February 17, 2011 admin 0Comment

Schon vor der CeBIT 2011, der weltweit größten Messe für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation, wird eines offensichtlich: Nach Veröffentlichung von Apples iPad versuchen auch andere namhafte Hersteller ihre Konkurrenzprodukte aus den Bereichen Tablet PC und E-Book-Reader zu platzieren.

E-Book-Reader-Markt: Marktführer Amazon Kindle 3 und DX sowie Alternativgeräte im Überblick

Als Marktführer im E-Book-Reader-Segment startet Amazon am 27. August 2010 den Verkauf des "Kindle 3" in den USA. Das Gerät ist mit 191 x 122 x 8,5 mm (Höhe x Breite x Tiefe) und einem Gewicht von nur 241 Gramm leichter als ein Buch und dabei äußerst kompakt. Das Display misst 15,2 Zentimeter (sechs Zoll) diagonal und stellt 16 Graustufen bei einer Auflösung von 800 x 600 Pixel mit 167 ppi (pixel per inch, Punktdichte) dar. Das "Amazon Kindle 3" verfügt über vier Gigabyte Speicher, hiervon sind 3,2 Gigabyte frei nutzbar. Zur Kommunikation wird die USB 2.0-Schnittstelle und der WLAN-Standard verwendet (Basis-Modell für 139 Dollar), optional werden auch Standards globaler Mobilfunknetze unterstützt (WiFi + 3G-Modell für 189 Dollar). Der ARM 11 Freescale i.MX353-Prozessor erfüllt die Anforderungen im vorgesehenen Verwendungsbereich zufriedenstellend. Zu den unterstützten Textformaten des "Amazon Kindle 3" zählen Kindle (.azw), Text (.txt), HTML (.html), Mobipocket (.mobi, .prc) und Adobe PDF (.pdf), darüber hinaus können die Bildformate JPEG, GIF, PNG, BMP sowie die Audioformate MP3 (.mp3) und Audible Audio (.aa) verarbeitet werden. Die Sprachausgabe-Option wandelt Text in Audiosignale um. Neben dem Marktführer des Online-Versandhändlers Amazon gibt es auch Alternativgeräte, wie der Sony Reader PRS-600 Touch Edition oder das Acer LumiRead.

Vielseitiges Arbeitsgerät und digitales Notizbuch: Der Tablet PC

Ein Tablet PC verzichtet meist auf eine konventionelle Tastatur und lässt sich bequem per Single- oder Multitouch-Bildschirm bedienen. Durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht eignet sich ein Tablet-PC für komfortables mobiles Surfen im World Wide Web, als Notizbuch oder E-Book-Reader. Je nach Modell arbeitet es mit Android-, Apple- oder Microsoft-Betriebssystem. Ein Tablet PC kann den Arbeitsalltag im Büro und auf Geschäftsreisen enorm erleichtern und ist sehr flexibel, eignet sich aufgrund der zweckmäßigen Hardware nicht für anspruchsvolle Spieler.

Beispiele für gelungene Tablet PCs

Der Weltmarktführer Apple revolutionierte mit seinem iPad den Tablet PC-Weltmarkt. Das iPad 2 befindet sich laut Hersteller bereits in Planung. Aber auch Konkurrenten, wie Archos, Acer und Asus, schaffen mit Produkten wie dem "Archos 9", der "Asus Eee Pad"-Serie oder den "Acer Iconia"-Modellen eine sehr ernstzunehmende Konkurrenz.

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Tablet – neuer Name neues Jahr!
  2. Asus Eee Tablet E-book wird unter 599 Dollar kosten
  3. ASUS Eee Reader DR900 für 319 Euro
  4. ASUS Eee Tablet ab Oktober für $300 im Handel
  5. ASUS Eee Reader DR900 im unboxing (Video)
  6. ASUS Eee Tablet bei der Computex 2010 vorgestellt
  7. Belinea s.book released!
  8. Belinea o.book 1xs

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *