Interview mit ASUS India

Techtree.com hatte die Möglichkeit zwei Mitarbeiter von Asus beim Indien-Launch des Eee PC zu interviewen. So fragte Techtree z.B. nach ob auch die SSD und Linux-Varianten der Eee PCs in Indien erscheinen werden. Interessant ist, dass der Eee PC offenbar nur mit Windows in Indien erscheinen soll. Benson Lin beantwortete die Frage etwas wage, so sei eventuell in naher Zukunft auch die SSD-Variante des Eee PC 1000 verfügbar. Ein Szenario, welches auch in Deutschland möglich erscheint, zumal der Eee PC 900 hierzulande immer noch nur in der XP Version mit 12GB SSD angeboten wird. Auf die Xandros Variante mit 20GB SSD wartet man bisher vergeblich.

Es wurde ebenfalls bekanntgegeben, dass die EeeBox niemals in Indien verkauft wird, nicht jetzt und auch nicht in der Zukunft, so zumindest Stanley Wu.

Auch kam die Frage auf, wieso der Eee PC mit Rs. 29,990 fast so teuer ist wie Einsteigernotebooks.

Zum kompletten Interview

Ähnliche Beiträge

  1. Interview mit dem Pressesprecher von ASUS-Deutschland, Holger Schmidt, in Las Vegas
  2. Erstes Netbook in Indien
  3. Eee PC 900 20G (mit Linux) kommt am 18. August
  4. IFA 2008 – Interview mit FSC und Vorstellung des Amilo Mini
  5. Neue Infos zur ASUS Eee Box
  6. Kein Linux Eee PC 901 in Deutschland (erst einmal…)
  7. Asus Eee Pad EP101TC kommt Anfang 2011 mit Android
  8. ASUS Eee PC 1015PDG und ASUS Eee PC 1001PDX

Tags: , ,

2 Responses to “Interview mit ASUS India”

  1. Kashy #

    Wird es auch ‘en Eee mit einer gewöhnlichen Festplatte geben?

    July 31, 2008 at 6:07 pm
  2. doM #

    jo, da gibts unter anderem den 1000H, der in GB schon verfügbar ist.

    July 31, 2008 at 6:55 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook