December 17, 2007 Sascha 18Comment

Die Bildschirmaufloesung des Eee PC ist mit 800x480 pixeln nicht gerade optimal fuer einen uneingeschraenkten Surfgenuss.
Der vorinstallierte Firefox Browser bietet leider auch keine Moeglichkeit, Webseiten zu skalieren, so dass ein unangenehmenes, horizontales Scrolling an der Tagesordnung ist, wenn man mit dem Eee PC seine taeglichen Webseiten aufruft.
Dieses kleine HowTo zeigt euch, wie ihr den Opera Browser unter Xandros installiert und ihn fuer den Eee PC optimiert.

Ich setze bei diesem HowTo voraus, dass ihr euren Eee PC im "Full Desktop Mode" betreibt.
Zuerst muessen wir natuerlich Opera auf www.opera.com runterladen. Achtung, es wird dort zwar eine Xandros Version angebunden aber beide Varianten verursachten bei mir Fehlermeldungen aufgrund fehlerhafte Abhaengigkeiten (ich erhielt immer die Meldung, dass meine QT Bibliothek nicht auf dem passenden Stand sei obwohl das der Fall war).


opera6
Da Xandros auf Debian 4.0 beruht, laden wir die entsprechende Variante herunter und zwar direkt auf den Desktop:

opera7opera8
Mit Alt + F2 oeffnen wir nun das Fenster um Programme und Befehle auszufuehren und geben "konsole" ein(Natuerlich kann man diese auch ueber den Filemanager oeffnen aber ich denke, das ist der einfachere und schnellere Weg).
Hier geben wir uns mit "sudo -i" ersteinmal Root Rechte und installieren dann den Opera Browser (dessen Paket ja auf dem Desktop liegt) mit "dpkg -i /home/user/Desktop/opera_9.24-20071015.6-shared-qt_en_i386.deb".

opera9
Nachdem Opera installiert ist schliessen wir die Konsole und erstellen eine Verknuepfung in der Schnellstartleiste. Klickt mit der rechten Maustaste auf die Leiste und navigiert zu "Non-KDE Appliaction":

opera10
Dann den Pfad von Opera bestimmen und noch das passende Icon auswaehlen:

opera11

opera12

Und das war es auch schon. Startet nun Opera und stellt unter Tools > Preferences noch ein, dass Opera die Webseiten an die Aufloesung anpasst:

opera5

Ihr habt es geschafft und koennt nun gleich die Unterschiede zwischen dem Firefox:

opera3opera4
und Opera erkennen:

opera2opera1
Ein Klick auf die Bilder und ihr gelangt zur Originalgroesse!P.S. Mir ist es leider nicht gelungen Opera mit dem Synaptic Package Manager zu installieren, deshalb dieses kleine HowTo zur Installation ueber die Konsole. Sollte es jemand mit dem Package Manager geschafft haben wuerde ich mich ueber ein entsprechendes Feedback natuerlich freuen.

Ähnliche Beiträge

  1. HowTo: KDE Desktop auf dem Eee PC
  2. HowTo: Ubuntu 8.04 LTS auf dem Eee PC
  3. HowTo: Sprachsteuerung im “Full Desktop Mode” aktivieren
  4. Ubuntu Mobile. Das bessere “Easy Mode” Linux?
  5. HowTo: Beryl fuer den Full Desktop Mode
  6. Google Chrome – Der ultimative Netbook Browser!? *Update*
  7. HowTo: Update von Xandros
  8. HowTo: Autostart der Wifi Verbindung im Easy Mode

18 thoughts on “HowTo: Opera der bessere Eee PC Browser

  1. Nein, das habe ich noch nicht gemacht. Ich denke aber ich werde generell den PIM mit KDE Mail einsetzen.
    Ich haette mir da von Xandros gewuenscht ein wenig rigoroser mit der Programmauswahl umzugehen. Klar sind Firefox und Thunderbird beliebt und bekannt aber Opera und KDE-Mail sind meiner Meinung nach die besser Wahl.

  2. Der Vollständigkeit halber: Firefox wird ab Version 3 die Webseiten auch inklusive der Grafiken skalieren.

  3. Wenn man gänzlich auf den Firefox verzichten möchte (auch im EasyMode) dann muss man unter /opt/firefox/ die ausführbare firefox Datei durch einen Symbolischen Link nach /usr/bin/opera ersetzten.

    1. Firefox sichern
    mv /opt/firefox/firefox /opt/firefox/firefox.sik
    2. Firefox durch Opera ersetzten:
    ln -s /usr/bin/opera /opt/firefox/firefox

  4. Ach noch eine Frage welchen Font benutzt ihr in Opera, weil der Standard Font ziemlich schlecht aussieht, gerade auf dieser Page, da sind dann irgendwie zwei Buchstaben direkt aneinander und es ist kaum lesbar,

  5. Eee PC gerade erst bekommen und schon nutze ich Opera zum surfen!!! 😉

    Vielen Dank für die Anleitung!

    kleine Verbesserung
    Man sollte noch anmerken, dass der Pfad zum gespeicherten Setup auch anders sein kann wenn die Datei anders heißt. Es ist nämlich schon eine neue Version draußen und ich hatte da zuerst auch nicht drauf geachtet.

    Noch einfacher wäre es natürlich das Setup einfach in Opera.deb umzubennen >>> kürzer und einfacher! 😉

  6. Hallo,
    wenn ich opera starte kommt immer der lizenztext. Wie krieg ich den weg, da kein Knöpfe angezeigt werden. Liegen ausserhalb des Bildschirmes.

  7. [alt]+linke maustatse kannst du verschieben (alt zuerst drücken)

    eine andere frage: seh grad auf opera.com als linux quellen angebot auch xandros…

    was wäre der unterschied zum debian paket? (wie oben beschrieben)

  8. Wieso um Himmels Willen nehmt ihr nicht den Konqueror? 1. passt der besser in KDE (ist ja auch der Dateimanager und Browser) und 2. ist er dadurch auch kleiner & schneller.

  9. opera über synaptic / apt paketmanager: geht deshalb nicht, weil opera als kommerzielle software nicht mit in den paketquellen geführt wird. Also weiter direkter download von opera.de. Die .deb Datei lässt sich per mausklick installieren.

  10. llso ich abe ohne probleme die version 9.52 vom obera auf meinem eee pc 701 zum laufen bekommen

    Opera 9.52 for Linux i386

    All Languages | Show other versions

    Select distribution and vendor

    X Xandros 2.0, 2.5, 3.0, 4.0, 4.1
    Xandros 1.0, 1.1
    bitte nehmt der version 2.0 – 4.1

    Mit Alt + F2 oeffnen wir nun das Fenster um Programme und Befehle auszufuehren und geben “konsole” ein(Natuerlich kann man diese auch ueber den Filemanager oeffnen aber ich denke, das ist der einfachere und schnellere Weg).
    Hier geben wir uns mit “sudo -i” ersteinmal Root Rechte und installieren dann den Opera Browser (dessen Paket ja auf dem Desktop liegt) mit “dpkg -i /home/user/Desktop/opera_9.52.2091.gcc3.qt3_i386.deb“.

    er bringt eine fehlermeldung aber die müst ihr nicht so beachten der opera findet ihr nach dem instaliren unter internet programmen . dort müst ihr nur noch die agb akzeptiren und los geht es .

  11. Der eee ist mein erster Linux-PC und ich kenne mich damit einfach noch nicht aus. Ich konnte zwar schon ohne Muehe die Hintergrundfarbe von Orange nach gruen wechseln, aber Deine Anleitung hat mir echt die Befreiung von der Kinderumgebung des Desktops gebracht. Und die Browseransicht ist wirklich der HIT!!! Danke Dir, dickes virtuelles Bussi!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *