November 29, 2008 Sascha 11Comment

Das schicke Gigabyte M912 "Netvertible" schmeisst sich passend zur Weihnachtszeit in Schale. Nein, Gigabyte ueberzieht es nun nicht mit Blattgold und kommt somit auch nicht in die Preisregionen von Apple-Produkten, es ist nur ein gueldener Anstrich.
Die inneren Werte haben sich gegenueber den andersfarbigen Varianten nicht veraendert und auch der Preis blieb gleich (siehe Mobilx.hu):

Gigabyte M912 Gold

via UMPCportal.com

Ähnliche Beiträge

  1. Gigabyte M912X mit Touchscreen unter MacOS
  2. Video: Gigabyte M912 Café Book im Kurztest
  3. Joanna, das Gigabyte M912 und die ASUS CD Tasche
  4. Drei neue Netbooks von Gigabyte
  5. Video: Gigabyte M912M im Test
  6. Gigabyte M912 vorbestellbar ab 479 Euro
  7. Video: Gigabyte M912 Testbericht
  8. Gigabyte M912 Unboxing

11 thoughts on “Gigabyte M912x jetzt ganz in Gold

  1. Ist zwar alles eine Frage des Geschmacks – keine Frage – aber ich frag mich schon, wer sich goldene Geräte anschafft?

  2. 2 Fehler im Satz:

    Nein, Gigabyte ueberzieht es nun nicht mit echteM Blattgold und kommt somit NICHT in die Preisregionen von Apple-Produkten 🙂

  3. No Prob…

    Also ich warte ja immer noch auf ein verchromtes Netbook… harr harr

    Das lässt sich dann aber sicher mit dem Gewicht nicht mehr vereinbaren ^^

  4. Ich selbst würde es mir zwar nicht anschaffen, aber nett sieht es doch schon aus.

    Gibt sicherlich welche, die das kaufen. Die Leute, für die ein Netbook zu “billig” aussieht (wurde mir seltsamerweise schon einige male als Argument gegen ein Netbook genannt… naja)

  5. Entweder hab ich ein Farbstich, ich seh nur den inneren Bildrahmen goldig, der Palmrest sieht bei mir eher nach lecker Schokolade aus 🙂

  6. Die sollten lieber das Display entspiegeln und die Tastatur weiß gestalten. Da tippt es sich einfach besser.

    Und wo bleibt das integrierte UMTS? DVB-T? GPS?

    Farblich wäre mir ein hell grüner ton lieber also grün/weiß in der Farbe. Grün weil die Geräte doch sehr sparsam sind.

  7. Ob Gigabyte gemerkt hat, dass ihre Netbooks bisher nur teurer geworden sind (M912M 569 statt anfangs 479), und das in Zeiten allgemein fallender Preise bei der Konkurrenz ?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *