Intel Atom Preise

Intel hat in seiner aktuellen Preisliste die Konditionen fuer die beiden Intel Atom CPUs mit Diamondville Kern bekanntgegeben. Der in den aktuellen Netbooks eingesetzte N270 kostet demnach $44 und der fuer die Nettops und Desktop-PCs vorgesehene Atom 230 liegt bei $29. Wohlgemerkt, es handelt sich hierbei um Preise, die bei einer Abnahme von 1000 CPUs gelten.
Dennoch sind 52% Unterschied zwischen diesen beiden CPUs natuerlich eine Menge Holz, unterscheiden Sie sich doch nur in der Verbrauchsleistung und somit auch durch das verwendete Gehaeuse fuer die CPU.


In den Desktop Systemen (Eee Box, MSI Wind-PC, etc.) bieten sich viel mehr Moeglichkeiten eine CPU zu kuehlen, weshalb hier auf aufwendige Heatsinks verzichtet werden kann. Sprich Intel wird fuer den N270 aufwendigere Materialien fuer das CPU Gehaeuse einsetzen, was diesen Prozessor natuerlich ein wenig teurer werden laesst.

Dennoch sind diese CPUs preislich gesehen ein absolutes Schnaeppchen und duerften eine relativ geringe Gewinnspanne zulassen. Sicherlich auch ein Grund, warum der Intel CEO Otellini die Atom Produktlinie eher stiefmuetterlich behandelt.

Ähnliche Beiträge

  1. Kein Dualcore Atom 330 fuer Netbooks – sagt Intel! *Update*
  2. Intel Atom Lieferproblem
  3. Atom Knappheit. Fehlende Testressourcen bei Intel schuld
  4. Intel Atom 330 Dualcore kommt im September
  5. Video: Intel Atom nur halb so schnell wie der Celeron
  6. Dualcore Intel Atom 330 mit 8W TDP
  7. Eeectl fuer Intel Atom CPU
  8. Eee PC 900 mit Intel Atom kommt Ende Juni

Tags: , , , ,

6 Responses to “Intel Atom Preise”

  1. Alex #

    29 Dollar für den 230 schon lustig … die einzige Atom CPU mit aktivierten 64bit zum Schleuderpreis ^^

    July 21, 2008 at 2:26 pm
  2. Rooter #

    Die Preise sind doch schon länger bekannt. Wo ist denn die Quelle dafür? In der Eee Box kommt übrigens auch der N270 zum Einsatz. Es zwickt sich deswegen ein bisschen mit dem Text.

    July 21, 2008 at 3:47 pm
  3. GronkA #

    Stimmt, das macht die Eee Box zu etwas besonderem im Vergleich zu den Konkurrenten, sie braucht dank des Mobilen Prozessors+Chipsatzes weniger Strom+Kühlung.

    July 21, 2008 at 4:22 pm
  4. ubuuser #

    Wie kommst du denn auf 52%?

    July 21, 2008 at 4:51 pm
  5. Lakoni #

    @ ubuuser

    29 + 52% (von 29) = 44

    Statt “Unterschied” wäre vielleicht “Aufschlag von 52%” deutlicher.
    Bei der derzeitigen angeblichen Knappheit der N270er kein Wunder …

    July 21, 2008 at 7:33 pm
  6. @Rooter

    aus den aktuellen Intel Preislisten

    July 21, 2008 at 7:38 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook