November 27, 2008 Matze 50Comment

Leider nicht auf der deutschen, aber auf den weiteren europäischen Websites von Lenovo sowei bei Slashgear, findet sich eine Pressemitteilung vom 25.11. zum Release des Ideapad S9e bzw S10e. Wohlgemerkt ist hier nicht die Rede von Systemen ohne "e"; auch das heute von Notebooksbilliger.de an uns gelieferte System ist ein S10e. Für die deutsche Lenovo-Vertretung sollte das besonders ärgerlich sein, denn diese haben offensichtlich abweichende Informationen erhalten.

Ausser viel Eigenlob für die neuen Netbooks teilt Lenovo in der besagten Pressemitteilung mit, daß ab Ende November über Lenovo selbst, sowie über Vertriebspartner, die ersten S10e im Bereich EMEA (Europe,MiddleEast, Africa) ausgeliefert werden. Also entweder hat NoteBooksBilliger sich die Lenovos im Ausland bestellt und die Tasten umgebaut und deutsche Betriebssysteme aufgespielt, oder sie haben eben einen Draht zu Lenovo, den die deutsche Lenovo-Vertretung nicht hat. Zwei schöne Spekulations-Ideen hab ich noch: das DHL-Tracking für Lenovo läuft ebenso gut, wie bei uns...würde heissen, Lenovo weiss selbst manchmal nicht, wo ihre Netbooks grade sind. Oder die Hardwareproduktion arbeitet deutlich schneller, als die Pressestellenkoordination, worunter Lenovo Deutschland grade leidet.

Ähnliche Beiträge

  1. Suse Linux auf Lenovo S9/S10
  2. Fotoserie: Lenovo Ideapad S10e in rot
  3. Video: Lenovo Ideapad S10e – Erste Eindruecke
  4. Lenovo Ideapad S10e erobert Spitzenplatz bei Chip
  5. Lenovo S10e mit QuickStart-Option
  6. Weihnachtspreiskampf die 764te, heute: Lenovo und Toshiba
  7. Lenovo S10 in Gold
  8. Lenovo Ideapad S10 in Deutschland angekommen *Fotos*

50 thoughts on “Lenovo Pressemitteilung macht Verwirrung perfekt

  1. Also lässt sich festhalten das dür das “richtige” S10 mit 1024×600 und matten display noch hoffnung besteht 😉

    naja umso ärgerlicher die gedacht haben ein s10 gekauft zu haben aber jetzt ein s10e vor sich haben ..

    aber abwarten was die Zeit bringt..

  2. Bis gestern dachte ich eigentlich auch, dass wir hier nur den S10e kriegen… (eben bis sich manche beschwert haben und mir klar wurde, dass sie den S10 erwarten..)

  3. Als ob das S10e jetzt soviel schlimmer wäre? Es ist mit 349eur das billigste 10-zoll gerät, seid doch froh!?

  4. Als ob das S10e jetzt soviel schlimmer wäre? Es ist mit 349eur das billigste 10-zoll gerät, seid doch froh!?

  5. dann verstehe ich nicht warum bei alternate s10e mit mattem display und 1024×600 für 399 und bei cyberport auch s10e aber 1024×576 und glossy display für 349 steht. irgendwer macht doch dann falsche angaben. preis und display würden ja nach einhelliger meinung zusammen passen, nur die bezeichnung nicht.
    oder wie? oder was?

  6. “taking netbooks to the next level…”

    ach, jetzt klingelts: DA sind die, im nächsten level! Mann und ich such hier überall!!!

  7. ich finde es einfach nur erbärmlich von lenovo. allein das sie sich nicht trauen die produktfotos des 6 zell akku in ihrer produktpräsentation zu verwenden, zeigt doch wie wir von denen an der nase herumgeführt werden.

    naja, so what. bald ist ja wieder compaq im rennen… vielleicht gibt es ja dann wieder einen zuverlässigen partner in sachen it equipment.

  8. @ 2ltime: Ganz einfach, die Online Shops haben nicht so viele Informationen wie wir. Vermutlich sind ihnen solche “Details” nicht so wichtig?

  9. @ kim genau, es geht doch nur um kleine popelbooks, wie groß (odere eben klein) wird da wohl die gewinnspanne für den händler sein?

  10. off topic:

    der “shop”-button oben rechts is ja auch klasse: “Die aktuellen eeePC netbooks”!

    Sascha, da muß wohl dringend mal was aktualisiert werden!

  11. @ Kim scheint mir auch so, könnte sich also der onlineshop einen vertrauensbonus bei könig kunde raushandeln, der als einziger korrekte angaben gemacht hat.
    hat dann aber mit nem kundenansturm zu kämpfen und ne menge arbeit. die ganzen abrechnungen, er muß sich gedanken machen wie er die steuern drücken kann, wer will das schon. dann lieber kunden vergraulen. n paar blöde kaufen immer, egal was drin ist.

  12. Etwas verwirrend ist die ganze Geschichte schon, aber wenigstens besteht noch Hoffnung auf ein S10 mit mattem Bildschirm.
    Die 16:9-Auflösung stört mich dagegen nicht so sehr.

  13. also die Theorie mit dem Umbau von ausländischen Netbooks bei NBB kann ich ausschließen, die wurden so wie sie kamen an die Kunden verschickt

  14. @this is noise

    Leider wohl nicht 1024×600, da in der PM explizit 10.1″ steht, d.h. kleinere Diagonale aufgrund 1024×576.

    Schon Mist, weil damit einige ältere Spiele mit fixer 800×600 Auflösung wohl nicht laufen werden.

    Ich glaube auch nicht, dass in Europa und USA unterschiedliche Displays eingebaut werden. Daher wird es wohl beim “glossy” Display bleiben.

    Auch Mist, weil ich es auch im Zug und draußen einsetzen wollte – und nicht nur im dunklen Winter…

    Interessant finde ich aber, dass auch noch XP Pro als BS-Alternative angegeben wird. Hat MS die Netbook-Spezifikationen weiter aufgeweicht?

  15. Lenovo hat sich bei mir mit diesem Verwirrungsfiasko innerhalb von zwei Tagen auf dieselbe Stufe mit Asus gestellt, die dahin immerhin mehrere Eee PC Modelle und Lieferverzögerungen benötigt haben.

    Wofür gibt es eigentlich ein Lenovo Deutschland, wenn die von gar nichts irgendeine Ahnung haben? Das alles könnten die Chinesen doch direkt regeln, ohne eine unwissende Deutschlandfiliale.

  16. Moin ausm Norden:

    ich habe gerade mal ein paar Cent der Hotline von NBB gestiftet und bekam folgenden (erstaunlichen) Antworten:

    a) Diese Woche kam eine Charge von 150 Geräten, die auch schon komplett ausgeliefert wurde. Eine weitere, größere Charge wird für Anfang nächster Woche erwartet.

    b) Der freundliche Herr an der Hotline sagte mir, dass Lenovo wohl unterschiedliche Geräte ausliefert, also sowohl solche mit mattem als auch solche mit glänzendem Display. Die Typenbezeichnung ist allerdings die selbe, so dass es ihnen momentan nicht möglich sei, ohne Öffnen der Kartons zu erkennen, welcher Displaytyp benutzt wurde.

    Mir (ich warte auch auf meinen Rechenzwerg) wurde dann geraten, einfach die Lieferung abzuwarten und ggf. die Reklamation in Anspruch zu nehmen. Ein Vorabwunsch war nicht möglich… seltsamer Planet…

  17. Lenovo wird bei diesem Gerät vor allem von der Unkenntnis des gewöhnlichen Netbook Käufer profitieren.

    Schließlich sind nicht alle die so ein Gerät kaufen werden vorher durch die Forenlandschaft im Internet gestreift, sondern verlassen sich auf das was ihnen der jeweilige Verkäufer vor Ort verkauft.
    Oder was glaubt ihr wieviele sich den eee PC 900 HD für “sagenhafte” 299,– beim Mediamarkt geholt haben und bis heute noch nicht wissen, daß da ein Celeron statt Atom im Netbook werkelt.

  18. DAS SCHLIMMSTE:

    Ein Netbook ist nicht nur die Summe der technischen Eigenschaften – ich z.B. wollte mit das Lenovo kaufen, da die Lenovo Thinkpads im Businessbereich eine feste Größe darstellen und man im Beruf mit dem S10 nicht negativ aufgefallen wäre.

    Ein Kollege hatte sich ein MSI gekauft, nachdem er circa zwanzig mal darauf angesprochen wurde, ob dass das neue Aldi-Netbook sei, hat er es dann verkauft….
    Und genau so wird es nun auch beim S10/S10e laufen!

    Zudem: Der Wiederverkaufswert des S10 bei Ebay wird dramatisch einbrechen, reine Wertvernichtung, da ja die Billig-Version im Umlauf ist.

    Lenovo hat sich damit seinen Ruf auf Jahre hin versaut!

  19. Das Lenovo-Bashing finde ich nicht in Ordnung.
    Denn Lenovo hat nichts falsch gemacht. Noch gibt es offiziell kein ideapad in Deutschland. Auf deren Homepage ist hierzu nur eine Ankündigung zu lesen und es gibt Verweise auf Dokus.

    Wir haben in den letzten Monaten einen riesen Hype um das S10 gemacht und dadurch die Erwartungshaltug erhöht.

    Wir sind alle selbst schuld, dass wir enttäuscht wurden.

  20. die 90% pickel quetscher reden ja immer noch so ein mist von wegen lenovo hat mit dat krasse aktion die firma total ruiniert und was weiss ich noch … und wer sich von dem gewäsch der anderen pickel quetscher beeinflussen lässt braucht eh kein netbook. gibt doch jetzt demnächst den neuen gameboy mit non clossy display und direkt zwei 4:3 non clossy displays. dat eine is sogr ein touch display. kinners also auf wat wartet ihr noch —> ab zu toys r us

  21. @K.Laus: in welcher Branche arbeitet ihr, dass ihr so sehr auf das Renommee eurer Geräte achten müsst? Seltsame Welt in der man einen Rechner verkauft, weil er mit dem Aldi-Gerät verwechselt wird. In einer Welt in der nur Markenname und Preis zählen, sollte jedes Netbook als Billigheimer verschrien sein. Da hilft dann nur das Sony Subnotebook für 2000€ …

  22. Hat das S10 (ohne e) in Frankreich die korrekte 1024×600 Pixel Auflösung und ist das Display tatsächlich matt?

  23. Ich bin immoment sehr unentschlossen was das Lenovo S10e angeht. Auf der einen Seite hat es ein PC Express Slot das hat bisher sonst KEIN einziges netbook. Zumden kommt der günstige preis gegenüber dem eee pc und dem NC10.

    Dem gegenüber steht das Glossy display und die Verkorkste auflösung.

    Über das Glosy kann ich hinwegsehen das hat mein Aktuelles Notebook auch. Und wenn die beleuchtung stark genug ist störts kaum.
    Aber die Auflösung??? Mhhhh gut warscheinlich werd ich eh mit Linux arbeiten und zocken eher nicht. Mhh schwirige entscheidung.

  24. Na ist doch ganz einfach! Man nehme:

    Zutaten:
    1 x S10 aus dem US-Shop von Lenovo
    1 x S10e aus einem deutschen WebShop (vorzüglich natürlich von Cyberstore 😉

    Zubereitung:
    Nach dem Auspacken entferne man 3-Zellen-Akku und Tastatur des US-S10 sowie das US-Betriebssystem auf der Platte. Anschließend füge man den 6-Zellen Akku des deutschen S10e sowie die deutsche Tastatur hinzu und spiele ein deutsches XP auf. Fertig ist das Traum-Netbook!

    Aus dem Rest bastle man ein 3-Zellen-Akku Glossy US-Laptop zusammen und verkaufe es über Ebay an irgendeinen Dau. Macht in Summe inkl. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer ca. 700-800 € abzüglich des potentiellen Erlöses in Ebay.

    Seit 11.11. ist Fasching, na denn Prost!

  25. @toni
    VIA-CPU ist das absolute NoGo. Ein hersteller der so etwas in der heutigen zeit verbaut und davon ausgeht das das jemand kauft halte ich für verrückt 😉

    @ ALL
    ich hab mich bei Lenovo beschwert wegen dem S10e GlareDisplay als antwort kam folgender Text der sich für mich so anhört als wenn das S10 auch in DE erscheinen soll:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Das S10 hat dann ein anti glare Display.

    Mit freundlichen Grüßen / Regards

    Lenovo Support

  26. ich hab denen ma zurückgeschrieben aber ich wette auf die 2. mail gibts wieder keine reaktion 😉
    mich wunderts bei der firma echt nicht mehr das die immer mehr firmenkunden verlieren. Schade um die ehemals erfolgreiche IBM ThinkPad serie …

  27. Alles relativ. Mich erstaunt es das immer noch so viele Leute aufschreien.
    Für 349,- bekommt man ein Netbook mit guter Verarbeitung und einzigartiger Ausstattung. Das glossy ist wenigstens gut und mir persönlich lieber als ein schlechtes mattes (Asus). Aleine wegen den Kensington Locks und der Lenovo typischen Verarbeitung/Support habe ich es mir bestellt 😉

  28. @Dominik

    ja- die Franzosen haben matt! Aber Frankreich gehört ja auch nicht zu Europa- zumindest bei Lenovo.

  29. Die Franzosen bekommen ein mattes Display, während die dt. sich mit einem Glossy Display rumärgern müssen? Das verstehe wer will…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *