MSI Wind Review

Die Seite Laptop Mag hat sich an den MSI Wind heran gewagt und eine kleine Review geschrieben. Um das Ergebnis vorweg schon eimal in Punkten auszudrücken, das Netbook von MSI hat ganze 4.5 von 5 Sternen bekommen. Im weiteren Text habe ich mal die interessantesten Ergebnisse des Tests zusammen gefasst.

Die Äußere Hülle - Die nicht hochglänzende Oberfläche des Netbooks, ist Fingerabdrücken gegenüber resistent und auch Schmutz haftet nicht sonderlich gut. Ebenso ist die Größe noch in einem Rahmen gehalten, dass der UMPC noch in eine etwas größere Handtasche hinein passt.

Keyboard - Das Keyboard ist nahezu "normalgroß", die Tasten sind matt und haben einen guten Druckpunkt und springen sofort nach dem Drücken zurück. Auch bei längeren Schreibperioden, sollte es keinerlei Probleme geben. Das Touchpad hingegen ist mit einer Größe von 5x4.3cm etwas klein geraten, vorallem im Vergleich zur großen Tastatur. Ein weiterer Minuspunkt ist die Tatsache, dass man mit nur einer Leiste beide Mausknöpfe unter dem Touchpad bedienen muss.

Display - Das 10" Display hat eine Auflösung von 1024x600, welche für das Augen wesentlich angenehmer ist, als die normale Auflösung von 800x480 bei den für Netbooks typischen 7" oder 8.9".

Webcam/Headset - Die 1.3MP Webcam arbeitet gut mit Skype zusammen, in Verbindung mit einem Videochat. Das Mikrofon jedoch ist etwas zu geräuschempfindlich und gibt auch einige der Hintergrundgeräusche wieder. Eine Alternative zu diesem Problem ist natürlich ein Headset.

Performance - Der MSI Wind ist anderen System in seiner Klasse überlegen. Die Bootzeit beträgt geringe 34 Sekunden. Auch, wenn die Grafikperformance nichts für 3D Gamer ist, ist sie ebenfalls besser als bei vergleichbaren Netbooks. Der UMPC beinhaltet einen Turbo Drive Knopf, welcher die CPU automatisch übertaktet und das um ganze 20%.

Akkulaufzeit - Mit ausgeschaltetem WiFi reicht der Akku sagenhafte 5.5 Stunden. Bei eingeschaltetem WiFi, hat der Akku immer noch eine Laufzeit von über 4 Stunden.

WiFi - Die Verbindung zu WPA-geschützten Netzwerken, kann einfach hergestellt werden. Bei vollem Empfang, kann die kabellose Leitung volle 14.5 Mbps stemmen und bei einer Entfernung von ca. 15m, hat man immer noch 7.7 Mbps zur Verfügung.

So, das waren erst einmal die wichtigsten Informationen über MSI´s neueste Hardwareerrungenschaft, das MSI Wind Netbook. Den vollen englischen Test erreicht ihr unter der Quelle.

[Quelle] [via MSI-Wind.de]

Ähnliche Beiträge

  1. Samsung NC10 im Review von Joanna
  2. MSI Wind U100. Die Eee PC 1000 Alternative?!
  3. Die neuen MSI Wind Modelle im Ueberblick
  4. Neue Software für MSI Wind
  5. MSI Wind Nachfolger U91 und U120
  6. Der Preiskampf geht los: MSI Wind für$350 in US
  7. MSI Wind endlich vorbestellbar
  8. MSI Wind Produktseite online

Tags: , ,

14 Responses to “MSI Wind Review”

  1. sion #

    4 Stunden mit WiFi und 5,5 ohne ?? Welchen Akku haben die denn verwendet, den 6 Cell ???
    Hört sich aber trotzdem gut an.

    June 5, 2008 at 12:30 pm
  2. Rooter #

    6 Cell Akku wurde verwendet. Gibt nicht viele Nachteile. Etwas höheres Gewicht, Auflösung hätte höher sein können und SSD statt HDD. Aber sonst sehr gelungen. Ein ernsthafter Eee Konkurrent. Die Übertaktungsfunktion ist auch ein nettes Feature.

    June 5, 2008 at 12:37 pm
  3. sion #

    Ja, ich hoffe mal das der MSI Wind bald rauskommt.

    June 5, 2008 at 12:38 pm
  4. lb #

    Garantiert den 6 Cell Akku…

    Aber hört sich echt genial an, das Ding wird bald mein sein ;)

    June 5, 2008 at 12:39 pm
  5. transwarp #

    Mit Sicherheit der 6-Zeller. Aber ist auch marketingmäßig gar nicht so schlecht alle Tests mit dem großen Akku zu arrangieren. Das soll im Grunde genommen die Käuferschar dazu animieren sich bei jämmerlichen 2,5 h Laufzeit endlich noch den großen Akku zu leisten. Da klingelt die Zubehörkasse und der Käufer legt weinend einen überflüssigen 3-Zeller an die Seite. Sowas ärgert mich … !

    June 5, 2008 at 12:44 pm
  6. AMD #

    ist der MSI WIND viel größer als EEE9007/901?

    June 5, 2008 at 12:57 pm
  7. ThePo8 #

    Am besten gefällt mir die Turbo-Funktion. Da ich entscheiden, ob ich auf Kosten der Akkuladung kurzfristig mehr Power haben will oder nicht.
    Es lebe der mündige Verbraucher ;-)

    June 5, 2008 at 1:04 pm
  8. hab im Englischen nachgelesen, es ist der 6Cell- Akku, den es bei uns wohl nur als Zubehör gibt ..

    June 5, 2008 at 1:58 pm
  9. Tom #

    Sehr interessant das Gerät. Ich hoffe, dass es auch eine Kombination aus 10″-Display und SSD gibt. Eine normale Harddisk möchte ich nicht drin haben. Und das 8,9″-Display macht für mich keinen Sinn, wenn es im gleich großen Gehäuse wie das 10er steckt. Dann soll der Platz auch vom Display richtig genutzt werden.

    June 5, 2008 at 2:15 pm
  10. eeepcodernee #

    Haben sich denn die Hersteller der Welt irgendwie abgesprochen “das es bei uns” die Modelle mit dem groesseren Akku nicht geben wird?

    Sehr merkwuerdig das

    June 5, 2008 at 2:33 pm
  11. pioug #

    http://www.sizeasy.com/page/size_comparison/13703-MSI-Wind-vs-hp-vs-EEE-900-vs-EEE-700-vs-U60
    Da kannst du dir schön den Größenunterschied angucken.

    Der besagte Knopf übertaktet den Wind nur um 20 % wenn das Netzteil eingestckt ist. Ansonsten wird der Prozessor auf 50% gebremst um Energe zu sparen.

    June 5, 2008 at 2:43 pm
  12. Rooter #

    Fehlt noch der Eee 1000. Kennt jemand die Abmaße?

    June 5, 2008 at 5:19 pm
  13. Kurz und knapp: Das Teil ist gekauft…

    Ob 3 oder 6 Cell is mir wurscht, das stört mich herzlich wenig…

    mfg

    June 5, 2008 at 7:23 pm
  14. Merlin #

    Mittlerweile gibt es sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag zum MSI WIND:

    http://en.wikipedia.org/wiki/MSI_Wind_PC

    In diesem lauten die Angaben zur Akkulaufzeit beim 3-Zellen 2200mAh-Akku 2,5h und beim 6-Zellen 5200mAh-Akku 5,5h.

    Entweder muss der 6-Zellenakku verdammt günstig sein oder schon eingebaut sein..dann wird das mein Netbook ;-)

    lg
    Merlin

    June 8, 2008 at 8:10 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook