October 5, 2008 Sascha 6Comment

windEs gibt wieder Neuigkeiten zur 2. Wind Generation, sprich dem MSI Wind U120. Joanna Stern von Laptopmag hatte die Gelegenheit ein ausfuehrliches Interview mit Andy Tung, seines Zeichens Verkaufsleiter von MSI USA, zu fuehren. In dem wirklich lesenswerten Artikel erfahren wir nicht nur Details zum kommenden MSI Wind 120, sondern auch wer denn letztendlich die Netbooks von Samsung und Lenovo baut (Danke Flo):

Der neue Wind U120, welcher uebrigens noch in diesem Jahr erscheinen wird, soll sich nicht nur von den technischen Details und Komponenten her von seinem Vorgaenger unterscheiden, nein auch das Design wird ueberarbeitet. Tung verspricht ein etwas eckigeres Design und erhofft sich damit bei den Business Kunden zu punkten!

Aha, eckig = Business und rund = Consumer. Ihr seht, man lernt immer wieder noch dazu 🙂

Fuer $600 soll der Wind U120 dann verkauft werden, inkl 20-40GB SSD, 1GB RAM, dem bekannten 10.2 inch Display und..... Tattatttattaaaaaaa: einem UMTS Modul!

Den Vogel schiesst der liebe Andy aber ab, wenn es darum geht wieder mal ein polarisierendes OS Statement abzugeben. Der MSI Wind mit Linux wuerde 4 mal so oft reklamiert werden, wie die XP Variante.
Glueckwunsch Andy, dass es fuer einen global Player wie MSI moeglich ist ueberhaupt Systeme auf den Markt zu bringen, ohne jegliches Qualitymanagement.
Der Wind U90 mit dem vorinstallierten SUSE ist ein Offenbarungs-Eid und haette in der Art und Weise von jedem durchschnittlich interessierten Linux User angepasst werden koennen. Halt, nein das ist so nicht richtig, die haetten das naemlich besser gemacht.

Wenn ich heute ein Auto mit 3 Reifen verkaufe, muss ich mich nicht wundern, wenn sich morgen die Kunden ueber den fehlenden Reifen beschweren. MSI ist leider ein Paradebeispiel hierfuer und hat mit dem MSI Wind U90 den absoluten "Zonk" unter den Netbooks kreiert. Schade...

Auch wenn ich immer noch ein wenig verwirrt bin ob der naechsten Aussage aber hat MSI wirklich so umfangreiche Produktionsstaetten (besonders fuer Notebooks) um auch noch Samsung und Lenovo Netbooks zu produzieren?

With Lenovo and Samsung entering the market with 10-inch netbooks, how do you differentiate the Wind?

Well you would be surprised who makes those notebooks.

Zum kompletten Interview

via MSI-Wind.de

Ähnliche BeitrĂ€ge

  1. MSI Wind U120 mit UMTS Modem bereits im November
  2. MSI Wind Nachfolger U91 und U120
  3. Pressemitteilung MSI Wind U120 UMTS
  4. MSI Wind U120 im Test
  5. MSI Wind U120 “in the wild”
  6. MSI Wind U120 – Die ersten Fotos sind da
  7. Video: MSI Wind U120 unboxing
  8. Video: MSI Wind U120 kurz begrabscht,

6 thoughts on “MSI Wind U120 mit UMTS Modul und SSD

  1. “Well you would be surprised who makes those notebooks.”

    Und was will uns der Honk damit sagen?
    Das MSI auch bei Quanta Produzieren laesst? Denn es ist doch schon lange kein Geheimniss mehr dass das IdeaPad S9/S10 von Lenovo bei Quanta Produziert wird. Guckst du hier bei FCC: http://gullfoss2.fcc.gov/oetcf/eas/reports/ViewExhibitReport.cfm?mode=Exhibits&RequestTimeout=500&calledFromFrame=N&application_id=361101&fcc_id=%27HFS-FL%27

    Quanta produziert doch eh fast jedes zweite Notebook das in dieser Welt verkauft wird. Also, so what?

  2. Es waehre doch viel interessanter gewesen wenn Joanna ihm die Fangfrage gestellt haette: “MSI laest also auch seine Netbooks bei Quanta produzieren!?” 😉

    Und hoffentlich gibt es dann ab Mitte/Ende 2009 nur noch Netbooks mit eingebautem 3G Modul. Den sonst wird das ja nie was mit anstaendigen UMTS Preisen.

  3. Ja und das Teil kommt dann 2010 auf den deutschen Markt, zeitgleich mit dem 6 Zellen Akku fĂŒr den U100 und dessen Special Super Luxury External HDD Edition mit einer nochmals erhöhten UVP von 499 Euro. 😀

    MSIs Produktpolitik geht mir sowas von auf den Senkel, dagegen ist mir sogar Asus sympathisch. Entgegen der eigentlichen Planung werde ich mir auch definitiv keinen MSI mehr holen.

  4. WĂŒrden die Netbookhersteller darauf achten, in ihren GerĂ€ten die Hardware zu verbauen, die mit dem jeweils aktuellen Linux-Kernel out of the Box funktioniert, könnten sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, weil alle gĂ€ngigen Distributionen ohne zusĂ€tzlichen Aufwand fĂŒr die Anwender (somit auch fĂŒr Linux-Newbies) perfekt laufen wĂŒrden und zum anderen, auch die Hersteller profitierten, da entgegengesetzt zur landlĂ€ufigen Meinung z.B Xandros fĂŒr Asus nicht umsonst ist.

  5. Koolshen hats ja eigentlich schon gesat, es kann aber nicht oft genug getan werden und vielleicht liest es dann irgendein MSI-Verantwortlicher mal …

    Anstatt stÀndig neue Wids rauszubringen, wÀre es mal nett, den 6-Zellen-Akku zu bringen.
    Sonst könnt ihr euch eure neuen Netbooks gleich wohinstecken. Die passen da auch bestimmt besser rein als ein normales Notebook.

    Wenn das so weitergeht, verkauf ich das Ding wieder und hole mir lieber das Samsung. Von den Festplatten und diversen anderen GerÀten bin ich begeistert in punkto QualitÀt und Preis.

    MSI stinkt dagegen ab, wenn sie nicht mal ein simples Zubehörteil in den Handel bringen können. EnttĂ€uschend. Muss man sich ĂŒberlegen, ob man jemals noch was von MSI kauft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *