July 14, 2008 EPN 22Comment

Die Entwickler von Ubuntu EEE, einer Ubuntu Linux-Distribution die Extra für den EEE-PC optimiert wurde, haben nun eine neue Idee. Sie haben die neueste Version von Ubuntu EEE, nämlich die Version 8.04.1, die nach eigenen Angaben "harder, better, faster, stronger" als die Version 8.04 sein soll, auf eine 4 GB SDHC Speicherkarte installiert und schicken sie nun jedem, der $50 oder mehr an das Projekt spendet.

[Quelle]

Ähnliche Beiträge

  1. CES 2008: Panasonic stellt 32GB SDHC Karte vor
  2. 32GB SDHC Karte von Sandisk
  3. Video: SDHC Karte und USB Stick im Eee PC Design
  4. Ubuntu Netbook Remix kommt
  5. Video: Ubuntu 8.04 auf dem Eee PC 900
  6. Ubuntu Fixes fuer den Eee PC
  7. ARM + Ubuntu = Atom-Spalter?
  8. Ubuntu Netbook Remix: Video und Installations-How To

22 thoughts on “Ubuntu EEE auf SDHC Karte

  1. wie schnell ist der Cardreader unter Linux oder XP eigentlich des eee 701 maximal? Lohnt es sich eine Extrem 3 zu kaufen, oder kann der Reader das gar nicht umsetzen

  2. Ich finde auf der Seite keinen Download der Ubuntu Version. Also ganz klar ne kommerzielle Geschichte. Mal sehen wie lange es dauert bis diese Typen zu recht abgemahnt werden.

  3. Es ist ein Unterschied, ob du eine kommerzielle eigenentwickelte Distribution hast oder das geistige Eigentum anderer nimmst, ein wenig was an Config+Treibern änderst und es dann verkaufst.

  4. Hm… da ist doch unten ein großer Link [url=http://ubuntu-eee.com/index.php5?title=Get_Ubuntu_Eee]Download & Install Ubuntu Eee 8.04[/url]!?

  5. Jetzt hab ich genau auf die neue Version gewartet um endlich mal diese optimierte Sache auf meinem 701 zu installieren, und nun gibt es das nur auf SD Card ?

  6. die 8.0.4.1-version gibt es noch garnicht.
    WENN die version rauskommt, kann man sie auch normal runterladen.
    die sache mit der ds-karte ist eine “pre-order”.
    steht alles inder quelle

  7. me

    Xandros basiert wie Ubuntu auf Debian. Beide Produkte werden mit kommerziellen Interessen vertrieben. Daran ist auch nichts schändlich, solange man sich an der GPL hält.
    Es geht hier in der News um eine Möglichkeit, mit der die Entwickler hinter dem Projekt “Ubuntu Eee” einen Teil ihrer Kosten wieder herein holen wollen. Nicht mehr und nicht weniger. Dazu wollen sie die nächste Version auf SD-Karten packen und an Leute, die mindestens 50 Dollar für das Projekt spenden, verschicken. Ich kann da überhaupt nichts negatives finden. Sicher wird es auch diese Version, wenn sie fertig ist, zum Download geben.

  8. Wenn man da auf der Site auf deutsch geht, steht da als News sowas wie, sorry 8.0.4 noch nicht fertig, ist ein paar Monate alt die News.

    wenn da “alles in der quelle steht”, offenbar nur in Fremdsprachen?

  9. also wenn man auf der Site auf “german” klickt, ist das hier offenbar die neuste News:
    “# 2008-05-14 – Sorry! Ubuntu Eee 8.04 ist noch nicht fertig[…] ”

    Von Mai oder so

  10. Lodes, so einfach ist es eben nicht.
    In den “news” der Ubuntu EEE Macher wurde berichtet das die ersten Karten schon unterwegs sind und das in einer nicht näher spezifizierten Zukunft “eine” (nicht die auf der SD) Version zum Download geben wird. Genau dieser zeitliche Versatz ist nicht zulässig.
    Ich kenne sonst kein seriöses Projekt mit solchem Geschäftsgebaren.

  11. “Sie haben die neueste Version von Ubuntu EEE, nämlich die Version 8.04.1, die nach eigenen Angaben “harder, better, faster, stronger” als die Version 8.04 sein soll, auf eine 4 GB SDHC Speicherkarte installiert und schicken sie nun jedem, der $50 oder mehr an das Projekt spendet.”

    Das steht hier oben in den News. Sie haben……installiert. Wie sollen sie das denn machen, wenn die Version noch gar nicht fertig ist wie hier einer behauptet? “Sie haben…. installiert”, dass ist Vergangenheitsform. Also muss sie schon fertig sein logischerweise

  12. neee – in meinen Augen ist das ein Versuch sich aufgrund des Ubuntu-Projektes bereichern zu wollen…

    Mal heut abend im offiziellen Ubuntu-Forum mal zur Sprache bringen…

    Schade, dass ich mich im Kernel-Programmierung nicht auskenne, sonst hätte ich mir mein 8.04.1 selbst gebastelt…

  13. Er meinte nur die Karten seien auf dem Weg zu _ihm_. Er hat sie also bestellt. Zu den Spendern kommen sie erst wenn die neue Version raus ist. Ich weiß, es ist ein wenig unklar geschrieben, aber spätestens in den comments erkennt man es.

  14. ich weiß nich warum man sich darüber so aufregt… ich seh da auch nich den vorwurf der “bereicherung” gegeben… jeder der schonmal versucht hat ein neues linux auf’ne sdhc zu installieren (hab’s selber mit fluxflux und eeexubuntu probiert und nie zufriedenstellend hinbekommen) weiß dass das nich zum einfachsten gehört…

    für ich gehört ubuntu zu einer der besten distris die man hier kriegen kann und hab es im i-netcafé unseres jugendtreffs auf allen rechnern laufen… wenn mir also die arbeit des installierens abegenommen wird und ich mit einer spende die arbeit der vielen entwickler unterstützen kann is das doch in ordnung… und wer nich für die karte und die dienstleistung zahlen will, installiert’s halt selber… so what?

  15. Aaalso…

    (1) Ubuntu 8.0.4 gibt es nicht, nur 8.04, das steht für April 2008. Weil in den ersten Monaten nach Veröffentlichung noch die meisten Updates anfallen, legt man eine 8.04.1 nach.

    (2) Wer 8.04 laufen hat, braucht 8.04.1 nicht nochmal herunterzuladen oder zu installieren. Es gibt zwar neue Installationsmedien, aber das normale Paketupdate liefert das Gleiche! Ergo: Extra-Download nur für Neuinstallationen, damit nicht gleich so viele Updates warten.

    (3) Die Speicherkarte (und das Porto) gibt es als Dankeschön für eine 50-Euro-Spende. Herunterladen kann man die Distribution genauso. Oder eben einfach die “alte” 8.04 updaten.

    Beste Grüße

    Prometheus

  16. Es geht doch nicht darum, dass jemand bootbar eine Linuxversion auf eine SDHC installiert und dann verkauft, das ist doch ok. Es geht darum, ob diese Version 8.0.4.1. in der Modifikation auch gleichzeitig frei zur Verfuegung steht. Oder hat schon mal jemand eine z.B. SUSE Version im Laden stehen sehen, die nicht gleichzeitig online downloadbar war

    Eigentlich kann ich mich da nur an die Knoppix Version erinnern, die auf der CBit 2007 damals vorgestellt wurde, und danach nun exklusiv auf der DVD einer CHIP Ausgabe zur Verfuegung stand. Danach wurde immer wieder “versprochen”, dass diese neue Version auch frei zum Download kommt, was aber meines Wissens nie geschehen ist?
    In dem Sinne hatte man das da auch “kommerzialisiert” , damit die Leute sich diese eine CHIP Ausgabe kaufen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *