January 25, 2011 lisa 0Comment

Am 01. bis 05. März 2011 ist in Hannover die Computermesse Cebit. Asus nutzt die Gelegenheit, um seine neuen Tablets und Notebooks vorzustellen. Bisher war Asus auf dem Tablet-Markt nicht vertreten. Nun will der Eee-PC-Erfinder mit innovativen Design-Ansätzen und Nvidias ARM-Plattform Tegra 2 durchstarten.

Das Eee Pad Slider ist ein faltbarer Tablet-PC mit ausfahrbarer Tastatur. Das 10 Zoll (25,4 Zentimeter) große Display basiert auf der IPS-Technologie und ist berührungsempfindlich. Im Innern steckt ein Nvidia Tegra 2 Dual Core mit Geforce Grafikeinheit. Weitere technische Details hat Asus bislang noch nicht preisgegeben. Das Eee-Pad Slider wird mit zwei Kameras ausgestattet, die Smartphone-typisch auf der Vorderseite 1,2 und auf der Rückseite 5 Megapixel aufzeichnen. Als Betriebssystem wolle man Googles Android der Version 3.0 verwenden.

Die Business-Variante des Eee Pad Slider soll das Eee Pad Transformer werden. Das Betriebssystem und CPU sowie GPU werden denen des Sliders gleichen. Im Gegensatz zum Slider lässt sich beim Transformer die Tastatur per Steckverbindung modular anschließen oder entfernen. Die Akkulaufzeit betrage laut Asus bis zu 16 Stunden. Für externe Monitore gibt es einen Mini-HDMI-Anschluss.

Das Eee Pad Memo hat eine Bildschirmdiagonale von 7 Zoll (17,8 Zentimeter). Dank des mitgelieferten Stiftes lasse es sich für handschriftliche Notizen verwenden. Auch hier setzt Asus auf Googles Android 3.0. Als Prozessor kommt der aus Smartphones bekannte Qualcomm Snapdragon zum Einsatz. Um welches Modell es sich dabei handelt verschweigt die Pressemitteilung. Auch das Asus Eee Pad Memo besitzt eine HDMI-Schnittstelle für externe Bildausgabe.

Mit dem Eee Slate EP121 wird Asus ein vollwertiges Subnotebook auf Core-i5-Basis vorstellen. Das 12-Zoll-Display (30,5 Zentimeter) löst mit 1.280 x 800 Punkten auf und biete einen Blickwinkel von 178 Grad. Vier Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher sowie eine SSD mit wahlweise 32 oder 64 Gigabyte sollen für flottes Arbeitstempo sorgen.

Auch soll ein Laptop namens Lamborghini VX7 mit einer GTX 460M mit 3 GiByte Videospeicher gezeigt werden. Die Serien N43, N53 und N73 sollen durch neues ansprechendes Design und tollen Klang brillieren. Zwei neue Republic-of-Gamers-Modelle (G73Sw und G53Sw) bieten 3D-fähige Displays. Die Allround K-Serie habe eine innovative Handballenauflage, die die Hände kühlt.

Quelle: Pressemitteilung

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Highlights zur CeBIT 2011!
  2. ASUS News auf der CeBIT 2011 in Hannover
  3. ASUS Telefonkonferenz – Rückblick 2010 und Vorschau 2011 am Tabletmarkt
  4. ASUS Vorschau auf 2011 und die CES 2011
  5. ASUS Eee Pad EP101 und EP102 werden auf der CES 2011 vorgestellt
  6. Pressemitteilung: ASUS Eee PC 1215N offiziell in Deutschland
  7. 2011 rechnet ASUS weiterhin mit Wachstum im Netbookmarkt!
  8. Asus Eee Pad Slider Hands on CES-2011

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *