November 22, 2008 Sascha 333Comment

Lenovo Ideapad S10Halten wir erst einmal fest, dass Cyberport das Ideapad S10 als erster deutscher Shop listet und das zum Preis ab 299 Euro. Hierfur gibt es dann eine schicke, schwarze Variante, die ich so definitiv noch nie gesehen haben. Aber was mich noch mehr verwundert, ist die Angabe einer 4GB SSD! Das duerfte entweder ein Schreibfehler sein oder aber ein lokalisiertes System fuer den deutschen Markt, denn zuvor war davon noch nichts bekannt.

Update 1: Mit dem Gutscheincode NAR4T-FQ4AL-B5C7M-KAA1U koennt ihr noch einmal 11 Euro bei der Bestellung sparen. Vielen Dank an Pfischi.

Update 2: Und schon gibt es den naechsten Preisrutsch. Die Windows Varianten des Lenovo Ideapad S10 kann man nun ab 349 Euro bei Cyberport vorbestellen!

IdeaPad S10 weiss -1GB/160GB,XP Home mit 6 Zellen Akku fuer 349 Euro
IdeaPad S10 schw. -1GB/160GB,XP Home mit 6 Zellen Akku fuer 349 Euro
IdeaPad S10 rot -1GB/160GB,XP Home mit 6 Zellen Akku fuer 349 Euro

Update 3:Erneute Verschiebung des Liefertermins! Wie mir unser Leser Simon gerade mitteilte, gibt Cyberport nun den 11.12. als Lieferdatum an. Weitere Infos im Ideapad S10 Forum.

Lenovo Ideapad S10

Lenovo Ideapad S10

Lenovo Ideapad S10

Ich bete und hoffe, dass sich SUSE nicht wieder voll in die Nesseln setzt und Lenovo mit dieser Installation vor die Wand laufen laesst. Wie unglaublich schlecht angepasst SUSE Linux fuer die Netbooks ist, konnte man bereits auf dem HP 2133 Mini-Note und dem MSI Wind U90 sehen. Aber man kann ja auch umgehend ein neues OS drueber buegeln 😉

IdeaPad S10 weiss - 1.5GB/160GB,Linux mit 6 Zellen Akku fuer 379 Euro
IdeaPad S10 schw. - 1.5GB/160GB,Linux mit 6 Zellen Akku fuer 379 Euro
IdeaPad S10 rot -1.5GB/160GB,Linux mit 6 Zellen Akku fuer 379 Euro

IdeaPad S10 weiss -1GB/160GB,XP Home mit 6 Zellen Akku fuer 399 Euro
IdeaPad S10 schw. -1GB/160GB,XP Home mit 6 Zellen Akku fuer 399 Euro
IdeaPad S10 rot -1GB/160GB,XP Home mit 6 Zellen Akku fuer 399 Euro

Ähnliche BeitrĂ€ge

  1. Lenovo IdeaPad Netbooks ab 270 Euro!
  2. Lenovo Ideapad S10 ab Oktober fuer 329 Euro
  3. Lenovo IdeaPad S9 Netbook ab 329 Euro
  4. Lenovo Ideapad S10 Testbericht *Update*
  5. Kampf um den Ideapad S10 Kaeufer – Update
  6. Lenovo Ideapad S9 und S10 Launch in Taiwan
  7. Lenovo Ideapad S10 mit 6 Zellen Akku wird ausgepackt
  8. Lenovo Ideapad S10 unboxing und erste Eindruecke

333 thoughts on “Lenovo Ideapad S10 bei Cyberport ab 299 Euro *Update*

  1. ich auch ich kanns nicht mehr abwarten^^

    Die können ja wenigstens schon mal die katze aus dem Sack lassen und wirklich sagen wie es genau aussieht !!!

  2. mir egal wann der s10 kommt, den kaufe ich mir auf jedem fall. Der Samsung ist bei mir höchstens nur der 2. Wahl.

    Denn die Entscheidung ein Notebook ein mal von einem renommierten PC/Notebook-Hersteller zu kaufen, oder von einem Handy/MP3 Hersteller zu kaufen dĂŒrfte nicht schwer zu treffen sein.

  3. Verschiebung bzw. unklarer Liefertermin deckt sich mit der Info, die ich von einem Lenovo-Partner bekommen habe. 🙁

    Interessant fand ich dessen Aussage, dass es bei Lenovo-VertragshĂ€ndlern den S10 auch in einer “Business-Version” geben soll. Preis: zwischen 500-600 EUR , d.h. in den Regionen des Asus N10 (das er ĂŒbrigens auch fĂŒr rd. 600 EUR mit Vista Business in der Auslage hatte).

    Ob da was dran ist? Ich finde es ehrlich gesagt absurd, bei der bekannten eher leistsungsschwachen Plattform ein Netbook soweit aufzumotzen, dass es als Businessmaschine durchgehen kann…

    Falls ich fĂŒr meinen Job ein ultraportables GerĂ€t benötige, kaufe ich mir dann doch gleich ein (im besten Fall vom Arbeitgeber subventioniertes) Subnotebook.

  4. EDIT meines Posts von eben:

    … und wo es fĂŒr <600 EUR auch bereits “echte” Thinkpads gibt mit vollstĂ€ndiger (besserer?)Tastatur und grĂ¶ĂŸerem Bildschirm etc.

  5. Unglaublich!!! Woran liegt’s???

    Bis Lenovo mit dem S10 auf den dt. Markt kommt, rutschen nochmals die Preise.

    Hinterher heisst es dann wieder, die Margen sind so gering…

    Uns soll’s Recht sein, 100,- bis 150,- Euro gespart, aber wie manche Manager-Nieten MĂ€rkte (und hochpreiszahlende Interessenten) verpennen, obwohl ein Produkt schon lange im Ausland verfĂŒgbar ist, ist unverstĂ€ndlich.

    Das Produktzyklusmodell hat offensichtlich ausgedient, da völlig bedeutungslos. Wo haben die bloss studiert? Bei meinem Prof kann’s nicht gewesen sein!

    Kostet wahrscheinlich wieder nur ein paar ArbeitsplĂ€tze, weiter nichts… nur leider nie deren!!!

  6. naja aber ich denke die Preise fĂŒr ein 10″ Subnotebook werden nie unter 300€ rutschen, es kommen halt immer besser Modell raus aber 300€ ist so ne magische Grenze …

    ich hab mir das S10 fĂŒr 322€ inkl. bestellt und glaub fĂŒr den Preis gibts so schnell nichts besseres.

    und falls das NC10 auch so billig werden sollte, ists mir auch egal denn der einzige Vorteil den ich sehe ist die ws. etwas lĂ€ngere Akkulaufzeit dafĂŒr ist das S10 das kleinste von den 10″ und hat Express Card und Bluetooth

  7. @Paquette Kohlefaserverbund ,SSD ,XP Prof.,3 Jahre Vor-Ort Service statt Kunststoff,HDD, XP Home und 1 Jahr Garantie und schon ists ein wenig Business. Also die ich kenne als
    FirmengerÀt (Thinkpad T-Serie) sind die Rechte auf E-Mail und Office runter gestutzt!!!
    Frage: Und was kann ein leistungsschwaches Netbook gut ??? Richtig: E-Mail und Office

    Ich finde es schade das Lenovo nicht den Thinkpad S30/31 Japan 2001 erschienen modern Aufgelegt hat. Der hatte 10,4″ 1024×768,1,4KG,5-7h Akkuzeit, bei 258x230x38mm und die ĂŒbliche Trackpoint Tastatur…

  8. Das war mir klar. Zum glĂŒck habe ich mir letzte woche den NC10 geholt.

    Finde es von Lenovo echt dreißt…..sollen sie doch gleich sagen…..irgendwann Dez…..

  9. sein doch froh, unabhĂ€ngig davon wann der s10 endlich gekauft werden kann, fĂŒr einen Preissturz hat der bereits gesorgt.

  10. Dreist ist es wirklich. UnverschĂ€mt sogar. In unserem IBM Mitarbeiter Shop steht auch Mitte Dezember drin. Allerdings war das S10 letzten Monat noch gar nicht gelistet. Habe auch mal in einem Bericht gelesen, das das S10 es definitiv nicht bis zum WeihnachtsgeschĂ€ft schafft, sondern erst anfang Februar lieferbar sein wird. Hoffe das diese Meldung nicht mehr stimmt. In unserem Shop gibts ĂŒbrigens nur die S10e Edition.

  11. kann mir jemand sagen, was der Unterschied zwischen S10 und S10e ist? an Linux kann’s ja kaum liegen, denn auf Geizhals seh’ ich nur die S10e-Version.

  12. s10e ist das model das in deutschland verkauft wird
    es zeichnet sich unter anderem durch das Splashtop linux aus (zusÀtzlich zu xp) und in der linux version halt dann nur das Splashtop
    sonst wird es sich wohl durch kleinigkeiten unterscheiden

  13. ich hab nochmal darĂŒber nachgedacht und tendiere dazu mir ein eeePC 901 Go stattdessen zu kaufen
    bis zum 11.12 halt ichs wohl einfach nicht durch

  14. was haltet ihr von der theorie dass die container einfach noch in somalia stecken. und das lösegeld einfach nicht bezahlt wird??? 😉

  15. das mit der somalia könnte sogar passen, jetzt nehmen die Schiffe halt einen Umweg ĂŒber SĂŒdafrika, das dauert halt 3 Wochen lĂ€nger 😉

  16. ok das kann gut sein
    ich hab versucht rauszufinden welches linux dabei ist und bei cyberport stand halt bei der linuxvariante splashtop

    nja SuSe will sowieso keiner aber das kommt sowieso runter
    besser als winxp vorinstalliert

  17. Ich weiß was bei Cyberport steht, nehme mal an die haben keine komplette Information oder es war ihnen egal…

  18. 325 Kommentare… egal, falls das hier noch jemand liest:

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass *alle* Modelle diese 4GB Flash des billigsten Linux-Modells eingebaut haben. Der S10 hat diese “Recovery-Taste”, mit der man auf Knopfdruck den Ausgangszustand wiederherstellen kann. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Ausgangssystem auf dem internen Flash gespeichert ist.

    SuSE-Linux: Mein erstes SuSE war SuSE 11/94 (ja, November 1994, damals von mir installiert auf einem 486er mit 8MB RAM und 400MB Festplatte, der Support-Server von denen war damals angebunden ĂŒber eine 64K ISDN-Standleitung). Von da an ging es technisch gesehen abwĂ€rts mit SuSE, finde ich. Mehr mag ich dazu gar nicht sagen (auch wenn die Leute von SuSE, mit denen ich Kontakt hatte, immer erste Sahne waren, aber das heißt nicht viel…). Das Handbuch war gut damals, steht hier immer noch im Regal.

  19. Haben die SUSE-Kritiker hier mal ne neue openSUSE ausprobiert? Glaube nicht sonst wĂŒrdet ihr nicht so reden 🙂

    Beim SLED 10 kanns natĂŒrlich schon kritisch werden. Ist schon ziemlich alt das teil

  20. @Suse-user: Nach 14 Jahren hört man irgendwann mit dem Warten auf entscheidende Verbesserungen auf… Wobei, wie gesagt, SUSE immer Top-Leute hatte. Bloß die Entscheidungen, die von oben reingedrĂŒckt wurden (PrioritĂ€ten und Strategie) waren schon immer fragwĂŒrdig und das ist mit dem Kauf durch Novell nicht besser geworden.

    Ich bin irgendwann bei Debian gelandet (technisch so einwandfrei wie man nur erwarten kann, aber sehr lahme Updates) und dann bei Ubuntu. Und dann bin ich fĂŒr Schreibtischkram auf den Mac umgestiegen und setze auf Servern eigentlich nur noch FreeBSD ein. Wenn es Linux fĂŒr den Heimgebrauch sein soll, halte ich heute Ubuntu fĂŒr das mit Abstand kleinste Übel. Aktuell wĂŒrde ich bloß 8.10 sein lassen (das ist mehr eine public beta als alles andere) und bei 8.04 bleiben bis 9.04 raus ist.

    Ansonsten ist es natĂŒrlich schön, dass es bei Linux so viel Auswahl gibt (anders als bei MS) und wenn Du mit SuSE zurechtkommst, dann ist das nicht schlimm 😉

  21. Zitat aus ‘nem cnet Forum:
    ————–
    Hallo Nico,

    danke fĂŒr den Hinweis. Ich habe gerade nochmals bei Lenovo nachgefragt – dort wurde nun der 4.12. als Liefertermin bestĂ€tigt. Offensichtlich kam es noch mal zu Verzögerungen.

    Sorry fĂŒr die Verwirrung – ich gebe nur weiter, was ich erfahre 🙂

    Beste GrĂŒĂŸe
    Daniel Schraeder, CNET.de
    ———-

    Mal sehen….

  22. Der cnet-Forum-Eintrag ist schon ĂŒber eine Woche alt.

    Danach wurde der Erscheinungstermin nochmals verschoben. Lenovo spricht jetzt auf Nachfrage von der 50. KW als Erscheinungstermin. Der Cyberport-Termin vom 11.12. ist also der aktuelle Stand.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *