April 24, 2008 Raffael 5Comment

Gestern berichteten wir noch über den Launch Event des HP 2133 in Hong Kong, jetzt gibt es schon die erste "Videomusterung" des kleinen Mini-Notes aus der ehemaligen britischen Kronkolonie. Wie schon in den vielen Bilderserien und Videos zuvor, bestätigt sich der positive Eindruck des stylischen 2133 aber es werden auch einige Nachteile (Temperatur und Performance) aufgedeckt.

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=DjKIiFRDUZo]

Ähnliche Beiträge

  1. Wie öffne ich das HP 2133 Mini-Note?
  2. Video: Skype Video mit dem HP 2133 Mini-Note
  3. Video: Keyboard Test von Eee PC, 2go PC und 2133 Mini-Note
  4. HP 2133 Mini-Note Fotoserie
  5. Video: HP 2133 Mini-Note Tagebuch Teil 1
  6. Video: HP 2133 Mini-Note Kurztest
  7. HP 2133 Mini-Note Launch Event in Hong-Kong
  8. HP 2133 Mini-Note Werbung auf den Philippinen

5 thoughts on “Weiterer Videoreview des HP 2133 Mini-Note

  1. zeigt einmal mehr wie ungeeignet Vista für diese Geräteklasse ist.

    Und dass die SSD im EEE einen großen Teil zur Leistung beiträgt

  2. Ich bin immer wieder hin- und hergerissen. Ein wirklich schönes Teil, leider dann doch mit einigen echten Schwächen.
    Das spiegelnde Display ist für mich ganz klar Negativpunkt No. 1. Die Temperatur nach 1 h Benutzung (43°C) ist auch nicht ohne.
    Ansonsten quält sich der Rechner ja ganz extrem mit der Video-Wiedergabe, was ein echtes Manko ist, gerade bei einem mobilen Gerät. Zumal es sich noch um den größeren Prozessor (1,6 GHz) handelt, den wir nie in die Finger bekommen werden. Für die CPU-Auslastung hätte Microsoft fast einen neuen Dialog schreiben müssen, oder?

    Ich bin ganz ehrlich: Der Eee PC 900 wird bei all der Konkurrenz immer weniger interessant. Aber man darf auch die Schwächen der anderen nicht übersehen. Im Endeffekt gilt es für die letzte Wahl sorgsam abzuwägen. Ich denke der HP könnte eine leistungsstärkere CPU vertragen, die weniger Energiehungrig ist, sowie ein anständiges Betriebssystem. Das als allererstes. Am Design wird man wohl kaum etwas ändern. Tja, und zu guter letzt wird auch der Preis entscheiden, ob die Low-Cost-Version wie Blei in den Regalen liegt (weil schlappe Hardware), oder sich die High-End-Variante nicht verkauft (weil zu teuer).

    Beim Eee PC sehe ich die Negativpunkte eher in dem verwirrenden Zick-Zack-Marketing ungehaltener Versprechen und Termine.

    Übrigens fand ich es mal wieder total strange mit dem Bootvergleich XP gegen Vista. Das Ergebnis stand schon beim Erscheinen des Titels fest und ist keinesfalls fair.
    Demnächst sehen wir noch MsDOS6.0 gegen Vista und alles schreit “Oh mein Gott, ist der lahm!”.
    Wäre es nicht sinnvoller gewesen den beiden Linux-Varianten (SUSE SLED10 und Xandros) mal eine echte Chance zu geben?

  3. Leider wurde die Suse Variante nie an Tester ausgeliefert.

    Tja, Vista ist auf einem Netbook ein Verbrechen… Ich kann es nicht verstehen aber inzwischen hat HP ja angekuendigt, den Mini-Note auch mit XP auszuliefern.

    Zum Display:

    Ich oute mich als Dell Inspiron 700m User. Und ja, ich liebe das Dingen!
    Wer mir den ersten zeigt, der in der prallen Sonne Fernseh schaut, dann fange ich an ueber die Glossy Screens herzuziehen.
    Das Bild ist top und die Farben sind absolut brillant. Ich habe es wirklich nicht bereut, nein es war fuer mich ein Feature!

    Hitzeentwicklung: Ein absolutes Problem. Da muss nachgebessert werden aber mich wuerde mal interessieren warum der Eee nie darauf getestet wurde.
    Ich finde naemlich, der wird auch ganz schoen heiss.

    CPU: Eine Entscheidung fuer die Zukunft, denn HP wird sicherlich auf den Isaiah umsteigen. Nur so muss man es zur Zeit sehen. Mit XP sollte das System durchaus besser zurecht kommen.

  4. der eee ist unter xp und 1 stunde surfen genauso heiß, wenn nicht sogar noch heißer. und das der hp keine 720p hd videos abspielt ist ja wohl auch normal. das können günstige rechenr oder notebooks auch nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *