March 25, 2008 Sascha 5Comment

Der "Elonex One" duerfte zu einem Preis von umgerechnet 130 Euro sicherlich der mit Abstand guenstigste CLUMPC sein (wenn man mal davon ausgeht, dass der OLPC trotz Ankuendigung nie zum Preis von 99$ auf den Markt kam). Inzwischen sind 2 Videos dieses Systems erschienen, die u.a. auch zeigen auf welch interessante Art und Weise die Problematik des geringen Speicherplatz (1GB Flashspeicher) geloest wird:

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=hs994C8YnlE]

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=mgTfihb-guA]

Ähnliche Beiträge

  1. Neue HP 2133 Videos
  2. Videos: 2 Amiga Klassiker auf dem Eee PC
  3. Touchscreen Mod unter Xandros und eeeXubuntu!
  4. Fakten zum Elonex One!
  5. Kohjinsha UMPC mit DVD-Brenner
  6. Video: Quake 3 und Delta Force auf dem Eee PC
  7. Video: Arch Linux auf dem Eee PC
  8. UMPC 2133 von Hewlett Packard

5 thoughts on “Erste Videos zum Elonex Lowcost UMPC

  1. Ich denke die Freude am Gerät steht und fällt mit der Nutzbarkeit der Tastatur, die mir keinen wirklich alltagstauglichen Eindruck macht. Im Businessbereich dürften die Anforderungen da höher liegen.
    Verkaufstechnisch hat man sich mit dem pinken Gehäuse wohl gleichsam keinen Gefallen getan. Wie will man damit professionelle Endanwender ansprechen? Lillifee und Barbie reichen nicht um ein solches Produkt am Markt zu platzieren.
    Die Idee mit dem abnehmbaren Displaymodul mag schön sein, ich zweifle aber an der Stabilität der Schnittstellen, zumal ich es nicht mag, wenn das Hauptgewicht der Hardware auf der Displayseite steckt. Das bietet keine gute Grundlage für Standsicherheit im mobilen Einsatzfeld.
    Vielleicht hätte bei all den guten Ideen 100 Euro mehr investieren und die Speicherausstattung verbessern sollen. So ist das Rumpfgerät einfach zu eng am unteren Limit, was keinerlei Spielraum für eine freie Betriebssystemwahl oder Programmerweiterungen zuläßt. Aus meiner Sicht wird der Elonex ein Mauerblümchen bleiben, von dem im nächsten Jahr schon niemand mehr spricht. Die echte Konkurrenz ist zu stark!

  2. Das man den Bildschirm von der Tastatur abnehmen kann ist genial. Aber: wenn der Bildschirm CPU, Ram, USB, Wlan etc. etc. behinhaltet – wird er dann nicht zu schwer und kippt nach hinten weg?! Damit das nicht passiert müsste man ja wiederum die Tastatur beschweren! Und das macht das Ding wieder schwerer…
    Oder sehe ich das falsch?

  3. Emm naja in den Videos erkennt man, dass er so ein kleines ausklappbares Bein am Display hat…also wirds schwieriger ihn auf den Oberschenkel zu positionieren, wenn man ihn nicht dauerndan der tastatur festhält

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *