Linux Eee PC 900 kostet in Australien mehr als die XP Version

Wie unsere Kollegen von apcmag.com berichten, soll der Eee PC 900 mit vorinstalliertem Windows guenstiger sein, als die Linux Version, zumindest in Australien. Auf dem Launch Event in Sidney wurde bekanntgegeben, dass der 900 mit XP 599 australische Dollar kosten wird, wohingegen das Linux Pendant fuer 649$ ueber die Ladentheke gehen soll. Nun kann man natuerlich mit dem um 8GB angestiegenen SSD Speicherplatz argumentieren aber schliesslich kostet auch eine XP Lizenz nicht gerade wenig.

Ähnliche Beiträge

  1. Neue Version von Mandriva Linux optimiert fuer den Eee PC
  2. Erste Eindruecke und Fotos vom Eee PC 900 (Linux Version)
  3. Erste Eindruecke der Linux Version des Eee PC 900
  4. Puppy Linux arbeitet an einer Eee PC Version
  5. Video: Test der Eee PC 900 Linux Version
  6. Eee PC 900 20G (mit Linux) kommt am 18. August
  7. MeeGo neue Linux Plattform von Intel und Nokia
  8. Suse Linux auf Lenovo S9/S10

Tags: ,

7 Responses to “Linux Eee PC 900 kostet in Australien mehr als die XP Version”

  1. byebyte2002 #

    kleiner fehler in dem bericht: die win xp version wird 599 australische dollar kosten, und nicht 500.

    nichtdestotrotzt: dies ist für mich die enttäuschendeste nachrich überhaupt was den 900er betrifft. keine akkuproblemme, keine verzögerungen, kein atom, etc, hätten mich dazu aufgehalten den 900er zu kaufen. aber ein xp zu subventionieren schon…

    eeeinfach eeenttäuschend…

    *gehbiertrinken*

    May 7, 2008 at 8:56 pm
  2. transwarp #

    Jetzt fehlt nur noch, das ASUS das auch noch für eine tolle Idee in Deutschland hält, … zusammen mit dem kleineren Akku.

    May 7, 2008 at 8:57 pm
  3. byebyte2002 #

    mal schnell einen währungsrechner bemüht :
    649,00 Australische Dollar = 397,87 Euro

    599,00 Australische Dollar = 367,21 Euro

    May 7, 2008 at 9:06 pm
  4. kein-eee-900 #

    ich habe bereits ein 701, und werde mit sicherheit kein 900 kaufen
    - Akkulaufzeit
    - preis
    - immer noch nur 4GB SSD am Stück, kein Problem für Linux,aber zu wenig und aufwendig für Windowsinstallation.
    - firmenpolitik asus gegenüber kunden

    werde wahrscheinlich auf MSI Wind umsteigen, muss aber erst mal gucken wie die Akkulaufzeit bei MSI WIND ist und hoffe, dass MSI keine Spiegel-TFT’s verwendet. (Daher scheidet das Gerät von HP bei mir schon mal aus)

    May 7, 2008 at 9:19 pm
  5. jan #

    in australien liegt die märchensteuer soweit ich weiß bei 10%. also kurz rechnen. 649/110*119 = ca. 702$. Das macht dann schonmal 430€.

    May 7, 2008 at 9:28 pm
  6. byebyte2002 #

    @jan
    es ging mir bei der umrechnung nicht um den gedanken ein 900er aus australien zu kaufen, sondern den preisunterschied für uns (west)europäer “anschaulicher” darzustellen. hätte ich einen 900er mit englischer tastatur haben wollen, dann aus honk-kong – wegen dem “grossen” akku.

    aus irgendeinem grund aber, werden beide 900er modelle im nachbarland neu zeeland für 799 nzd verkauft, umgerechnet 405,56 euro.

    könnte es eine art experiment seitens asus sein , die womöglich mit mehr verkauften xp eee’s ( übrigens: sogar ms works soll dabei sein) die absatzzahlen vorantreiben wollen – “weil sich der kunde sein bekanntes und _kompatibles_ windows interface wünscht?” – zitat ende. ist es eine (preis)kampfansage gegen msi/acer?

    gewinner ist auf jedem fall microsoft, vor allem wenn man betrachtet dass der eee pc im bildungs-wesen und -einrichtungen seine primären kunden suchen wollte.

    May 7, 2008 at 10:08 pm
  7. Tobias Reiners #

    Zur Situation und zu den Gerüchten das Aus Linux in Deutschland “benachteiligt” möchte ich eine Antwort von asus.com (Email vom 08.05.08) weitergeben:

    “Wir freuen uns Ihnen die Mitteilung machen zu können, dass wir den Asus Eee PC 900 im 2 Halbjahr 2008 mit Win Xp aber auch mit Linux auf den Markt bringen werden.”

    Hoffentlich zu den Konditionen wie es bisher bekannt wurde (größere SSD, zum gleichen Preis).

    May 8, 2008 at 7:53 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook