Neues Netbook aaaaber der deutsche Zoll… Update

Verdammt nochmal, ich bin angepisst aber mal so richtig. Mit der Zeit meines Aufenthalts hier, erhoeht sich jeden Tag der Anteil der Menschen, die meinen Dienstleistung kommt definitiv nicht von "Dienen" und schon gar nicht von "Leistung". DHL, Post, und deutsche Bahn entwickeln sich in rasanter Geschwindigkeit zu meinen "Lieblings"-Unternehmen, denn wenn man sich als Kunde wie ein Bittsteller vorkommt, laeuft was falsch! Bei der DHL habe ich mich ja bereits daran gewoehnt, dass der Zusteller aus Faulheit immer nur eine Benachrichtigung in den Briefkasten wirft und ich dann das Paket auf der Hauptpost abholen darf...Natuerlich passte dann auch der Abholauftrag am heutigen Morgen ins Bild: DHL Angestellter kommt ohne Aufkleber und fragt mich, warum ich denn keine habe! Klar mein Freund, ich habe auch das Posthoernchen auf der Stirn taettowiert und wenn ich Langeweile habe, male ich mit Tusche nen Schwung DHL-Aufkleber und verteile diese aus Barmherzigkeit in den lokalen Filialen. Deutschland im 21. Jahrhundert! Dazu passt dann auch wunderbar, dass mein frisches Paket aus Hong Kong nun beim Zoll vergammelt. Also heute kein Livestream mit dem unbekannten, neuen Netbook aber ne gehoerige Portion Frust auf die vermeintliche Dienstleistungsgesellschaft Deutschland

Update: Neues aus Absurdistan. Nachdem nun seit Samstag kein Update des Trackings meiner Sendung stattfand, habe ich mich an die DHL Express Hotline gewendet. Sinngemaess wurde mir dort folgendes geantwortet auf meine Frage, wann sich denn mal jemand bei mir gemeldet, wenn ich nicht angerufen haette:
"Unsere Kunden sind verpflichtet sich selber ueber den Status der Sendung zu informieren und uns etwaige Verzoegerungen mitzuteilen. Dafuer kann DHL nicht noch einen extra Callcenter einrichten und Kapazitaeten freimachen". Ein absoluter Wahnsinn!

P.S. DHL bei Ciao

P.P.S. Artikel und Kommentare auf Basic Thinking

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS B23E 12,5 Zoll Ultraportable Laptop als Gegner der 12 Zoll Eee PC Serie?
  2. Das 179 Euro Netbook von Edeka *Update*
  3. Neues 8.9 inch Netbook von Acer Tochter
  4. Neues China-Netbook auch in Rosa
  5. One A450: neues Netbook mit 10,2″ Display
  6. Google Chrome – Der ultimative Netbook Browser!? *Update*
  7. Neues Eee Box Zubehoer – Eee Control *UPDATE*
  8. Neues Netbook Teil 1: Qube M1

Tags: , ,

94 Responses to “Neues Netbook aaaaber der deutsche Zoll… Update”

  1. Jan #

    Also ich hab deinen Blog ja immer sehr gern gelesen, aber nach so nem arroganten Post vergeht mir echt die Lust dazu, sorry.

    Vielleicht unterstell ich dir jetzt was Falsches, aber: Leg nicht so ne überhebliche Meinung an den Tag, nur weil so’n blödes Netbook ein paar Tage später ankommt und du deinen Live Stream verschieben musst.

    Wer finanziert dir das hier alles eigentlich? Die 20 Netbooks, die du mittlerweile dein Eigen nennen darfst? Mama und Papa?

    Nimm mirs nicht übel Junge, aber geh erst mal richtig arbeiten und verdien’ dein eigenes Geld, dann hast du vielleicht auch ein bisschen mehr Respekt vor der Arbeit von anderen…

    November 21, 2008 at 11:39 pm
  2. Lass mich raten? Job verloren, Frau weg und den Lottoschein mit den 6 richtigen weggeschmissen.

    knappe 25 000 Kommentare bisher aber deiner schiesst den Vogel ab!

    P.S. Streiche meinen 2. Satz und setze die Vermutung, dass Du ein Ex-DHL Mitarbeiter bist, der gefeuert wurde weil er auch lieber seinen Wanst nicht die Treppe hochbewegen wollte und stattdessen lustige Abholkarten Morgens um 7 vorgeschrieben hat!

    November 22, 2008 at 12:12 am
  3. Jan #

    Getroffene Hunde bellen.

    Angesichts deiner Antwort gehe ich davon aus, dass ich in all meinen Punkten recht hatte und du darüber hinaus keines meiner Worte ernst genommen hast, sondern stattdessen den nächsten kindischen Kommentar nachlegst.

    November 22, 2008 at 12:32 am
  4. Jan #

    Apropos: Wie sich das Ganze hier finanziert würde mich (mal ganz abgesehen von dem Thema hier) trotzdem noch interessieren.

    November 22, 2008 at 12:33 am
  5. Hauptsaechlich durch Kommunionsgeld und halt die paar Cents, die ich nach der woechentlichen Eurhythmie Stunde beim Murmeln erspielt habe.

    wuff ;)

    November 22, 2008 at 12:39 am
  6. Lol… wieder zu geil hier. Typisch deutsches Neidverhalten…

    Das geht ja wohl mal keinen was an was irgend jemand verdient, zumal das schon ganz offen erklärt wurde.

    Jan zeich uns doch mal deine Gehaltsabrechnung, wie man sich solche Comments leisten kann *Koppschüttel

    November 22, 2008 at 1:45 am
  7. Benno #

    Das Thema ist was fürs Forum.
    Aber _nicht_ für “Nachrichten” geeignet.
    Warum ins Forum? Damit diejenigen, die selber Probleme mit einem Zusteller haben und Hilfe brauchen, es leichter über eine Suchmaschine finden!
    Und da kann man auch besser helfen.
    Helfen? Ja, in dem man ihnen sagt was sie tun können und wo (vor allem _wie_) sie sich am besten beschweren können das es “wirkt”.

    Ich lass euch mal eine Packung Taschentücher da.

    Auch wenn ich selbst viel Negatives erlebt hab, DHL ist dennoch besser als der Rest. Meine Erfahrung.

    November 22, 2008 at 8:42 am
  8. klan-de #

    Respekt vor guter Arbeit, unverständnis vor schlechter Arbeit ;) Das nur mal dazu.

    Wir bringen bei uns im Unternehmen auch gute Arbeit, trotz Zeitdruck.
    Wenn Leute zuhause rumhocken um ein Paket in Empfang zunehmen, das geliefert wird, obwohl sie auch besseres machen könnten und dann nicht beliefert werden, ist das sehr wohl ärgerlich. Mir oft genug passiert. Und wenn man dann noch dazu zur Abholstation fahren muss, um es selbst abzuholen ist das noch viel ärgerlicher. Die 2mins die der Postler braucht stehen in keiner (!!!) Relation zu meinen verlustreichen 6h, um mal eine Zahl zu nennen, wenn man das Szenario oben annimmt!

    Und sorry, aber es geht wohl niemanden an, wie Sascha diese großartige Leistung finanziert! Immerhin stellt er was großartiges auf die Beine, hält es aufrecht, beliefert uns mit zahlreichen Infos und offeriert uns eine Plattform um uns gegenseitig auszutauschen. Wenns Dich irgendwie stört oder Du Dich wunderst wie Sascha das finanziert, geh halt in ein anderes Forum. So einfach ist das.

    November 22, 2008 at 10:52 am
  9. kronos #

    15. in Hongonk abgehohlt, 16. beim deutschen Zoll abgegeben …. was die jetzt damit machen ??
    Aber muss man bei der Öffnung durch den Zoll nicht dabei sein ?

    Also Kumpel musste dann immer nach Nürnberg (ein uns halt) zum Zoll fahren, und dabei sein wenn sie das Paket öffnen, und dann eben MWSt usw zahlen (oder auch nicht)

    Der Zoll wird ja wohl in Düsseldorf auch ne Niederlassung haben, so ganz versteh ichs nicht.

    Sascha liefert hier sehr gute Arbeit ab, und wie ers finanziert hat er oft genug gesagt …
    Und dass er die Netbooks kauft und sich eher selten Sampels schicken lässt, macht dass ganze nur besser, denn
    1. Sind es echte Verkaufgeräte
    (ich erinnere mich da an das Testsample des Winds bei laptopmag mit einem 6 Zellenakku, denn es dann ca ein halbes Jahr nicht zu kaufen gab)
    2. Mach Sascha ja nicht irgendwelche Aussagelosen Benchmarks sondern Praxistests, er beschäftigt sich eine Woche damit und fasst seine Eindrücke dann zusammen.
    Vorallem aktuell wo die Netbooks eh alle die gleiche Atom Platform drin haben und nur die HDD//SSD als performancebeeinflussendes Teil sich unterschiedet, bringen Benchmark außer von der HDD SSD wenig.

    November 22, 2008 at 12:51 pm
  10. KalvinKlein #

    @Sascha :) last comment ich lieg immer noch am Boden :)
    @klan-de Dito
    @kronos Dito

    Vielleicht gibts auch mal wieder positive News…
    Tokyo Hotel hört auf….
    Apple bringt Air Mini…
    Microsoft wird Open Source…
    Beamen revolutioniert Postzustellung……

    November 22, 2008 at 2:48 pm
  11. 1. Ich habe im Forum nach “Finanzierung”, “Sponsor” und “Werbung gesucht, aber keinen Eintrag gefunden wie dieser Webblog finanziert wird. Somit verstehe ich das aggressive Betonen nicht, dass bereits erklärt wurde, wie diese Homepage finanziert wurde. Ich finde diese Page super, dennoch würde es mich interessieren.

    2. Ich finde es auch nicht gerechtfertigt so pauschal über eine andere Firma oder eine ganze Berufsgruppe herzuziehen. Dass dann Leute etwas beleidigt reagieren, ist doch verständlich.

    Lieber Sascha, dein Blog ist super, aber mit solchen Artikeln wertest Du Deine Seite ab.

    Liebe Grüsse, Roland

    November 23, 2008 at 10:22 am
  12. Dave #

    @Roland oh man, bist nicht so helle, wie wird hier wohl Geld verdient? Wie überall im Inet, mit Werbung!
    Ja Roland auch Du kannst Geld verdienen im Internet, find ein Thema das viele interessiert mach nen Blog auf und arbeite!
    Ja genau arbeite denn hinter dieser Seite steckt ein Haufen arbeit.
    Solange die Werbung hier eindeutig erkenntbar ist oder keine Adblock Plus Sperrung eingebaut wird, läuft hiert alles korrekt ab.

    Mich kotzt dieser Neid an.

    November 23, 2008 at 12:42 pm
  13. warum neid? habe ich etwas von neid gesagt? ich habe gesagt, es interessiert mich, nicht mehr und nicht weniger. warum also dieser aggressive ton? finde es echt seltsam, wie hier mit lesern (=kunden die werbegeld bringen) umgegangen wird. ich lass mich doch nicht einfach hier beschimpfen, nachdem ich eine frage gestellt habe.

    und meine kritik dass man so nicht über ein unternehmen oder eine ganze branche sprechen soll wie es in diesem artikel passiert, zu der stehe ich. und die war auch keinesfalls so aggressiv wie dein beitrag.

    nun gut, ich war täglicher leser von eeepc-news… diese aggressive art, finde ich mehr als unangebracht. nun gut, jeder wie er meint.

    November 23, 2008 at 3:40 pm
  14. Roland

    solange das hier mein Blog ist, werde ich ebenso schreiben wie mir der Schnabel gewachen ist.
    Und wenn ich ne ganze Branche abwerte… Na klar mach ich das, denn Deutschland ist eine Servicewueste in der man fuer eine nicht erbrachte Dienstleistung auch noch ordentlich zur Kasse gebeten wird.

    DHL, Bahn, Post, Telekom und wie sie alle heissen, sind inzwischen Moloche geworden, in der der Kunde nur noch irgendeine Nummer ist.

    Eee PC News finanziert sich einzig und allein durch Werbung. Wie sonst?

    November 23, 2008 at 3:56 pm
  15. Koblenzer #

    Abgesehen davon ändert sich die Welt nicht, wenn Niemand sie kritisiert.

    November 23, 2008 at 5:12 pm
  16. Matze #

    @Dave
    ich finds auch nicht ok, wie Du Roland angegangen bist.
    @Roland
    Sascha schreibt halt, wie er schreibt, aber das Niveau von Dave erreicht er dabei ja glücklicherweise nicht…

    November 23, 2008 at 5:23 pm
  17. Dave #

    Ich geb zu war nicht die feine Englische, hab Rolands Post irgendwie mit dem Post von Jan vermischt, aber trotzdem, ich finde es toll dass inzwischen jeder, der halbwegs gut schreiben kann mit einem Blog und nem guten Thema, Geld verdienen kann.
    Man sollte sich ein Beispiel nehmen und auch was reissen und nicht immer scheinheilig das Thema Geld ansprechen.

    Entschuldigung nochmal an Dich Roland

    November 23, 2008 at 5:53 pm
  18. Entschuldigung akzeptiert… hab meine Frage zur Finanzierung echt nicht negativ gemeint… mich hats einfach interessiert wie sich so ein Blog mit all den Gerätetests mit so wenig störender Werbung finanzieren lässt…

    November 23, 2008 at 6:15 pm
  19. Roland ich finde bereits ich habe zuviel Werbung drin. Oder du hast einfach nen Adblocker laufen und siehst nur die Haelfte. ;)

    Auf der neuen Seite werden wir da sicherlich einiges aendern aber im Moment habe ich keine andere Moeglichkeit.

    November 23, 2008 at 6:47 pm
  20. ahhh… da liegts wohl an meinem adblocker… weil ich bekomme von werbung kaum was mit :-)

    bis auf die dezenten googleanzeigen und jene in der rechten oberen ecke…

    November 23, 2008 at 7:22 pm
  21. Matze #

    Na da haben sich ja alle wieder lieb, wie schön. http://www.peace.org/

    November 23, 2008 at 8:08 pm
  22. Ich wuerde sagen, der Adblocker wirkt dann bei dir :)

    Vielleicht noch einmal generell zu dem Posting, was ganz klar als Kommentar gedacht ist.

    Ich will hier nicht eine Branche plattreden sondern auf eine erschreckende Situation aufmerksam machen. Roland ich bin wirklich recht viel unterwegs und habe sowohl in Asien als auch in den Staaten gelebt (wo es auch ab Maerz wieder hingeht) und ich muss leider sagen, dass die uns um min. 2 Dekaden im Dienstleistungsbereich voraus sind.

    Natuerlich gibt es da bereits die Schattenseiten zu begutachten, sprich Callcenter liegen inzwischen entweder in Indien oder werden versucht durch Sprachsteuerungssysteme einzusparen.
    Ruf mal die Bank of America an und stoppe die Zeit bis du nen Menschen aus Fleisch und Blut dran hast… das ist ne Katastrophe!

    Aber genereller Service, Lieferungen, Beratungen in Geschaeften und natuerlich auch Service in Gastronomie Betrieben liegt auf einem ganz anderen Level als in Deutschland.

    Und das schlimme ist, waehrend Deutschland gerade eben den Sprung in die Dienstleistungsgesellschaft macht, sind Laender wie Taiwan oder die USA bereits seit mehr als 10 Jahren dabei, in die Informationstechnologie-Gesellschaft zu wechseln.

    Es wird zur Zeit einfach sehr sehr viel verpennt hier und so, wie ich bei der Post und DHL abgefertigt werde, so werde ich ebenfalls in einem deutschen Supermarkt behandelt, den man 5 Minuten vor Ladenschluss betritt und sofort auf jedem Gesicht der Angestellten ablesen kann “Was will das Arschloch denn noch hier? Wir wollen Feierabend machen”.

    Hunderte Beispiele fallen mir dazu ein und das ist in der Tat ein wirkliches Problem. Der Kunde ist hier nicht Koenig sondern hoechstens ein Knappe!

    Es gibt natuerlich Ausnahmen aber leider hat die Mehrheit die Zeichen der Zeit nicht erkannt und das ist sehr schade.

    Bestes Beispiel hierfuer sind leider auch so Kommentare, wie der vom Jan.
    Wer Ehrlichkeit und Authentizitaet als Arroganz abtut und meint die persoenliche Diskreditierungskeule schwingen zu muessen, offenbart sich voelligst.
    Eee PC News ist mein Job und ich arbeite daran locker meine 80 Wochenstunden und dann knallt man dir solche Kommentare um die Ohren.

    Ganz ehrlich, das hat es auf keinen meiner englischen Publikationen jemals gegeben und auch das ist ein Problem in Deutschland… Neid und Missgunst und dem Nachbarn nicht das Schwarze unterm Fingernagel goennen.

    Miteinander anstatt Gegeneinander. Motivieren lassen und sich auch mal am Erfolg der anderen freuen anstatt sich Gedanken darueber zu machen, ob das denn alles mit richtigen Dingen zugeht.
    Ehrlichkeit und Offenheit anstatt um den heissen Brei zu reden.

    Da koennen wir von den Amis wirklich ne Menge lernen.

    Zurueckhaltung, wenn nur das gefaehrliche Halbwissen vorhanden ist. Einfach mal Schweigen in der Stunde der Unwissenheit.
    Da koennen sowohl die Amis, als auch wir was von den Chinesen lernen.

    Nochmals, Deutschland ist keine Insel und stellt sich einem globalen Wettbewerb und der wird sekuendlich haerter.

    Damit wir nicht so vor die Wand fahren, wie mit der Entwicklung von spritsparenden Motoren (oder gar Hybridmotoren), was nun die Kernindustrie in Deutschland bis ins Mark trifft, muss man auf deutsch gesagt auch mal “die Fresse aufmachen”, denn sonst hoert einem hier leider keine Sau zu.

    Ich wuerde mir ne News a’la “Netbook dank DHL Ruckzuck an der Haustuer” in dem ich lobend darueber auslassen koennte, wie sehr ich von der Rundumversorgung durch diesen Versender begeistert bin.

    Hoffentlich kommt das eines Tages.

    November 23, 2008 at 8:15 pm
  23. d3nn1s #

    Das is ja mal ne kompetente Antwort gewesen. Deren Dienstleistung ist es dir dein Paket von A nach B zu bringen und dann sollst DU die drauf aufmerksam machen, dass dein Paket irgendwo festhängt?!?! Also wenn die nichtmal selber wissen, wieso ein Paket grade an welchem Ort auch immer ist, dann ist das ja wohl DAS Armutszeugnis schlechthin!

    November 25, 2008 at 2:50 pm
  24. Ja, das ist in der Tat ein Armutszeugnis aber ich denke mal die haben ein Kommunikationsproblem zwischen Zoll und DHL aber auch das ist mehr als peinlich.

    Mir ist nicht nur bildlich der Hoerer aus der Hand gefallen, als ich das gehoert habe.

    Naja, wenigstens war es ne Expresssendung fuer die ich nochmal $50 Aufpreis gezahlt habe ;)

    November 25, 2008 at 2:55 pm
  25. Fredl #

    Mach doch mal ne Meldung zum Asus N10j, das lenkt dich von diesem gelben Problem ab….

    November 25, 2008 at 3:03 pm
  26. d3nn1s #

    “Sofern alle zur Erfüllung der Förmlichkeiten der Einfuhrzollabfertigung benötigten Unterlagen vorliegen und der Empfänger der Postsendung nichts anderes bestimmt hat, vertritt die Deutsche Post AG den Empfänger automatisch bei der Erfüllung aller Zollförmlichkeiten (§ 5 Abs. 2 ZollVG).
    Die von ihr an die Zollverwaltung vorgestreckten Einfuhrabgaben werden vom Empfänger bei Zustellung der Postsendung kassiert.”
    Ich gehe mal davon aus, dass du die Zollanmeldung nicht selbst machst. Insofern wäre also die Post/DHL in der Pflicht dich zu informieren, wenn irgendetwas fehlen sollte!

    November 25, 2008 at 3:10 pm
  27. andif62 #

    Es gibt definitiv einen “Zustand zwischen DHL und Zoll”. Als ich mein 2133 aus USA importiert hatte, bekam ich von der DHL Hotline die Info, daß das Paket bereits beim Zoll angekommen sei. Der daraufhin persönlich aufgesuchte Zoll in Stuttgart teilte mir dann mit, daß dies wohl gängige Praxis sei, die Pakete bereits als beim Zoll angekommen zu deklarieren, obwohl dies noch gar nicht der Fall sei… Der Kunde wird auf jeden Fall zwischen beiden Parteien aufgerieben ;-(

    November 25, 2008 at 3:12 pm
  28. dave #

    Ich arbeite neben meinem Studium bei einer Paketfirma mit brauner Uniform ;) .
    Hier bin ich auch im Airbereich tätig.
    Es ist unglaublich auf welche Details man bei der Abfertigung achten muss damit das Paket nicht beim Zoll hängen bleibt.
    Allerdings wird bei uns alles im Vorraus soweit klar gemacht dass das Paket auf jedem Fall durch den Zoll kommt, d.h. wenn irgendwas fehlt wie Z.B. korrekte Warenangabe, unterschriebene und gestempelte Rechnung geht das Paket an den Versender mit Vermerk zurück, dieser muss dann nochmal alles korrekt einreichen.
    Das erspart Deinen Leidensweg.

    November 25, 2008 at 3:18 pm
  29. nr2 #

    Dann müssen wir wohl doch auf die Focus Redaktion zurückgreifen, die scheinen schließlich über alle Geräte berichten zu können, die noch nicht mal aufm Markt sind

    November 25, 2008 at 3:19 pm
  30. Riddschie #

    Genau!!!

    Du Deutschelande??? Maul halten un’ bezahle Gelde… Du nix König, Du Gast in Unternehme!!!

    November 25, 2008 at 3:24 pm
  31. Das solltest Du tun nr2!

    November 25, 2008 at 3:26 pm
  32. Ironside #

    Und die Moral von der Geschicht: Aufregen lohnt sich nicht.

    Ich kann Deinen Ärger auf jeden Fall verstehen, glaube aber, dass sich da in Zukunft nichts ändern wird. Packstation, Hotline ohne Mitarbeiter, Automaten wohin man sieht – Dienstleistung in DT bedeutet nun mal, den Kunden immer mehr selbst machen zu lassen und ihm das als mehr Service teuer zu verkaufen. Und ES FUNKTIONIERT!!!

    Ich war im Sommer in Frankreich und was ich da in einem Pariser Vorort bei der Post erlebt habe, spottet jeder Beschreibung. 4 Kunden vor mir, 35 Minuten gewartet, 10!! Minuten hat es gedauert, bis ich 8 Briefmarken gekauft hatte. Arbeitseinstellung nach dem Motto: Arbeitszeit ist Lebenszeit und wir sind hier nicht auf der Flucht.

    Es ist übrigens bezeichnend, dass es bei DHL keinen Hinweis auf eine gesonderte Beschwerde-Stelle oder ähnliches gibt. Scheint immer alles ordentlich abgewickelt zu werden ^^

    MfG Ironside :)

    November 25, 2008 at 4:14 pm
  33. Kim #

    Interessanterweise werde ich nahezu GRUNDSÄTZLICH NICHT von DHL Express über Zustellversuche infortmiert, sondern muß IMMER selbst das tracking verfolgen und dann anrufen…warum die nicht auch einfach diese orangene Karte verschicken können, wie die normale DHL auch…

    November 25, 2008 at 5:49 pm
  34. @Sascha

    Vielleicht solltest du wieder das machen, was du wirklich kannst, nämlich Netbooks testen !

    November 25, 2008 at 6:05 pm
  35. Da gebe ich dir voellig Recht!
    Denn bestellen und mir was via DHL nach Deutschland liefern lassen, Das kann ich in der Tat nicht ;)

    November 25, 2008 at 6:08 pm
  36. louiss #

    nutzt das nächste mal UPS ..
    kann sein dass es bei einigen sachen teuer ist .. aber die pakete kommen an und bleiben nicht so auf der strecke so wie auch in meinem fall als ich eine soße aus den usa gekauft habe und nach 7 tage + 2 tage ausruhe in Berlin endlich nach mir kam …

    PS_ ich wohne in Berlin

    November 25, 2008 at 6:13 pm
  37. MrCayne #

    Ich habe mir vor über vier Wochen einen einfachen Notebook-Akku aus China bestellt. In Deutschland ist er definitv angekommen. Nur zwischen Post und Zoll scheint er nun irgendwo zu hängen. Das macht wirklich Spaß!

    Mein ehrliches Beileid also!

    November 25, 2008 at 6:22 pm
  38. milo #

    Nennt mich kleinlich, aber mir geht es um das Prinzip. Nämlich das Transportprinzip. Ich bestelle etwas und ein Dienstleiter bringt es mir an die Haustür. So werben auch die Dienstleister im Transportgewerbe. Und zwar sogar mit einem Lächeln und die Kundschaft ist so begeistert dass der Zusteller abgeknutscht wird.
    Zurück zum Prinzip: Bestellung – Lieferung:
    Der Kunde bestellt aus diversen Gründen zum Beispiel ein Netbook (Hallo Thema) weil es beim Onlineanbieter vielleicht günstiger ist, oder weil es einfach bequem ist, so im Handel nicht gibt, oder es tatsächlich wenn auch schwer zu glauben in Deutschland nicht erhältlich ist. Der Anbieter findet das ganz toll weil er ja so seinen Umsatz macht. Die Paketdienstleister finden das auch toll, da sie davon auch profitieren. Und der Kunde ist begeistert, hat er sich doch nicht die Schuhsohlen in der Stadt abgelaufen, hat Zeit und Geld gespart. Und zwar viel Geld, denn durch die ersparte Japan Reise kann er sich noch ein Netbook kaufen, und zwar diesmal ein rotes. (Soll also keiner sagen ich wäre nicht beim Thema).
    Faktum: Prinzip und Realität ?
    Die Frage sollte nun aber erlaubt sein.

    Ist dieses Prinzip denn gegeben wenn man seine Ware jedesmal (und in meinen Fall war es wirklich jedesmal) nach gewissen Wartezeiten in Frachtzentren mit toll gelaunten Kunden und noch besser gelaunten geknechteten Angestellten verbringt ?

    Meines Erachtens nicht.
    Hab mich darüber auch super oft geärgert, hab aber nun meine Konsequenzen gezogen, bestelle eigentlich gar nicht mehr online, geh lieber mit meiner Freundin in der Stadt bummeln. Ist vielleicht nicht so bequem, hab so aber auch schon einige Schnäpchen gemacht, der Einzelhandel findet es ganz toll und so hab ich mir noch ein weißes Netbook und ein Netbook mit tauschbaren Cover gekauft. Toll, nicht ?

    Übrigens hab noch ne DHL Story auf Lager, die ist echt der Hammer, die toppt alles, da sträüben sich einem echt die Nackenhaare.

    Würde auch gerne drüber schreiben, aber das interessiert ja keinen in einen Netbookportal.

    Schade eigentlich.

    P.S.
    Zoll, hör mir bloß mit denen auf, da könnte ich doch glatt folgende Story zum besten geben …

    November 25, 2008 at 8:43 pm
  39. MiB #

    Wie können die verlangen, dass man selbst nach dem Verbleib des Paket schaut?
    Ich habe erst einmal von einem Händler die Trackingnummer bei einer Bestellung aus dem Ausland bekommen.
    Ich KÖNNTE also gar nicht nachschauen.
    .. Und fühle mich veräppelt, wenn der teure Dienstleister DHL das verlangt.

    November 25, 2008 at 9:14 pm
  40. Sebastian #

    Sei froh, dass es DHL ist und nicht HERMES, die können selbst das noch easy toppen!

    November 25, 2008 at 11:13 pm
  41. So es kommt langsam Licht ins Dunkle…

    DHL hat mich tatsaechlich zurueckgerufen und mir die Nummer des Zollbueros gegeben :)

    Da versuche ich dann heute noch einmal mein Glueck

    November 26, 2008 at 6:35 am
  42. kakue #

    Komisch,

    ich habe bisher zollpflichtige Warengeschäfte im privaten und gewerblichen Bereich im Werte von mehreren zehntausend Euro abgewickelt und noch nie Probleme mit denen gehabt.

    Einzig wenn der Versender geschlampt hat, oder – typisch ebay – wiedereinmal ein “present” durchschmuggeln wollte, gab es mal Probleme und ich musste persönlich vobei kommen und die Sendung vor deren Augen auspacken.

    Aber das ist schon mein Risiko.
    Wie “scheiße” würde ich es finden, wenn der Zoll sich nicht an die Gesetze und Vorschriften halten würde??

    Der Zoll hat die Vorschriften nicht geschaffen, das sind schon unsere Volksvertreter gewesen…

    November 26, 2008 at 11:38 pm
  43. The earlier ffan had one white wire with one black wire (I tatged each with tape) after which
    all remaining wires have been with like colours.

    May 9, 2015 at 6:36 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Erste Eindrücke des HP Mini 1000 | HP 2133 - December 7, 2008

    [...] hat nach einigem Ärger mit dem HP Mini 1000, nun endlich das Gerät bei sich stehen und schildert uns seine ersten [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook