August 22, 2008 Sascha 13Comment

nullEs gibt Neuigkeiten von Dell und in diesem Falle kann ich euch weniger neue Bilder oder gar ein Video praesentieren aber dafuer genaueres zum Verkaufsstart und zu einer speziell fuer Dell angepassten Ubuntu Variante.
Unsere Quellen sprechen von einem Easy Mode, der extrem "geschmeidig" daher kommt und aehnlich wie Ubuntu Netbook Remix, sich direkt mit einem Klick in den Full-Desktop-Mode umschalten laesst.
Die Navigation zu den vorinstallierten Programmen verlaeuft hierbei aber nicht wie bei Xandros ueber Tabs (oder eine Sidebar bei Ubuntu Netbook Remix), sondern ueber eine horizontale "Docking Bar"! Dell scheint hier, wie bereits Acer, eigene Wege zu gehen und das kann nur von Vorteil fuer die Entwicklung von Linux auf mobilen Systemen sein.

Es ist wirklich schoen zu sehen, dass Dell die Linux Fahne hochhaelt und ein weiterer Bigplayer (Dell ist die Nummer 2 im weltweiten PC Verkaufs Ranking) Open Source auf seinen Netbooks einsetzt.

Stichwort Verfuegbarkeit: Dell soll den Inspiron 910 in der ersten September Woche in den Shop bringen, wohingegen die groessere 12.1" Variante (gibt es dafuer eigentlich schon einen Namen?) im Oktober auf den Markt kommt.

Ähnliche Beiträge

  1. Dell Inspiron 910 – Erste Fotos des Ubuntu Easy Mode
  2. Dell Inspiron 910 ab dem 9. September?!
  3. Dell Inspiron Mini 9 mit Ubuntu lieferbar
  4. Dell Netbook heisst nun Inspiron 910
  5. Dell Inspiron Mini – US Verkaufsstart diesen Freitag
  6. Dell Inspiron 910 – Verkaufsstart am 22. August
  7. Intel Atom 330 Dualcore kommt im September
  8. Dell Inspiron Mini 9 bis zum 21.12. ohne Versandkosten

13 thoughts on “Inspiron 910 kommt ab September mit einem Easy Mode

  1. Sehr gut.
    Hoffentlich bleibt es bei Dell nicht nur bei einer Ankündigung wie bei Asus, bzw. hoffentlich ist die Linux Version wenigstens gleichwertig zur Windows Version.
    Anpassungen an vorhandenen Distributionen finde ich gut, allerdings sollten diese dann auch gepflegt werden. Ich habe bei Acer nicht den Eindruck das man das Linpus Linux richtig pflegt. Updates gab es bisher nur für die Acer eigenen Entwicklungen. Die Standard Repositories zeigen weit mehr Updates als die “Update-Funktion” von Acer.

  2. Das klingt doch mal hervorragend. Bei so viel Initiative freunde ich mich auch mit einem 4Cell-Akku an (zumal der Drittanbietermarkt eh schnell existieren dürfte).

  3. Spezieller Dell-EasyMode, wau.
    Dell macht das, was Asus anscheinend aufgegeben hat.

    Wenn sie das gut machen hätten sie etwas was sie von anderen Herstellern unterscheidet. Die Hardware ist ja bei den meisten Netbooks ähnlich, die vorinstallierte Software ist mittlerweile auch meistens dieselbe(>XP) – lediglich Acer mit einem gut gemachten Linpus-Linux sticht hervor.

  4. Hatte die freundliche DELL-Dame doch recht mit September entgegen allen Gerüchten *g* Hab mit vorgestern nen eee Pc 900A bestellt und hoffe das ich damit glücklich werde. Hab jetzt gerade ein XPS M1530 von DELL und bin auch sehr zufrieden aber ein Glossy Display in eine Inspiron 910 einzubauen hat mich abgeschreckt.

  5. *grml* da hast du recht ! warten wir mal auf weitere pics… wenn es tatsächlich, ich sag mal nicht “über-glossy” ist und die ersten tests zum Umgang mit der Tastatur draußen sind, werd ich es mir nochmal genauer anschauen und eventl das 900A wieder zurückschicken oder weiterverkaufen 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *