Sotec DC101 Netbook

Sotec DC101Zaehlt noch einer mit, denn ich komme mit den Neuerscheinungen langsam aber sicher nicht mehr nach. Hurra, ein neues Netbook: Das Sotec DC101! Diesmal aus Japan, natuerlich mit Atom und 10.2 inch, ner annehmbaren Tastatur und optisch auch ganz passabel.
Und taeglich gruesst das Netbook aeh Murmeltier. ;)

Sotec DC101

Sotec DC101

Sotec DC101

Sotec DC101

Sotec DC101

Technische Daten:

10.1 inch 1024 x 600 screen
Intel Atom 1.6Ghz
1GB RAM
120GB HDD
Wifi and LAN
SD Card / Memory Stick / MMC
USB 2.0 × 3
VGA out
1.3Mpix webcam
265 × 185 × 31mm, 1.2kg
XP Home

Herstellerseite

[Quelle: JKKmobile.com]

Ähnliche Beiträge

  1. Neues Netbook Teil 2: Onkyo/Sotec Hello Kitty
  2. Samsung Netbook – Preise und technische Details
  3. Dell Netbook ab $299! 8.9 und 12.1 inch Variante des Dell E
  4. Details zum Sylvania Meso und Magni Netbook
  5. Joybook Lite U101 – Das Netbook von BenQ *Update*
  6. Video: MiTAC Netbook “first look”
  7. LG Netbook wird konkreter: LG X110
  8. Sylvania Netbook

Tags: , ,

9 Responses to “Sotec DC101 Netbook”

  1. kronos #

    Man könnte echt meinen Intel liefert die Kompletten Netbooks. Die OEMs müssen nur noch :
    -Lackieren
    - HDD, RAM und Akku einbauen

    Diese Technischen daten hab 90% aller Netbooks, und dieses Aussehen ist auch alles andere als ausgefallen, Standardkost halt ….

    September 17, 2008 at 2:10 pm
  2. Abwartender #

    @kronos

    Sehe ich auch so, bis auf das Firmenlogo auf dem Deckel gibt es kaum Unterschiede, Einheitsbrei, könnten die auch in einem “Kombinat” fertigen lassen :D

    Und auch die Software ist fast nur noch Monopolisten-gerecht, zum kotzen. Anfangs dachte man mit dem 701er das jetzt Wahlmöglichkeiten der reichlich vorhandenen Betriebssysteme kommen, Pustekuchen, MS-Zwangs-Steuer wohin man sieht.

    September 17, 2008 at 3:21 pm
  3. Moprhus #

    sieht von der Seite aus wie das Aspire One..
    aber wie die anderen sagen.. alles einheitsbrei und bei allen werden die gleichen CPUs verbaut…

    gibts denn noch keinen online konfigurator, wo man sein netbook quasi selbst mit den gewünschten komponeten zusammenbauen und bestellen kann?

    DELL täuscht sowas auf ihrer homepage vor.. aber auswahlt man nur ob man ein jahr länger garantie haben will oder nicht..

    September 17, 2008 at 3:51 pm
  4. Tonsilgon #

    Ich nehme mal an, dass sich das bei DELL gegen Ende des Jahres (oder so) noch aendern wird, wenn der erste Schwung weg ist.
    Zumindest soviele Wahlmoeglichkeiten wie auf den US-Seiten (Farbe, Speicher, Cam, SSD) wird es in D dann wohl auch geben.

    Im Moment sind die erst mal froh, dass sie ueberhaupt welche liefern und am Markt teilhaben koennen.

    September 17, 2008 at 4:16 pm
  5. junta #

    Ich fänds gut wenn mal mehr Auswahl an 10″ Netbooks bei uns tatsächlich zu haben wär? Was is den außer dem Wind, der eee1000 und dem von One aufm Markt?

    September 17, 2008 at 4:53 pm
  6. Seid ihr blind? Das Ding sieht doch geil aus und ist viel flacher als bisherige MiniBooks (- einigen Ausnahmen)

    September 17, 2008 at 6:03 pm
  7. Verarschung #

    sieht doch wirklich gut und wertig aus.

    September 17, 2008 at 8:18 pm
  8. Moin, also aufgeklappt sieht es echt nach IBM / LENOVO aus (ein bischen R-Reihe)

    Es ist matt und das Display anscheinend auch.

    Aber wie bei allen ein echte Festplatte und keine SSD.

    Was mich interessiert ist eine ausreichend schnelle SSD und Linux, ganz wichtig UNTER 1 kg Gesamtgewicht!!

    September 17, 2008 at 9:00 pm
  9. abra cadaver #

    mir gefällts, nur zählt mal die tasten zwischen eurer “leertaste” bis zur “pfeil links” und dann zählt nochmal die tasten auf dem bild.. ne mini leertaste will ich net

    September 18, 2008 at 12:55 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook