Longitude 400 – Ein weiterer UMPC

"A Neverending Story". So zumindest könnte man an Hand des großen Angebots von Netbooks auf dem Markt, eine neue Sparte in unserem Newssystem nennen. Am Anfang noch rar gesäht, sprießt heute fast wöchentlich ein neuer Konkurrent des Eee PC aus dem Boden und die Firmen dahinter versuchen ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Der neueste Mitstreiter um die Krone der UMPC´s, heißt "Longitude 400" von 3K Computer.

Wie auch alle anderen der Gattung der Mini Notebooks, definiert er sich über seine geringe Größe und seinen damit verbundenen niedrigen Preis. Der anvisierte Endpreis beträgt $399 und der UMPC von 3K Computers soll bereits im Mai verfügbar sein. Nicht verwundernd ist das 7" LCD Display, welches mitlerweile zum guten Ton unter den Netbookeinsteigern zu gehören scheint.

Spezifikationen:

  • 400 MHz 32-Bit Single Core Mobile Processor
  • 512 DDR2 RAM
  • 1GB Flash Drive Storage
  • 7" LCD Display
  • Linux OS
  • Full Flash Navigation
  • Integrated 802.11 Wireless LAN
  • full QWERTY keyboard
  • 3 USB ports
  • Media Card reader

Die Tatsache, dass dort eine QWERTY Tastatur angeführt ist, lässt wohl darauf schließen, dass ein Release in Europa nicht allzu bald zu erwarten ist. Ebenso sind die anderen Eigenschaften des "Longitude 400" wenig beeindruckend, besonders mit Sicht auf den bereits etablierten Eee PC 4G, welcher schon einen großen Vorsprung bei der Verbreitung hat.

[Quelle]

Ähnliche Beiträge

  1. Neuer UMPC von “Blue Digital Systems”
  2. Weiterer Videoreview des HP 2133 Mini-Note
  3. Neue und ausführliche Infos zum HP UMPC 2133!
  4. Neuer “low cost” UMPC namens Gecko!
  5. UMPC 2133 von Hewlett Packard
  6. Kohjinsha UMPC mit DVD-Brenner
  7. Video: Clevo TN700M UMPC mit Intel Atom CPU
  8. Erste Videos zum Elonex Lowcost UMPC

Tags: , , ,

5 Responses to “Longitude 400 – Ein weiterer UMPC”

  1. bigCamel #

    nur 400 MHz CPU Takt, bloß 1 GB SSD, das ist doch kaum brauchbar. Mit der Konfiguration gewinnt man doch keinen Blumentopf.

    April 23, 2008 at 10:13 am
  2. Raffael #

    Jep, das seh ich auch so. Das Teil ist in allen Belangen etwas schwach auf der Brust.

    April 23, 2008 at 10:28 am
  3. @bigCamel… da gebe ich dir recht…
    schon die 4GB SSD vom 4G ist knapp, aber 1GB ist dann wirklich viel zu wenig… und nur ein 400 MHz-prozessor… naja, es kommt darauf an von welchem CPU-hersteller dieser prozessor kommt. je nach dem wird’s nicht ganz so gravierend sein. aber trotz allem zu langsam.
    meine meinung hierzu: wieder ein neuer flop – wie schon einige zuvor.
    die modelle von ASUS und HP sind definitiv um längen voraus.

    April 23, 2008 at 10:32 am
  4. transwarp #

    Full Flash Navigation ist wohl das Pendant zum ASUS Easy Mode, nur etwas anders gelöst, oder?

    April 23, 2008 at 11:20 am
  5. Raffael #

    Ja,

    mitlerweile setzen ja fast alle Netbooks auf einen sogenannten “Easy Desktop”. Zumindest bei den Linux Distributionen ist das der Fall.

    April 23, 2008 at 1:48 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook