Home / BTC-ECHO / Insiderhandel: Warum Regulierung zwischen lebenslänglich und Kavaliersdelikt entscheiden kann

Insiderhandel: Warum Regulierung zwischen lebenslänglich und Kavaliersdelikt entscheiden kann

Ein zusammenkopiertes White Paper, ein mittelmäßig durchdachter Use-Case, dazu ein bisschen Marketing – fertig ist die Geldmaschine. So sind die Gedanken hinter vielen ICOs, die den Markt bislang überschwemmt haben. 50 % scheitern in den ersten Monaten. Das Hauptproblem ist hier fehlende Regulierung. Von Pump and Dumps, Insiderhandel und dem Wolf of Wallstreet. Eine Kolumne…
 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Insiderhandel: Warum Regulierung zwischen lebenslänglich und Kavaliersdelikt entscheiden kann erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Den ganzen Artikel findest du hier:Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close