September 22, 2008 Sascha 74Comment

Samsung NC10Samsung macht Naegel mit Koepfen und nach einer ersten internationalen Pressemitteilung bestaetigt nun auch Samsung Deutschland den Auslieferungstermin des NC10 fuer Ende Oktober. Preislich duerfte das Samsung NC10 mit 399 Euro durchaus gut aufgestellt sein und bietet neben dem bekannten Intel Atom N270, Festplattengroessen zwischen 80 und 160 Gigabyte (wobei ich nicht sagen kann, welche Variante wieviel kosten wird). Die komplette Pressemitteilung dann nach der Werbepause 😉 (Samsung NC 10 bei Cyberport vorbestellen)

Samsung steigt mit dem NC10 in den Netbook-Markt ein

Ultraleicht und hochwertig – Das neue 10,2-Zoll Netbook überzeugt mit Design und Ausstattung.

Samsung NC10

Samsung NC10

Technische Daten:

Schwalbach/Ts., 22. September 2008 – Der koreanische Elektronikkonzern Samsung steigt in den Netbook-Markt ein und präsentiert das 10,2-Zoll NC10. Das neue Netbook besticht durch exklusives Design und edle Haptik. Aufgrund des günstigen Preises, der hochwertigen Verarbeitung und der leistungsstarken Ausstattung ist das Netbook sowohl für Einsteiger als auch als mobiles Zweitgerät für bereits erfahrene Nutzer geeignet.

Bei der Entwicklung des NC10 wurden die Bedürfnisse der mobilen Generation umfassend berücksichtigt, so dass das neue Netbook für den Einsatz unterwegs bestens gerüstet ist. Obwohl das NC10 mit 1,33 Kilogramm eines der leichtesten Netbooks der 10,2-Zoll Klasse ist, verfügt es über einen WSVGA LED-Backlight Non-Gloss Display (1024x600) mit SuperBright© Technologie und eine ergonomische Tastatur mit normaler Notebook-Tastengröße, die das Schreiben im Vergleich zu anderen Netbooks mit kleinen Tastaturen vereinfacht.

Auch in Punkto Leistung lässt das NC10 nichts vermissen. Intels® AtomTM Prozessor wurde speziell für Geräte mit geringem Formfaktor und niedrigem Energieverbrauch entwickelt. So kann der Anwender das Internet unterwegs ohne Leistungs- und Funktionseinbußen nutzen – genau so, wie er es von einem herkömmlichen PC gewohnt ist. Zudem ist das NC10 mit MicrosoftTM Windows® XP Home ausgestattet und wird mit Festplattenkapazitäten zwischen 80 und 160GB angeboten. Das NC10 wird zunächst in einem klaren Weiß erhältlich sein.

Samsung NC10

Samsung NC10

„Wir haben den Netbook-Markt eine ganze Weile beobachtet, um zu sehen wie man den Nutzwert dieser Produktklasse noch verbessern kann. Mit Hilfe unseres Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks haben wir gelernt, was die Kunden an den Netbooks noch stört – sei es eine zu kleine Tastatur oder die geringe Akkulaufzeit”, sagt Keith Wrampling, Product Marketing Manager Samsung Notebooks Deutschland. „Vor diesem Hintergrund haben wir ein Gerät entwickelt, von dem wir sicher sind, dass es die Anforderungen optimal erfüllt”, ergänzte Wrampling.

Samsung NC10

Samsung NC10

Ausdauernd, robust und anschlussfreudig

Ein sechs-Zellen-Akku mit einer Laufzeit von bis zu acht Stunden und das besonders langlebige Protect-o-Edge©-Gehäuse des NC10, welches den Belastungen des Alltags problemlos standhalten kann, machen Samsungs neues Netbook zum idealen Begleiter für mobiles Arbeiten. Für die problemlose Verbindung ins World Wide Web sorgt der Atheros® Super G 802.11b.g wireless Internetzugang, ein 10/100 Ethernet LAN und optional eine Bluetooth 2.0+EDR Schnittstelle. Darüber hinaus verfügt das NC10 über eine integrierte Digitalkamera für Videokonferenzen oder Live Messaging. Weitere Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten bieten ein 3-in-1 Kartenleser, eine VGA Schnittstelle sowie drei USB-Anschlüsse.

SilverNano-Tastatur

Ein weiteres Highlight ist die antibakterielle SilverNano-Tastatur. Die Tastatur ist mit nano-kleinen Silberionen beschichtet, die 99 Prozent der Bakterien innerhalb von 24 Stunden abtöten. Das auch in der Medizin angewandte Verfahren sorgt so für eine hygienische Benutzeroberfläche.

Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Netbook NC10 ist ab Ende Oktober im Handel erhältlich. Der Preis liegt bei € 399,- mit 160GB Festplatte (Unverbindliche Preisempfehlung).

Samsung NC10

Samsung NC10

Technische Daten:

10.2 inch 1024 x 600 screen
Intel Atom 1.6Ghz
1GB RAM
80GB/ 120GB / 160GB HDD
Wifi und Bluetooth
1.3 MP webcam
3 x USB, VGA out, LAN and 3in 1 card reader
6cell Akku
1.3kg

(Samsung NC 10 bei Cyberport vorbestellen)


Ähnliche Beiträge

  1. Samsung NC10 fuer 364 Euro inkl. Versand
  2. Neues Touchpad fuer den Samsung NC10
  3. Samsung NC10 – Fotos und Daten des Netbooks
  4. Joanna Stern geht “hands on” mit dem Samsung NC10
  5. Neue Bilder vom Samsung NC10
  6. Samsung NC10 in schwarz – Hands on
  7. Mehr Samsung NC10 Eyecandy kurz vor dem Release
  8. Samsung NC10 doch nur mit 5h Akkulaufzeit?!

74 thoughts on “Samsung NC10 Netbook – Ende Oktober fuer 399 Euro

  1. Also ich habe nochmal nach einer Quelle gesucht aber auf die schnelle nichts gefunden.
    SuerBright ist nicht Glänzend.
    Bei Samsung heißen IMO die glänzenden Displays SuperBright Glare (bzw. SuperBright Hochglanz).
    Die matten Displays heißen entsprechend in de SuperBright matt.

  2. Ja, also mein Desktop-Monitor von Samsung hat z.B. auch “MagicBright” und das ist nicht spiegelnd. Das sind reine (und verwirrende) Buzzwords.

  3. also wenn schon in der Pressemitteilung explizit “Non-Gloss” steht, dann würd ich doch von einem matten Display ausgehen…
    Das einzig blöde ist, daß das Samsung nicht pünktlich zum Semesterbeginn verfügbar ist, denkt denn hier keiner an die Studenten;-).

  4. @ joerg

    wie ich weiter oben schon geschrieben habe bei Nubit. Aber die haben das Teil wahrscheinlich einfach so gelistet. Auf Nachfrage konnten die gar nix genaueres sagen. Außerdem ist der für 419 Euro vorzubestellen.
    Aber ansonsten gibt es noch keine Läden, die den NC10 führen.

  5. Hab auch schon bei geizhals nachgeschaut, aber nichts gefunden 🙁
    Also ich brauche mein Netbook am 27.10, es sollte 10″ sein und ein 6 Zellen Akku haben.
    Mal sehen wer es schafft: Neuer Akoya mini, samsung nc10, lenovo???
    Ich tendiere zum Samsung.
    Wenn es eine Woche später sein sollte, auch kein Problem

  6. @Tobias:

    Stimmt. Wollte auch zu Semesteranfang ein Netbook haben.
    Aber ich finde, 2 Wochen komme ich auch ohne aus. Semester beginnt Mitte Oktober, und Ende Oktober solls lieferbar sein.
    Hoffentlich halten die ihr Wort 🙂

  7. was aber immernoch für den lenovo sprechen würde, wäre:

    + multitouch
    + express card

    für den samsung spricht:

    + 6cell-akku

    sonst noch unterschiede?

  8. Unterschied zum Lenovo:

    Noch ist unklar, ob die Version in Deutschland Bluetooth haben wird…
    Samsung spricht ja von optional…

  9. Das Netbook kann man bereits bei Amazon für 419,- vorbestellen…kurioserweise allerdings mit Vista Home und nicht XP ??

  10. Laut der Beschreibung hat der Akku nur eine Laufzeit von nur BIS zu 5 Stunden.
    Das konnte der Asus doch auch schon.

    Von 8 oder 6 Stunden steht da nichts. Hat da Samsung zuviel versprochen? 🙁

  11. express card -> nimmt doch einfach einen USB Adapter, gibt es für ca. 10€.
    Das ist für mich kein Kotnraargument.

  12. Verdammte Tat! Hab mir gestern Nachmittag das 1000H geholt und jetzt sehe ich das hier… ein Traum!

    Nun frage ich mich, ob ich das 1000H (ungeöffnet) wieder zurückbringen und hoffen soll, dass das NC10 von der Ausstattung (Hard- u. Software) und Bedienbarkeit gleich aufgestellt sein wird wie der Eee…

    Ich brauche ganz dringend einige Entscheidungshilfen, sonst bin ich tage-und nächtelang gelähmt…

  13. Ich krieg’ immer das Kotzen, wenn irgendein schei** Blog offizielle Herstellerbilder nimmt und mit eigenem Wasserzeichen versieht als hätten sie diese selbst geschossen. Und dann noch so beschissen und komplett durch Foto…

  14. Hab bereits einen X20 von Samsung
    das wird der kleine Bruder werden :-)))
    Schönes Ding vorallem in Schwarz.

  15. Es ist soweit – seit gestern steht ein weisser SAMSUNG NC10 auf meinem Schreibtisch.

    Erster Check:

    Er hat einen 6 Zellen Akku 11,1V/5200mAh)
    Er hat eine tolle Tastatur!

    Er hat KEIN Bluetooth !
    Er hat KEIN UMTS !
    Er hat KEINE gut klingenden Lautsprecher wie sie der 1000H hat.
    Seine Hintergrundbeleuchtung ist subjektiv dunkler als die des 1000H.
    Man muss den Akku auch beim Betrieb am Netzteil drinlassen, weil die hinteren Gummifüsse am Akku sitzen und sonst das gesamte Gerät das kippeln anfängt.

    IMHO: Ein schlechter Start für den SAMSUNG – ich find den eeePC 1000H besser. Da hätte ich von Samsung mehr erwartet.
    Schade eigentlich – und unnötig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *