Offizielle Eee PC 900 Pressemitteilung von Asus

Bereits gestern veroeffentlichte Asus (danke Marcel und Brad) eine Pressemitteilung zum Eee PC 900, in der die technischen Spezifikation des Systems gezeigt werden. Schmerzlich vermisst wird nach wie vor eine Bluetooth Faehigkeit:

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Pressemitteilung: Cebit 2011
  2. Pressemitteilung: ASUS Eee PC 1215N offiziell in Deutschland
  3. Neue Pressemitteilung von ASUS – Entspannung erst im März
  4. Pressemitteilung MSI Wind U120 UMTS
  5. ASUS Eee Top & Zubehoer – offizielle Fotos
  6. ASUS Eee PC S101 – Offizielle Fotoserie *Update*
  7. Offizielle Eee Box Fotos und Daten
  8. ASUS lädt zur Vorstellung der neuen Eee PCs ein

Tags: , , ,

14 Responses to “Offizielle Eee PC 900 Pressemitteilung von Asus”

  1. aha aha.. toll asus, kennen wir schon.. wo sind die interessanten Sachen? :D

    April 16, 2008 at 5:06 pm
  2. rake #

    Die Frage, die sich mir stellt ist, ob es nicht prinzipiell klüger wäre sich die Linux-Variante zu kaufen und dann Windows draufzuspielen, um die größere SSD zu bekommen. Oder hat die ganze Sache n’ Haken?

    April 16, 2008 at 5:12 pm
  3. PingPi2k #

    Glaueb das dann die Linux version Teurer ist, oder die versuchen den Preis Linux und Windoof gleich zu halten!

    April 16, 2008 at 5:28 pm
  4. Ne glaub ich eben nicht, die 50 € die sie bei der Platte sparen geht für M$ drauf… Denke das sollte gehen, warum auch nicht? Ist ja nicht so als wäre Linux auf dem Ding verlötet..

    April 16, 2008 at 5:29 pm
  5. ByeByte2002 #

    Super gelöst von Asus, damit dürften beide OS-Anwendergruppen zufrieden sein. Als man hörte, dass beide Versionen das Gleiche kosten sollen, hatte ich schon Angst, dass ich ein XP mitsubvensionieren müsste. Mit dieser Lösung kann ich aber gut leben.

    April 16, 2008 at 5:45 pm
  6. Ich würde jedem auch nur dazu raten, wer eine alte Windows-Lizenz zuhause rumfliegen hat, sich das Linux-Model zu kaufen. Werde es nicht anders machen, wobei ich eh immer mehr zu Linux tendiere (leider momentan beruflich nicht möglich) und mit Microsoft eh irgendwann abschließen werde. Vista z. B. werde ich mir nicht mehr antun (gut, dass habe ich auch bei XP damals gesagt vor den ganzen SP *G*).

    April 16, 2008 at 5:52 pm
  7. So wo ist jetzt dieser tolle BT chip hinverschwunden oder haben sich die jungs damals verguckt? Wenn man den pcie slot mit ner ssd zubaut, dann möchte der kunde doch wenigstens per 3g handy oder gprs in abgelegenen gebieten zugang zum netz haben….oje :-/

    April 16, 2008 at 5:54 pm
  8. tee #

    kann man denn problemlos irgendwo die ganzen treiber runterladen, falls man die linux version mit xp bespielen will?

    oder sind sie sogar schon auf der xp cd drauf?

    April 16, 2008 at 6:16 pm
  9. peter-stuttgart #

    Wie sieht das jetzt eigentlich mit dem Kartenslot der XP version aus?
    Neulich gab es hier mal ne Meldung / Tabelle, die besagte, dass bei XP der Slot fehlt.
    War sicher ein falsches Gerücht, oder?
    Was ist tatsächlich dran?

    April 16, 2008 at 6:49 pm
  10. icepick #

    das war beim windows Eee Pc 701 4G !

    April 16, 2008 at 7:54 pm
  11. der 701 war das richtige ding…. zum richtigen zeitpunkt . punkt :)

    was jetzt kommt ist kosmetik und geschäfft.

    bin mit meinen 2 7″ mit 5200mha akku bestens versorgt.

    der Krieg der umpc hatt erst begonnen.

    April 16, 2008 at 11:33 pm
  12. aga80 #

    Die Linux Variante ist immer noch interessant, aber warum muss man den PCI Slot auch noch mit einer SSD belegen, da gäbe es wirklich sinnvollere Anwendungen für.

    4GB würden mir reichen , den rest kann man ja extern , oder als SD Card nutzen.

    Eine Windose darf ruhig teurer sein , wer das will , der soll auch mehr zahlen.

    April 17, 2008 at 7:18 am
  13. Markus #

    kann mn eigentlich diese PCI SSD Karte auch in den 701 stecken müssten eigentlich möglich sein oder

    April 17, 2008 at 11:47 am
  14. ivan #

    wann rechnet ihr mit dem verkaufsstrat in deutschland?

    April 17, 2008 at 1:43 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook