October 2, 2008 Sascha 24Comment

ASUS Eee Box B202Bereits in meinem ersten Teil des Eee Box Testberichts habe ich kurz auf den Vesamount hingewiesen, der im Lieferumfang enthalten ist. Mit diesem kleinen Stueckchen Blech und seinen genormten Bohrungen ist es moeglich, die Eee Box hinter ein TFT-Display zu schrauben und somit noch ein wenig Platz und Kabelsalat auf dem Schreibtisch einzusparen. In einer kleinen Schritt fuer Schritt Fotogallerie zeige ich euch, wie das in der Praxis aussieht:

Eee Box Vesamount

Auf dem oberen und unteren Bild koennt ihr gut sehen, wie und vor allen Dingen wo ihr den Vesamount an der Eee Box verschaubt. Es handelt sich nur um eine grosse Schraube, die den Mount an der Stelle des Standfusses festhaelt.

Eee Box Vesamount

Eee Box Vesamount

4 Schrauben muessen in die Bohrungen auf der Rueckseite des TFT und in wenigen Sekunden kann eure Eee Box hinters Display.

Eee Box Vesamount

Eee Box Vesamount

Eee Box Vesamount

Sitzt, wackelt und hat Luft. Achtet auf die seitlichen Fuehrungen des Vesamounts, dann passt die Box einfach perfekt.

Eee Box Vesamount

Eee Box Vesamount

Kabelsalat ist gesund und da auf meinem Schreibtisch andauernd gearbeitet wird, sieht er auch so aus 😉 Natuerlich helfen hier ein paar Kabelbinder um dem Strippen-Chaos Herr zu werden.

Eee Box Vesamount

Eee Box Vesamount

Nur noch ein paar Kabel deuten auf die hinter dem Display verschraubte Eee Box hin und natuerlich die Wlan-Antenne. Der Mount kostet nur Cents in der Herstellung aber er bietet in meinen Augen einen absoluten Mehrwert fuer das Gesamtkonzept Eee Box. Bleibt abzuwarten ob auch weitere Hersteller ihre Nettops mit Vesamounts ausruesten werden, denn mein kleiner Desktop Eee hat sich gerade einen weiteren Gummipunkt auf seiner Testberichtsliste verdient.

Ähnliche Beiträge

  1. Entspiegelungsfolie im Praxistest
  2. ASUS Eee Box B202 im Test

24 thoughts on “Vesamount der ASUS Eee Box im Praxistest

  1. Ich finde das echt gut. Die warscheinlichkeit, dass so ein Diing ein Geschenk zu Weihnachten für meine kleine Schwester wird, wird immer größer…

  2. Bis auf den Kabelsalat ist das eine feine Sache, ich bin begeistert. Mir fallen da einige Sachen ein, die für mich bisher nicht in Frage kamen, z.B. eine “Multimedia Station” im Wohnzimmer…

  3. Nicht ganz zu Ende gedacht, da bei den gängigen Monitoren dei vesa-Befestigung für den Monitorfuß gebraucht wird. 🙁

  4. bei mir wird die Eee-Box definitiv ein Car-PC werden …
    hat alle erforderlichen anschlüsse, ist extrem klein und hat mehr als ausreichend leistung für anwendungen die im auto in frage kommen …
    *drauffreu*

  5. Ist echt ‘ne gute Sache. Würde ich eine Eee Box kaufen, stellte ich sie aber trotzdem neben den Monitor, weil ich dann besser an den SD Slot komme etc. und weil sie schön anzusehen ist 😉

  6. Jetzt noch eine kabellose LogiTech-Tastatur mit winzigem USB-Senderstick, dann ist auch der Kabelsalat fast Geschichte. Zu dumm das man sich für den DVI-Anschluß entschieden hat. Dadurch muß man sich den unschönen Adapter antun :-/
    Trotzdem gar keine schlechte Sache für den platzsparenden Internet-PC.

  7. Ich muss drakefighter Recht geben. An sich ist die Idee gut, aber viele Monitore haben an der Vesabohrung ihren Standfuß angebracht. Da siehts dann etwas schlecht aus mit dem Anbringen der Eeebox.
    Bei uns in der Firma gibt es z.b. nicht einen einzigen Monitor an dem man sowas befestigen könnte.
    Aber grundlegend eine gute Idee, keine Frage, nur muss der Monitor auch dazu passen.

  8. Gib mir bitte doch mal einer ein Beispiel für nen TFT-Monitor, bei dem der Standfuß an den VESA-Bohrungen befestigt ist.
    Ich bin jetzt alle Monitore bei mir auf der Arbeit durchgegangen und habe keinen einzigen gefunden, bei dem das so ist…
    (Phillips, Samsung, Belinea, lenovo, …)

  9. an icke
    z.B. Fujitsu-Siemens, Acer und Magic – durch die Bank höhenverstellbar und/oder mit Pivot

  10. Rene bei aller Liebe aber Du musst mich jetzt nicht in jeder News auf deine Email aufmerksam machen. Der Artikel kommt wenn er fertig ist. Danke! 😉

  11. Wo liegt das Problem bei den Monitoren mit gleichzeigier Fussbefestigung ??? die Vesa Schrauben vom Fuss raus,den VESAhalter dranpappen , Schrauben dran und dann geht das auch !!! Einige mit ner Blende werden trotzdem nicht gehen, die sind dann aber wahrscheinlich nicht VESA Konform…

  12. was ist denn das fürn silberner adapter am monitoranschluss der box ?
    passt da kein normales monitorkabel dran ?

    hehe beim nächsfotoshoting dem hauptdarsteller die fingertappen wegputzen 😉

  13. @ KalvinKlein: Das musst du mir nochmal etwas näher erklären. Weiß nicht ganz wie du das meinst. Wenn ich mir die HP Monitore bei uns auf der Arbeit so vorstelle, da kann ich mit deiner Erklärung irgendwie keinen Weg finden die Eeebox und den Standfuß des Monitors daranzubefestigen. Denn von der Platte, welche an den Vesabohrungen hängt, geht direkt nach hinten der Standfuß weg. Da kannste machen was du willst, da geht der Vesamount der Eeebox nicht dran. Und das finde ich schon schade. Aber für die Firma wäre die eh nichts, da haben wir diverse ThinClients, welche allerdings an anderen Monitoren hängen, wo der Standfuß ähnlich dem Monitor von Sascha befestigt ist.

  14. @Sanjiro Bei dieser Art siehe @noneedforanickname gehts nicht weil der Fuss gleich designtechnisch zu dick wird, geht natürlich nur wenn der Fuss wenigstens in Größe der VESAhalterung gerade bleibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *