabil läuft. Und diese Konfiguration hat sich bei meinem 701er schon mehr als bewährt!

    July 2, 2008 at 12:37 pm
  12. marshi #

    @gadler: danke! jetzt muss der bestellte eee nur noch kommen =/

    July 2, 2008 at 12:56 pm
  13. TheK #

    Bei der Kiste sollte doch ein Suspend to RAM funktionieren, womit wir dann wirklich bei “Deckel auf, da” sind.

    July 2, 2008 at 12:59 pm
  14. Mac #

    ich habe auf meinem eee701 auch winxp nlite mit sp3 und allen treibern drauf und der bootet in 18 sekunden also sind die 14 sekunden aus dem video nicht wirklich beeindruckend. es stellt sich auch die frage was er alles per nlite aus windows entfernt hat.

    July 2, 2008 at 1:11 pm
  15. Tmelle #

    Hey

    Danke für das ausführliche Tut. ich werde so auch mal versuchen mir ein Windows XP “Lite” zu basteln.

    MfG

    Tmelle

    July 2, 2008 at 1:31 pm
  16. REAL #

    @Mac
    Video?????!!!!!!!!! Beeindrucke uns!!

    July 2, 2008 at 1:40 pm
  17. Stefan #

    @Mac:
    gehts jetzt hier darum, wer den längsten hat oder was… macht euch doch net ins Hemd wegen ein paar Sekunden *rolleyes*

    July 2, 2008 at 2:33 pm
  18. Sollte jemand ein System haben, welches schneller bootet… Immer her mit den Videos!

    July 2, 2008 at 3:02 pm
  19. Mac #

    stefan es geht nicht darum wer den längsten hat wie du es so schön formuliert hast. klar sind die 14 sekunden ganz nett aber er sagt selbst da sind noch keine treiber installiert. also weiß keiner von uns in wie fern man das system in dem zustand überhaupt nutzen kann.
    hier ist mal ein screenshot von bootvis damit kann man die bootzeit messen.

    http://img238.imageshack.us/img238/4032/bootviskh8.jpg

    nach 18 sekunden ist der desktop da der rechner lädt dann noch einige treiber aber ich kann schon mit dem arbeiten anfangen.

    July 2, 2008 at 3:51 pm
  20. Gadler #

    Nachdem ich GFX & SFX Treiber installiert hatte, ist die Bootzeit auf 18 Sekunden angestiegen. Das System ist völlig in Ordnung und einsatzbereit. Mit diversen Codecs, weiteren Treibern, diversen Programmen (Daemon Tools, Winamp etc..) bin ich bei 20 Sekunden Bootzeit angelangt. Immer noch ein guter Wert.
    Aber selbst nach 14 Sekunden ist das Gerät voll einsatzbereit. Man hat bloß keine Soundausgabe, und nur 640x480er Auflösung. Aber selbst damit kann man schon arbeiten.

    July 3, 2008 at 12:46 am

Trackbacks/Pingbacks

  1. eeePC 900 und eeeBox | der starke Blog - August 26, 2008

    [...] mir nun ca 34 Sekunden mit dem Windows XP (es gibt auch eine Version mit 14 Sekunden der Beweis ist hier zu [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook