One A455 – Farbrefresh des A450

Seit Neuestem gesellt sich in die One Netbook Familie ein neues Modell hinzu. Der One A455. Wer nun glaubt, One möchte sich von der Konkurrenz, evtl. durch einen größeren Akku, absetzen, der täuscht. Obwohl der A455 20€ teurer ist, als sein "kleiner Bruder", ist die Ausstattung 1:1 identisch mit dem A450.

Lediglich die andere Farbgebung ist für den niedersächsischen Hersteller und Vertrieb ein Grund, die Modellbezeichnung zu ändern. Kommt der One A455 nun in einem silber- schwarzen Design daher, so bleiben die Eckdaten des A450 erhalten. Auch der kleine 2.200mAh Akku stammt aus der A450 Charge.

Somit verwundert der höhere Preis von 369,- (A450 = 349,-). Lediglich die sofortige Verfügbarkeit aller One Modelle spricht für sich. Weitere Informationen, Bestellmöglichkeit und Details gibt es im Onlineshop von one.de.

[via]

Ähnliche Beiträge

  1. One A450: neues Netbook mit 10,2″ Display
  2. One A450 Testbericht
  3. Akku Upgrade fuer Eee PC 900 Kaeufer in UK
  4. Acer Aspire One: 6 Zellen Akku und RAM Upgrade
  5. Video: VIA Mini-Notes @ IFA 2008

Tags: , , ,

6 Responses to “One A455 – Farbrefresh des A450”

  1. kronos #

    aber ich muss echt sagen, in der farbgestalltung macht er schon einiges mehr her.

    Der Akku bleibt für mich trotzdem ein No-Go
    Für Ihn spricht wirklich die Verfügbarkeit, das schaffen nicht viele…

    July 23, 2008 at 1:23 pm
  2. ThePo8 #

    Finde auch, dass das Design ganz gut gelungen ist – schaut man auch den One A110 liegen da Lichtjahre dazwischen.

    Einziges Manko der Akku; auch der leistungsstärkere Atom wäre nett. Aber zu dem Preis kann man sich mit Sicherheit nicht beschweren

    July 23, 2008 at 2:16 pm
  3. Findling #

    “Finde auch, dass das Design ganz gut gelungen ist – schaut man auch den One A110 liegen da Lichtjahre dazwischen.”

    Der A110/120/150 ist aber mit dem VX 800 Chip um mehrere Lichtjahre weiter als der olle VX 700 Chip im u.a. 450

    Ich wundere ich immer wieder wie weniger das ueberhaupt interessiert.

    July 23, 2008 at 6:30 pm
  4. Findling #

    In den News
    http://www.eeepcnews.de/2008/07/15/one-a450-testbericht/

    ist der Fehler mit dem angeblichen DirectX 9.0c faehig, in den Hardwareangaben immer noch nicht korrigiert worden. Trotz Hinweis. Das finde ich sehr merkwuerdig. Warum korrigiert man die falsche Angabe nicht?

    July 23, 2008 at 6:37 pm
  5. hulk #

    Hatte auch schon überlegt und wollte nicht mehr länger auf den Wind warten. Die Akkulaufzeit ist mir nicht so wichtig, da ich eh immer den Netzadapter mitschleppe. Was mich aber letzendlich abgeschreckt hat, sind die Maße. Das Teil ist vorne 3 cm und hinten 3,9 cm hoch. Ein richtiger Brocken für ein Willichimmerdabeihabennetbook.

    July 23, 2008 at 7:30 pm
  6. der “olle” vx700 ist die grundlage fuer den vx800 und unterstuetzt zusaetzlich nur directx 9 und bis zu 4 GB DDR2 RAM.
    Natuerlich ist er schon fuer den Nano “designed” worden.

    Geschwindigkeitstechnisch wirst du mit der C7 CPU auf dem VX700 im Vergleich zum VX800 keine Nachteile haben.

    soviel zu den Lichtjahren!

    July 23, 2008 at 7:33 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook