Lenovo Ideapad S10e erobert Spitzenplatz bei Chip

Für viele Nutzer -und auch bei unseren Lesern- steht die Akkulaufleistung als Qualitäts- und Kauf-Kriterium häufig an erster Stelle bei der Auswahl und Beurteilung eines Netbooks. Daß dies aber individuell unterschiedlich ist, beweist wieder mal ein Test, diesmal auf Chip.de. Zwar hat Arnt Kugler in seinem Test auch Einiges zu bemängeln, kommt aber -wohl wegen der sehr stabilen Verarbeitung und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis- zu dem Schluß, daß das Lenovo Ideapad S10e in der Bestenliste von Chip auf den ersten Platz gehört. Ich kann das ganz gut nachvollziehen, denn auch in meinem Test hat beispielweise der Samsung NC10 wegens seines nur "mittelharten" Plastikgehäuses Punktabzüge erlitten. Hier gehts zum Artikel auf Chip.

Ähnliche Beiträge

  1. Fotoserie: Lenovo Ideapad S10e in rot
  2. Video: Lenovo Ideapad S10e – Erste Eindruecke
  3. Ideapad S10e wird ausgeweidet
  4. Lenovo S10e mit QuickStart-Option
  5. Lenovo Pressemitteilung macht Verwirrung perfekt
  6. Livestream: Lenovo Ideapad S10e unboxing ab 20 – Update
  7. Lenovo Ideapad S9 und S10 Launch in Taiwan
  8. Lenovo Ideapad S10 Auslieferung verzoegert sich

Tags: , , , , ,

25 Responses to “Lenovo Ideapad S10e erobert Spitzenplatz bei Chip”

  1. Joscha #

    Ganz genau so isses, und genau deshalb hab ichs mir auch gekauft.
    Verarbeitung is Top und Akkulaufzeit ebenfalls.
    Außer am Multi-Touch Pad hätte man noch etwas feilen können, es is wirklich arg klein geraten!

    December 21, 2008 at 6:26 pm
  2. Seitenblick #

    nettes Gerät, hat aber leider glossy Display, ist also nichts für mich.

    Komisch ist nur, dass die s10 weltweit mit teuerem anti-glossy-TFT ausgestatt sind, jedoch nur nicht für Deutschland.

    Sind die deutschen Verbraucher wirklich alle so blöd?? (klavierlack, glossy tft, 6zellen akku für 100€…)

    December 21, 2008 at 6:29 pm
  3. Marzocchi #

    Lenovo hat auf der amerikanischen Seite das Ideapad gerade um 50$ heruntergesetzt. Also wartet noch 2 Wochen. Dann gibts das hier auch mit XP und 1,5GB Ram für unter 300€

    December 21, 2008 at 6:48 pm
  4. Max #

    Die Hersteller haben es aber auch nicht leicht. Wenn ich mir die Bewertung in dem Test ansehe:
    + Sehr kompakte Maße
    - Relativ kleine Tastatur

    Man kann nicht alles haben :-)
    Die größe des S10 sind für mich ideal. Das Touchpad kann man ja noch etwas verbreitern. Die Kompaktheit und das Gewicht ist für mich ein klarer Pluspunkt gegenüber 1000H oder NC10.

    December 21, 2008 at 7:31 pm
  5. topi #

    Das S10e hat noch weniger Bildpunkte in der Vertikalen, als andere: 576 sind es hier nur laut Geizhals

    December 21, 2008 at 7:39 pm
  6. banker #

    Kommische Rangliste. Unter Ergonomie ist auch die Hitzeentwicklung zu berücksichtigen. Ich besass ein HP 2133, ein Akoya mini und ein acer aspire one.

    Der HP wird dermassen heiss, dass man ihn nicht auf den Knien verwenden kann. Das Display ist zu hochauflösend, die Schrift etc. zu klein.

    Der acer wird ebenfalls ziemlich warm.

    Mit Abstand das beste Netbook der dreien ist der Akoya mini von Aldi. Hier stimmt einfach alles und er wird überhaupt nicht heiss.

    December 21, 2008 at 8:42 pm
  7. ich habe es herbeigesehnt und beim liveevent dann verflucht.
    die herausschauende sdcard die auch nichtmal fest sitzt und das zu kleine touchpad mit nicht vorhandenem multitouch sind für meinen bedarf ein no go.

    da bleib ich noch bei meinem 900er und warte noch ab.

    December 21, 2008 at 8:58 pm
  8. Camper #

    Meine KO-Kriterien, die gegen den S10e sprechen:

    - kleines Display (keine 1024×600!)
    - spiegelndes Display
    - bescheidenes Tastaturlayout

    December 21, 2008 at 9:11 pm
  9. Matze #

    @camper….”- kleines Display (keine 1024×600!)”

    Dir ist schon klar, daß es um Netbooks geht? Ist doch sozusagen die Standardauflösung, also kommen Netbooks für dich wohl nicht in Frage….

    December 21, 2008 at 9:23 pm
  10. snoop69 #

    @Matze: übliche Netbooks der 8,9″ und 10,2″ Klasse haben ein 16:10 Display mit 1024×600 Punkten, das Lenovo hat aber ein 16:9 Display mit 1024×576 Punkten, also 24 Zeilen weniger als “normal%Pr

    December 21, 2008 at 9:32 pm
  11. Matze #

    thx snoop…verständnisfehler meinerseits, dachte, daß camper keine 1024×600 haben will, weil zu klein. Habs jetzt aber gerafft ;-)

    December 21, 2008 at 10:00 pm
  12. lach #

    “Das Display ist zu hochauflösend, die Schrift etc. zu klein.”

    Zu dumm, eine größere Schrift einzustellen?
    Zu hochauflösend? Das gibt es doch gar nicht.

    December 22, 2008 at 12:19 am
  13. Ignaz #

    @ saperalot
    wieso das S10e hat doch multitouch.
    als ichs im Laden getestet hab, konnte ich diverse Funktionen (Momentum etc.) problemlos aktivieren.

    December 22, 2008 at 1:35 am
  14. 24 Zeilen weniger ist natürlich ne Menge Holz!!

    December 22, 2008 at 2:21 am
  15. Mark F. #

    > 24 Zeilen weniger ist natürlich ne Menge
    > Holz!!

    Ja. Weil schon 600 Zeilen zu wenig sind.

    December 22, 2008 at 2:34 am
  16. olli #

    Der mit Abstand größte Schwachpunkt am Lenovo ist für mich der ständig arbeitende Lüfter… Ka ob ich da ein eigenwilliges Exemplar hatte, aber für mich wars def. ein K.O.

    December 22, 2008 at 2:43 am
  17. Naftal #

    Wollte nur mitteilen, dass ich froh bin, dass cyberport mir evt. “schon” morgen mein S10e black linux mit HD liefern wird, wow hab ich da lange drauf gewartet. Vielleicht kann ich dann auch mal mitreden. musste mich doch sehr lange zurückhalten.

    December 23, 2008 at 12:22 am
  18. Karl L. #

    ich bin wirklich froh, dass ich mein Samsung NC10 weggeschmissen habe. das lenovo ist ja mal der oberhammer!

    December 23, 2008 at 9:58 am
  19. thecat #

    @Matze
    Laut Bildunterschrift beim Artikel heißt der Chip-Mann Arnt Kugler. Soviel Zeit muss sein.

    December 23, 2008 at 12:01 pm
  20. @thecat

    ich habs uebersehen und ich bin mir sicher, der arnt hat das auch schon gelesen.. auweia
    Hab Matzes News entsprechend angepasst ;)

    December 23, 2008 at 12:25 pm
  21. Hendrik #

    Hello! Ich schenke das S10e morgen meiner Freundin zu Weihnachten. Beim ersten Install lief der Lüfter andauernd und ich war turbogenervt. Aber, siehe da, nach ein paar Stunden pendelt er sich ein und obendrein hat man mit “EnergyCut” von Lenovo die Möglichkeit, daß S10 “quiet” zu stellen. Die Performance des S10 ist der Hammer, der Akku hält “balanced” unter WLAN und Surfen 6h. Aero läuft, aktuelle Games ebenso. Für mich derzeit das beste Netbook. Einziger Nachteil bis jetzt: die HD-LED direkt unter dem Display. Warum, Lenovo? Das Ding ist groß und auffällig und kein Mensch viel soviel HD-Action mitbekommen…und vorne ist nochmal ne kleine, Euch allen frohe Weihnachten und viele Netbooks!

    December 23, 2008 at 11:17 pm
  22. Hendrik #

    P.S. Die Linux-Version des S10e beinhaltet ab sofort Suse Desktop Linux in der neuesten Version!

    December 23, 2008 at 11:19 pm
  23. EVE #

    Hallo,
    was habt ihr für Erfahrung gemacht mit dem Lenovo S10e und dem 6 Zellen Akku?
    Bei mir Hat er ca. 1 mm Luft und wackelt recht stark. Würde gerne einfach nur wissen ob dies normal ist? Es scheint so als wenn der Akku ein Fremdkörper ist, und aus ganz anderem Material ist.
    Gruß EVE

    December 24, 2008 at 11:21 pm
  24. Manueller Trackback: Lenovo IdeaPad S10e und Linux

    Gruß,
    Marcel.

    January 5, 2009 at 1:51 am

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lenovo Ideapad S10e bei Amazon | Netbooknews.de - das Netbook Blog - January 8, 2009

    [...] gedauert, aber inzwischen ist das Lenovo Ideapad S10e auch bei Amazon verfuegbar. Der Netbooktest Spitzenreiter der CHIP kann versandkostenfrei zum Preis von 356,95 Euro bestellt werden. In unseren taeglichen Erfahrungen [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook