Samsung stellt neue SSD mit 256 GB vor

Die Firma Samsung hat am Mittwoch ihre neue SSD-Festplatte vorgestellt, die sich durch besonders gute Schreibeigenschaften hervorhebt. Die 256GB Flash SSD arbeitet auf SATA-Basis und ist schneller, als alle anderen Samsung SSDs zuvor. Als Lesegeschwindigkeit werden 220MB/s angegeben, was etwas langsamer als der Rivale von Intel ist. Ihre Stärken offenbart die Samsung SSD dann aber im Schreibvorgang, den sie mit einer Geschwindigkeit von 200MB/s erledigt. Und mit etwa 100 GB pro Minute kann man eine Formatierung durchführen. Das ist etwa 10 mal so schnell wie eine HDD mit 7200rp/m, wobei die SSD nur etwa die Hälfte Strom verbraucht (1,1W). Die Bauhöhe wird der von handelsüblichen Notebookfestplatten entsprechen, womit das Haupteinsatzgebiet klar sein dürfte. Zu Preisen und Erscheinungsdatum hat sich Samsung noch nicht geäussert.

via electronista

Ähnliche Beiträge

  1. Neue Bilder vom Samsung NC10
  2. Samsung N210
  3. Samsung Netbook – Erste Bilder
  4. Samsung NC10 – Neue Fotos und Details
  5. Samsung NC11 kommt
  6. EEE-Konkurrent von SAMSUNG?
  7. S3 stellt neue GPU fuer Mini-Notes und Notebooks vor
  8. Samsung NC20 mit VIA Nano CPU

Tags: , , , , ,

17 Responses to “Samsung stellt neue SSD mit 256 GB vor”

  1. Inso #

    So ne SSD im Netbook wäre schon was feindes! :D

    November 20, 2008 at 6:10 pm
  2. mani #

    das wird noch ganz schön spannend mit den SSD’s, ich denke aber zur Zeit ist es am besten wenn man sich ein Netbook mit 2.5″ HDD kauft und diese später gegen eine SSD tauscht wenn diese leistbar werden.

    November 20, 2008 at 6:10 pm
  3. joh #

    2.5″ Platten mit 32GB in bezahlbar *jetzt* wäre interessanter…

    Ob man in ein heute gekauftes und dann hoffnungslos veraltetes Netbook in einem oder zwei Jahren auch noch nur 100€ reinstecken will, ist schon eine Frage. Für andere Formate bekommt jetzt schon leistbare, wenn auch kleinere und langsamere SSDs.

    Naja, mal sehen wie sich das entwickelt. Aber ich denke, wenn SSDs viel verkauft werden sollen, dann nicht zum Nachrüsten, sondern direkt eingebaut. Und danach sieht es gerade irgendwie gar nicht aus. Die GB sind die Megapixel der Netbooks… Und bis 256GB SSDs bezahlbar sind, gibt es zum selben Preis 2TB HDs.

    November 20, 2008 at 6:27 pm
  4. Doc03 #

    ZITAT von joh – “…Und bis 256 GB SSDs bezahlbar sind, gibt es zum selben Preis 2 TB HDs.”

    Nur wer braucht 2 Terrabyte für unterwegs? Die Idee hinter dem Netbook ist doch gerade, dass man nur das nötigste einbaut. 256 GB dürften auch noch in 2-3 Jahren ausreichend sein.

    November 20, 2008 at 6:55 pm
  5. micha #

    Es geht auch weniger um SSDs in zwei Jahren, sondern in sagen wir 3-6 Monaten. Und wie du selbst sagst, viele Netbook-User (ich eingeschlossen) würden auch ein 32GB SSD nehmen, aber schnell muß sie sein! Das müssen die Hersteller vielleicht noch begreifen.
    Prinzipiell sehe ich es auch so wie mani, besser jetzt ein netbook mit sata hd, die kann man später problemlos tauschen. Das hält mich auch von meinem 901GO ab. Da hat asus ne ziemlich proprietäre Sache gebaut. Entsprechend schlecht ist die Auswahl an guten SSDs für dieses Format. Die BIG-Player werden wohl leider eher auf den SATA Zug aufspringen.

    November 20, 2008 at 6:59 pm
  6. raakee #

    Sind 110€ bezahlbar in deinen Augen?
    Wenn ja, ist die 32GB Patriot Warp vllt. ne alternative. Sie hat zumindest bessere Schreib- und leseraten als manch andere.

    November 20, 2008 at 7:11 pm
  7. mani #

    ein Netbook um 300-400€ und dann eine SSD um 110€ ??? Das ist definitiv zu viel für ne Netbook SSD AUfrüstung würd ich maximal 50€ ausgeben

    November 20, 2008 at 7:14 pm
  8. micha #

    Die Patriot ist mir nicht schnell genug. Es gibt aber gerade einen Thread zu dem Thema im Forum (Hardware EEE PC/Mini PCI-e SSD RunCore for Asus EEE PC 901 and 1000). Da geht es um eine neue SSD von “RunCORE”, die bietet vernünftige Werte zu einem guten Preis.

    November 20, 2008 at 7:16 pm
  9. raakee #

    Hab ich auch schon von gelesen. Allerdings siehts mit der Verfügbarkeit von “RunCore” aufm deutschen Markt nach meinen Recherchen eher mau aus.

    November 20, 2008 at 7:29 pm
  10. micha #

    Kann man doch importieren, oder?
    Btw. Es gibt auch einen artikel bei jkkmobile. Einfach mal googeln.

    November 20, 2008 at 7:32 pm
  11. der Erlöser #

    “Zu Preisen und Erscheinungsdatum hat sich Samsung noch nicht geäussert.”

    so, und das wichtigste lassen sie weg!
    Ich tippe mal auf 1000€ und Mitte 2009

    November 20, 2008 at 8:24 pm
  12. Fedl #

    Die Intel X25-M SSD (80 GB), Preis in Germany ca. 500 Euro, ist die schnellste mir bekannte SSD, die außerdem schon LIEFERBAR ist.
    Leseraten bis zu 240 MByte/s aber vor allem einer unglaublichen Zugriffszeit von 0,1 Millisekunden!!!!
    Schade nur, dass Netbooks das Potential dieser Festplatte wohl kaum ausnutzen können.

    November 20, 2008 at 8:59 pm
  13. joh #

    @Doc03: “Nur wer braucht 2 Terrabyte für unterwegs? Die Idee hinter dem Netbook ist doch gerade, dass man nur das nötigste einbaut. 256 GB dürften auch noch in 2-3 Jahren ausreichend sein.”

    Wenn die Hersteller glauben, dass man 160GB in einem Netbook braucht, dann ist der Teil mit dem “Net” scheinbar eh gestorben, also werden sie sich auch sicher sein, dass man 2TB braucht, wenn das geht.

    Und wenn man einmal anfängt, Filme und Musik und sonstwas da drauf zu sammeln, dann macht das für eine Art mobile Mediastation ja vielleicht auch Sinn. So oder so, wer mit 32GB nicht auskommt, der kommt mit 160GB oder 256GB wahrscheinlich sehr bald auch nicht mehr aus. War ja noch nie anders.

    November 20, 2008 at 9:05 pm
  14. caesar #

    Ursprünglich sollten Netbooks klein, handlich, mit dem nötigsten ausgestattet und vor allen günstig sein!
    Teure SSD’s haben da nix verlohren.
    Wer Leistung will, sollte ein Subnotebook kaufen.
    Hohe Leistung und super-günstig matcht einfach nicht :-)

    November 20, 2008 at 11:43 pm
  15. badsmoke #

    wist ihr wo es güngstige schnelle 16gb festplatten gbit? mit sata anschluss ich habe vor mir in mein rechner mehrere 16 festplatten in raid 0 verbund zu machen könnt ihr mir festplatten empfehlen?

    mfg

    November 21, 2008 at 7:06 am
  16. tunnelblick #

    “Die Bauhöhe wird der von handelsüblichen Notebookfestplatten entsprechen, womit das Haupteinsatzgebiet klar sein dürfte.”
    was willst du damit implizieren? bisher sind sämtliche ssds entweder 2,5″ oder 1,8″. die bauhöhe sagt _garnichts_ aus. ausser vllt., dass flash relativ klein zu (ver)bauen ist.

    November 21, 2008 at 9:50 am

Trackbacks/Pingbacks

  1. SSD Speicher von RunCore - June 29, 2009

    [...] Schreibgeschwindigkeit. Das ist auf jeden Fall schon mal deutlich mehr, als die vor einigen Tagen vorgestellten, angeblich ebenfalls an die Eee-PC Serie angepassten Patriot SSDs. RunCore bietet über [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook