November 24, 2008 Matze 19Comment

Wer schonmal mit dem Gedanken gespielt hat, den Arbeitsspeicher seines Netbooks aufzurüsten, hat unter Umständen wieder davon Abstand genommen, weil das mitgelieferte Windows XP Home nur 1GB RAM unterstützt. Zumindest für den Dell Inspiron Mini 9 scheint das Problem nun gelöst worden zu sein. Eine Zusammenstellung auf der Webseite getpcmemory.com verspricht Abhilfe, auch für weitere Probleme.

Die Liste der zusammengstellten Treiber umfasst alle nötigen Dateien für Windows XP Professional, das mehr Arbeitsspeicher unterstützen kann. Es handelt sich wohl um selbstextrahierende Rar-Dateien, die man sich natürlich auch mit Winrar ansehen kann. Der Author weist zwar nicht explizit darauf hin, aber in diesen Rar-Archiven sind auch Treiber für Windows Vista.

Eine ebensolche Zusammenstellung findet sich auf getpcmemory.com auch noch für den Dell Inspiron Mini 12, der ja nur mit Vista geliefert wird, und diverse andere Dell PCs. Ausprobieren konnten wir das noch nicht, eure Erfahrungen könnt ihr gerne in die Kommentare oder unser Forum posten.

Ähnliche Beiträge

  1. Dell Inspiron Mini 9 mit 32GB SSD und in neuen Farben
  2. Dell Vostro A90 – Der “small business” Inspiron Mini 9
  3. Dell Inspiron Mini 9 bis zum 21.12. ohne Versandkosten
  4. Joanna Stern testet den Dell Inspiron Mini 9 – Heute Live Event
  5. Dell Inspiron Mini 9 jetzt ab 299 Euro
  6. Video: Dell Inspiron Mini 9 bootet Windows XP
  7. Dell Inspiron Mini 9 SSD Benchmark
  8. Dell Inspiron Mini 9 – Specs, Preise, Zubehoer und Promo Flyer

19 thoughts on “neue Treiber für Dell Inspiron Mini 9

  1. ehh… seit wann unterstützt xp home nur 1 gb ram? ms verbietet lediglich, mehr als 1 gb ram zu vorkonfektionieren, sprich: mit mehr als 1 gb darf ein netbook nicht offiziell zusammengebaut werden (ähnliches gilt ja auch für die platte, welche max. 160gb fassen darf). wie sonst hätten hier leute einen eee mit 2gb? oder ist der dell in der beziehung eine ausnahme?

  2. tunnelblick
    hast natürlich recht, war etwas unglücklich ausgedrückt. Aber ist es denn nicht so, daß das eine Art Copyright Verletzung darstellt. Somit könnte man zumindest eine strafbare Handlung umgehen.

  3. @Matze:

    es stellt ganz ganz sicher keine strafbare Handlung dar, den eigenen Rechner aufzurüsten.

    Was MS mit dem Hersteller vereinbart gilt nicht für den Endkunden.

  4. gegen ms? ich wüsste nicht, wo ms *dir* verbietet, mehr ram zu nutzen. sie verbieten es nur, sie mit mehr auszuliefern. technisch wird natürlich immer noch mehr unterstützt.

  5. Weiß jemand WARUM MS so blöde Forderungen stellt: Max 1GB RAM, max 160GB HD, max 16GB SSD usw. Das ist doch einfach nur blöd?! Wodurch begründen sie diese Gängelung? Warum soll nicht jeder Netbookhersteller einbauen dürfen was er will?

  6. dann ist das xp home günstiger für die hersteller (ich erinnere mich an ca. 50 ($,€)). man könnte sogar von “billiger” reden 😉

  7. MS stellt derartige Forderungen auf, da sie die Lizenzen stark vergünstigt rausgeben, um sich auf dem Netbookmarkt zu etablieren. Sogesehen sind die Beschränkungen nur ein Schutz für den konventionellen Notebookmarkt.

  8. @MiB
    ist doch klar: MS will Vista verkaufen. XP wird nur widerwillig “rausgegeben” alle besseren PCs = 2 GB sollen gefälligst mit Vista ausgeliefert werden.
    DELL liefert ja alle Notebooks mit Vista UND der XP Option aus. Das geht, aber da wird vom Kunden eben Vista mitbezahlt.

  9. Was ist aber jetzt: brauche ich für meinen DELL Mini 9 die anderen Treiber? Der Dell läuft ja mit “XP Home ULCPC”

  10. Jetzt habe ich es kappiert! Unter der Adresse finde ich die Hardwaretreiber für den Mini9 damit ich überhaupt ein andere XP aufspielen kann! – Dell liefert die ja so noch nicht.

    Die Frage bleibt aber – läuft die ULCP Version nicht mit mehr als 1 GB? Kann das jemand sagen?
    Ich habe mit einen 2 GB Baustein bestellt – muss ich dann die XP Proversion verwenden?

  11. @ralf:

    wie ich ja oben schon schrieb, gibt es technisch keine begrenzung auf 1gb. und wie ich ja auch schon schrieb, haben bereits mehrere ihre eees (oder asuse oder samsungs etc) bereits mit 2gb im betrieb. also stresspusteln und schnappatmung ablegen und locker durch die hose atmen.

  12. Mal ein Auszug aus dem Windows XP Logo Programm:
    …… Designed for Windows XP logo qualification if those systems meet the following ULCPC classification requirements….
    SystemRAM …max 1 GB
    Bildschirm max. 10.2″
    SSD max 16 GB … HDD 80 GB
    Keine Tablet Funktion (!)
    DirectX version 9 (GPU)
    (ACPI) S4 sleep state is optional…
    Kann für jedermann bei MS eingesehen werden…. ist teilweise erhöht worden HDD 80GB–>160GB wahrscheinlich auf Druck der Hersteller weil Preis gleich war

  13. Ich verstehe es immer noch nicht.
    Um was geht es denn nun hier genau?
    Soweit ich das verstehe wird im Beitrag gesagt, Win XP Home unterstützt nur 1GB, und wer mehr braucht muss Prof. installieren. (Dazu die Treiber).
    Aber das ist doch quark, oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht?

  14. öm…ihr macht mich ganz Wuschigich hab auf meinem Akoya noch die win xp ulpc lizens installt hab aber meinen ram auf 2 gb aufgerüstet und er wird mir richtig angezeigt funst er evtl. dann einfach nicht oder wie oder was …

  15. XP Home funktioniert natürlich mit mehr als 1 GB, es gibt keine Grenze!

    Auch beim Dell. Einfach aufschrauben, altes RAM raus, neues rein, passt.

    Also beruhigt euch und lest einen anderen Artikel, ignoriert diesen 😉

    Die verlinkten Treiber sind offensichtlich dafür wenn man XP Professional installieren möchte, mit einem Speicherupgrade haben sie nichts zu tun.

  16. xp home hat sehr wohl eine grenze, nämlich bei 4 gbyte 😉 und nein an alle, die jetzt denken, dass sie ein 4gb-modul in ihr netbook zimmern können – da macht es der chipsatz nicht mit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *