July 20, 2008 Sascha 14Comment

Auch die Laptopmag.com Redaktion kann sich des Desktop Eee PCs, der Eee Box, nicht erwehren und erhielten ein Produktsample. Joanna Stern aka "Queen of Netbooks", begibt sich somit zum ersten Mal auf neues Terrain und testet einen Desktop PC. Der Video Preview gibt euch einen recht guten Eindruck von der Eee Box und der Espressgate genannten Splashtop Variante. Und hey, diesmal erfahrt ihr euch zum ersten Mal, wer denn hinter der Stimme steckt 🙂

Ähnliche Beiträge

  1. Joanna Stern testet den Averatec Buddy N1000
  2. Joanna Stern testet den Eee PC 1000H
  3. Joanna Stern testet den Eee PC S101
  4. Joanna Stern testet den Dell Inspiron Mini 9 – Heute Live Event
  5. Joanna testet den Dell Inspiron 12
  6. Joanna Stern geht “hands on” mit dem Samsung NC10
  7. Joanna testet das BenQ Joybook Lite U101
  8. Joanna Stern packt den Eee PC 1002HA an und aus… Update

14 thoughts on “Joanna Stern testet die Eee Box

  1. Die Eeebox ist mir zu lahm, bis da das Vorspiel beginnt (Espressgate – Browserstart), bin ich mit meinem jetzigen Modell schon zum Höhepunkt gekommen 😉

  2. Also das Splashtop interessiert mich eigentlich nicht Bohne! Mehr würde mich interessieren, mit welchem OS die Eee Box nach Deutschland kommt und was das Teil kosten wird!

  3. eh bei dem Splashtop der Browser geladen ist bin ich mit meinem Eee PC 701 auch schon im Internet und das mit voll geladenem OS – ohne splashtop

  4. Ich finde ExpressGate sehr nett, ich hätte das sehr gerne auf meinem Akoya oder meinem Desktop Rechner.
    Mein nächstes Mainboard im Desktop wird wohl ein Asus mit ExpressGate sein, sofern meine Lieblings-Hersteller MSI nicht nachzieht.

  5. sorry, wo kann ich nochmal den eee 1000 aus england vorbestellen?
    Hab die Seite nicht mehr.
    War gleube ich im Forum!
    Help.

  6. Ist doch ne nette 😉

    Was soll die Box eigentlich kosten? Als Desktop-Lösung sollte man doch günstigere Alternativen bekommen, die mehr Leistung bringen.

  7. n itx boad mit intel atom kostet 50€, dazu noch ne 2,5″ hdd (50€) und n feines itx-gehäuse mit netzteil für 100€, da biste bei 200€ also müsste die eeebox drunter liegen, denn wenn sie teurer is als ein selbst zusammengestelltes system bringts ja nix…

  8. @cyberhofi

    passt nicht ganz. in hongkong kost das teil deutlich ueber 300$. das heisst ueber 200 euronen bei uns. +luxusaufschlag fuer die reichen europaerer macht das min. 250 steine!
    greetz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *