July 25, 2008 EPN 8Comment

Hewlett Packard, der Hersteller des HP 2133 Mini-Note, hat scheinbar vor, bis zum nächsten Jahr eine neue Variante des HP 2133 auf den Markt zu bringen. Das Mini-Note soll preiswerter als der HP 2133 werden. Vermutet wird auch, dass der HP 2133 mit Intel Atom Prozessor ausgestattet werden soll.

[Quelle] [via]

Ähnliche Beiträge

  1. HP 2133 Mini-Note Launch Event in Hong-Kong
  2. HP Mini-Note mit Intel Atom CPU
  3. HP 2133 Mini-Note nun auch mit Windows XP
  4. UMPC 2133 von Hewlett Packard
  5. Video: HP 2133 Mini-Note Tagebuch Teil 1
  6. Wie öffne ich das HP 2133 Mini-Note?
  7. Video: Bootvergleich Eee PC 900 vs HP Mini-Note
  8. VIA Nano kommt zur CES im HP Mini-Note

8 thoughts on “Hewlett Packard plant billigeren Mini-Note

  1. wenn das gehäuse und display gleich bleibt zusammen mit nem atom aufm gma950 chipsatz führt definitiv kein weg an den 2133 vorbei!

    aber bis zum nächsten jahr will ich eigntlich nicht warten 🙁

  2. @hasek53: Innereien vom MSI Wind zum Preis vom Medion Akoya? Der Medion IST bis auf das fehlende Bluetoothmodul ein Wind! Das Ganze allerdings zum gleichen Preis wie das Aldi-Angebot (nicht die 419,- im Medion Shop)

  3. Wenn die schon bei Via sind, sollten die naechstes Jahr mal den neuen Book- C8 und den VX800 Chip verbauen.

  4. – innereien vom m912
    – displaygröße vom msi wind (aber natürlich auflösung vom m912)
    – tastatur und haptik vom hp 2133
    – laufzeit vom eee
    – preis vom eee 701 😉

  5. Wie sieht das denn genau mit den Akkuleistungen aus? Die Consumer-Notebooks von HP hinken da ja meist doch hinterher… da sie das aber durch vieles andere auch ausgleichen, habe ich mich doch auch zu einem Kauf hinreißen lassen 🙂
    Bei den Minis hier allerdings würde ich da etwas mehr erwarten und was ich bislang gehört habe sind die doch durchaus konkurrenzfähig, oder?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *