November 27, 2008 Matze 14Comment

Für den MSI Wind U100, aber auch für das bald folgende Modell U120, hat MSI eine Gesichtserkennungssoftware namens Easy Face Logon entwickelt, von der nun die erste Version zum Download bereit steht. Laut dem MSI Wind Forum handelt es sich um eine Trial-Version. Worin diese beschränkt ist oder wie teuer sie sein soll, steht leider nicht dabei. Wind User, die das mal ausprobieren, werden gebeten, ihre Erfahrungen in die Kommentare oder unser Forum zu schreiben. Man muss aber mindestens einen Benutzer mit einem Passwort eingerichtet haben, damit es funktioniert. Bisher läuft die Software aber nur unter Windows XP und ist natürlich nicht so sicher, wie ein Fingerabdruckscanner oder ein gutes Passwort aus Buchstaben. Man kann das Programm so einstellen, daß man nach dem Start, egal ob aus dem Stand-By, dem Hibernate oder nach dem Bildschirmschoner, sein Gesicht abfragen lassen kann. Hierzu muss man vorher 16 Bilder mit der Webcam machen, die dann als Referenz genutzt werden. Die Abfrage arbeitet ebenso über die eingebaute Webcam. (via electricvagabond)

Ähnliche Beiträge

  1. Neue Software-Updates für den Eee
  2. Der Preiskampf geht los: MSI Wind für$350 in US
  3. Latest News zum MSI Wind / Medion Akoya Mini
  4. BIOS-Update für höhere “Wind-Geschwindigkeit”
  5. OS X WLAN Treiber für MSI Wind U100
  6. MSI Wind U120 “in the wild”
  7. Neue Netbooks, wieder nicht für Deutschland
  8. Neue Xandros Version für den EeePC 701 4G

14 thoughts on “Neue Software für MSI Wind

  1. joa sowas hatte ich auch mal aufm eee. Ging auch ganz gut, allerdings frag ich mich, ob man da nicht auch einfach ein Foto davor halten kann.
    Das hab ich damals nicht getestet, könnte ich mir aber gut vorstellen 😉
    Die Gesichtserkennung halte ich somit für einen der schlechtesten Passwortersätze. Bei der Gesichtserkennung könnte es wie gesagt sein, dass es mit einem einfachen Foto läuft. Außerdem haben viele Programme Probleme mit weiteren Gesichtern, die sich im Bild befinden oder stellen sich bei anderen Lichtverhältnissen stur.

  2. Besser wäre ein Irisscanner, auf Laser Basis ^^

    Also das Programm ist der letzte Mist, also den Link den ich vorgeschlagen hatte oben. Bitte installiert euch das nicht. Vielleicht kann den Link jemand entfernen… THx

  3. Da gab’s mal nen Artikel in der c’t, wie man sich sowas kostenlos einrichten kann…

    Find den Artikel leider nicht wieder 🙁

  4. hat das jetzt schon einer getestet?

    kann man das jetzt machen oder schrottet man damit sein xp, denn ich würde es gerne mal testen

  5. so, habe das grade mal installiert und getestet (Akyo mini) und es funktionier überraschend gut, auch bei unterschiedlichen lichtverhältnisse, so wie mit und ohne brille

  6. @merlin
    das musst nicht unbedingt heißen das es gut funktioniert… übermäßige toleranz ist nicht unbedingt sicherheitsfördernd.

    probier das doch ma mit dem foto aus, würd mich interessieren

  7. Mein Eee 1000h sagt mir nach der installation “Bitte benutzen sie ein MSI Mainboard ” … hmpf schade !

  8. ich habe das jetzt mit dem foto noch mal getestet und ich brauchte schon das foto was sich die software auch gespeichert hat. mit fotos von irgendwelchen partys oder dem perso geht es nicht!
    allerdings macht die software probleme wenn man die lichtquelle stark verändert. habe erst bilder bei tageslicht gemacht und jetzt nur die schreibtischlampe an und da ging es leider nicht, mit normalem raumlicht ist es aber kein problem.
    insgesamt ist es nicht perfekt und hat die eine oder andere macke ,wie die tatsache, dass die webcam immer an sein muss, aber zum anmelden bei normlem licht ist es durchaus geeignet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *