gOS 2.0 Rocket wird released

Heute wird auf dem exklusiven Lunch@Piero’s Presse Event, die neue gOS Version 2.0 "Rocket" vorgestellt. Ich habe mich rechtzeitig um eine der wenigen Einladungen bemueht und kann euch somit schon einmal ein paar Infos geben, was da auf uns zukommen wird.
gOS basiert auf Ubuntu und wird auf dem neuen Everex Cloudbook vorinstalliert sein. Der Cloudbook duerfte zu einem Preis von 399$ einer der haertesten Konkurrenten fuer den Eee PC sein. Lassen wir uns einfach mal ueberaschen wie die Integration von Google Gears in diese Linux Distribution gelungen ist und ob Sie vielleicht auch eine Alternative fuer das Xandros OS des Eee PC sein kann.


[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=HkWY7S1JmQw]

Ähnliche Beiträge

  1. Video: gOS 2.0 “Rocket” auf dem Eee PC
  2. Video: Cloudbook Preview
  3. Cloudbook Auslieferung verschoben
  4. Cloudbook Updates
  5. gOS Space 2.9 auf dem Cloudbook, WIN XP in Taiwan
  6. Video: VIA Openbook wird auseinandergenommen
  7. Everex Cloudbook kommt mit 9″ Display!
  8. Belinea s.book released!

Tags: , , ,

7 Responses to “gOS 2.0 Rocket wird released”

  1. Christian #

    Ist durchaus auch interessant das Ding speziell Lautstärke und Verarbeitung würden mich interessieren. Immerhin werde ich es sehr schätzen beim Eee PC keinen Mux hören zu müssen.

    January 7, 2008 at 4:58 pm
  2. Im Video sieht der Bootvorgang extrem so aus wie der einer Ubuntu-LiveCD. Das System an sich erscheint wie eine Linuxdistribution mit Mac-Outfit.
    Soweit der erste Eindruck, eins ist super: OpenOffice und nicht nur Online-Officesoftware von Google!

    January 7, 2008 at 5:20 pm
  3. gOS basiert ja auch auf Ubuntu 7.10, von daher ist es nicht wirklich verwunderlich, dass die beiden sich beim Start sehr ähnlich sehen. Generell finde ich es sehr interessant, was Google da aus dem Hut gezaubert hat und bin gespannt, wie die weitere Entwicklung aussehen wird.

    January 7, 2008 at 5:27 pm
  4. Ubuntu ist schon was nettes, aber etwas von Google muss ich nicht unbedingt auf meinem Rechner haben, die schnüffeln schon sonst genug herum…

    January 7, 2008 at 5:46 pm
  5. Ich habe keine Ahnung woher das Geruecht kommt aber Google hat nichts aber auch gar nichts damit zutun.
    Das G steht fuer Green!

    January 8, 2008 at 2:14 am
  6. nocheinMatthias #

    Es hat mit Google zu tun insoweit die ganzen Google-Dienst integriert sind – auch wenn das für die Zielgruppe nur bedeutet, daß jedesmal Firefox geöffnet wird und die entsprechende Seite bei Google öffnet, zB maps, Kalender, etc.. – es gibt dafür jeweils gleichberechtigte Icons so wie zB für Skype. Ich habe gerade nach gOS und EEE gegoogelt, weil ich dachte, daß der E17 gut zur schmalen Hardware passen wird. Ich werde mir bald einen EEE kaufen, daher würde mich ein Test interessieren. gOS is ein normales Linux mit Links/Icons auf Google-Apps, natürlich nicht von Google hergestellt. Ich hatte mir gestern die VMware Version von gOS angesehen, aber dort kann man anscheinend nicht die screen resolution ändern. Gerade habe ich bei Heise auch den Bericht zum DesktopBSD 1.6 gelesen – auch das sollte auf Grund der geringen Hadrware-Anforderungen interessant sein und hat KDE 3.5.8

    PS Ich dachte G steht für Good gemäß der Homepage, aber es ergibt sich letztlich nichts zum Namen aus der FAQ, evtl haben sie das mal in einem Interview erklärt?

    January 9, 2008 at 6:34 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. gOS Space 2.9 auf dem Cloudbook | Eee PC News - May 24, 2008

    [...] und recht durchschnittlichen Testberichten, scheint es nun als waere zumindest der Schwachpunkt gOS Rocket 2.0 ausgeraeumt. Joanna Stern von Laptopmag.com testete das neue gOS Space 2.9 auf dem Everex Cloudbook [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook