Erste Eindruecke zum HP Mini 1000

Die Odyssee hat ein Ende, der HP Mini 1000 ist endlich bei mir angekommen und ich kann nur sagen: Wow, was ein Hingucker (und dank Glossy Display koennt ihr euch auch selbst anschauen)! Designtechnisch lehnt sich der Mini 1000 natuerlich an seinen Vorgaenger HP 2133 Mini-Note an, laesst aber leider das gebuerstete Aluminium des Mini-Note vermissen. Schwarz, stylish, extrem duenn und ein richtig grosses Keyboard...

HP Mini 1000

HP Mini 1000

Die Ruhe vor dem Sturm und siehe da, das Keyboard spiegelt sich im Display wieder und das nicht zu knapp. Was im Haus und am Abend fuer brillante Farben sorgt, raecht sich im prallen Sonnenlicht. Ich bin mir jedoch sicher, dass wir hier schon bald passende Entspieglungsfolien sehen werden.

HP Mini 1000

HP Mini 1000

HP Mini 1000

Stammleser kennen ja bereits meine Meinung zum HP 2133 Mini-Note und die aendert sich, trotz des Plastikgehaeuses des Mini 1000 ueberhaupt nicht. Der ist mindestens so schick wie sein Vorgaenger und in meinen Augen, eines der optisch ansprechendsten Netbooks ueberhaupt.

HP Mini 1000

HP Mini 1000

Der Ein/Aus-Schalter, sowie der Schalter um Wifi aus bzw. einzuschalten sind vorne am Gehaeuse angebracht.

HP Mini 1000

Weiter geht es auf der naechsten Seite

Ähnliche Beiträge

  1. HP Mini 1000 mit MIE Linux – Erste Eindruecke
  2. Benchmarks+Bilder vom HP Mini 1000
  3. HP Mini 1000 getestet und verglichen
  4. Video: HP Mini 1000 unboxing
  5. HP Mini 1000 “Vivienne Tam” Edition vorbestellbar
  6. HP Mini 1000 bereits mit UMTS Modem?
  7. HP Mini 1000 im Review von Joanna
  8. Video: MIE OS auf dem HP Mini 1000

Tags: , , , ,

51 Responses to “Erste Eindruecke zum HP Mini 1000”

  1. shortman #

    na ja, wenn die eigenartigen Maustatsen nicht wären :-(

    December 7, 2008 at 4:00 pm
  2. zen_tsunami aka eeefreak20 #

    @eeepcnews

    Dienstag ist mein letzter Arbeitstag ^^ …von daher bin ich so oder so dabei ;-)

    December 7, 2008 at 4:07 pm
  3. Zitat: Aber dann haben wir da auch das Glossy Display und den kleinen Akku.

    und bitte das Touchpad nicht vergessen, weg mit dem Schalter und dafür größer und die Tasten unterhalb. Bingo das währe es.

    Dienstag ist vorgemerkt ;-)

    December 7, 2008 at 4:22 pm
  4. me #

    Zitat: “Ein HDMI Anschluss! Auch das dürfte für Netbooks eine Neuigkeit sein, zumindest ist mir zur Zeit kein ähnliches System bekannt.” Ich dachte dieser Anschluss ist wieder so ein HP spezifische Schnittstelle und um sie nutzen zu können darf man noch mal knapp 80 euro ausgeben? Netbook ohne Monitor Anschluss und mit so komischen Maustasten, na ich weiß nicht

    December 7, 2008 at 4:43 pm
  5. kronos #

    HP macht vieles rcihtig, aber auch vieles falsch :
    Richtig :
    - HDMI, dvi hätts auch getan, hauptsache was digitales
    - Design, in fast jeder Hinsicht, schön fach, oder auch das die “Display Scheibe” bis zum Rand fortgeführt wird
    - die große Tastatur (auch wenn ichs besser fände wenn die Pfeiltasten nach unten versetzt wären,egal)

    Aber sie machen auch soviel falsch, bzw übernehmen so viele Schwächen des 2133:
    - ein Winzakku mit glaub 25 Wh, sowas hat in einem Netbook nix verloren
    - das Minitouchpad (ok bin verwöhnt ==>1000h)

    Das Gehäuse einen Zentimeter “länger machen”, den Tpocupad aus Knopf irgendwo anders hin (z.b. über die Tastatur) dann das 1000H Touchpad rein (Tasten können ja weng kleiner werden braucht man eh fast nie) und den Platz komplett für den Akku nutzen.
    LiPo kann man glaub ich formen wie man will.Obwohl auch das würde nicht reichen um einen anständigen 50 Wh Akku einzubauen.

    Ich hoffe wirklich dass HP damit auf die Schnauze fliegt, der Akku ist ein Witz.
    Naja passieren wirds ned, 90% der Käufer denken über den Akku erst nach wenn sies gekauft haben und er nach 2 Stunden leer ist ….

    December 7, 2008 at 4:53 pm
  6. micha #

    Ich finde es Klasse das HP hier mal was neues bringt. Sonst sehen wir doch hier immer die gleichen Geräte in unterschiedlichen Gehäusen!
    HP bringt hier aus meiner Sicht einiges an Innovation!
    Das abschaltbare Touchpad macht wie ich meine für einen 10-Finger Vielschreiber sehr wohl Sinn – insbesondere wenn dieser zur Maus greift.
    Der HDMI Anschluß ist auch für einige eine langersehnte Neuerung – natürlich nur wenn es auch ein richtiger HDMI Anschluß ist.
    Die Sache mit dem proprietären Speicheranschluß ist natürlich schade, ich denke mit eSata hätten die da richtig punkten können.
    Das Design ist schick, die Tastatur scheint mir sehr durchdacht und damit gut verwendbar. Und das Spiegeldisplay? Ich hab mir sagen lassen es gibt Leute die das nicht stört.
    Mein erster Eindruck: Scheint ein Gerät zu sein, das sich von der grauen Masse abhebt. Ich begrüße das sehr da ich hoffe das auch andere Hersteller neue Ideen aufgreifen und auch beginnen selbst neue Ideen einbringen. Obwohl dieses Gerät für mich nichts ist bin ich sicheres wird seine Abnehmer finden.
    cu mic.

    December 7, 2008 at 5:14 pm
  7. vollhorst #

    ohhhhh ja!

    December 7, 2008 at 5:41 pm
  8. d3nn1s #

    Und woran lag es nun genau beim Zoll? Gabs da irgendeine Stellungnahme zu?

    December 7, 2008 at 5:46 pm
  9. wanze #

    Wie jkk in seinem Video gezeigt hat ist an dem HP-Speicherstick-Anschluss (Bay) nix properitären dran. Es ist einfach ein USB Port der ein Stück nach innen versetzt ist. Also alles was durch passt kann auch angeschlossen werden.

    December 7, 2008 at 6:16 pm
  10. tom #

    wann sollte er den ungefähr auf dem deutschen markt erhältlich sein?

    December 7, 2008 at 6:19 pm
  11. @Wanze

    und da fast nix bis auf die HP Sticks dranpasst ist es immer noch ein eigenes Sueppchen, denn ich habe hier bestimmt 5 Sticks die nicht passen. Da wird es also was schickes in Zukunft geben, denn ansonsten haetten die einfach nen 3. USB drangebaut.

    @Tom

    meine letzte Info lautet, im Januar

    December 7, 2008 at 6:49 pm
  12. HugUs #

    @Sascha:

    Wird es Deine 10″-Empfehlungen auch als Video für die Leute geben, die keine Zeit haben?? Wäre suuuuper ;) .

    December 7, 2008 at 7:05 pm
  13. haudegen #

    Nein!!!!! Ich dachte an Weihnachten! Sascha kannst du dir bitte irgendwann mal anschauen, ob umts nachrüstbar ist? Danke

    December 7, 2008 at 7:39 pm
  14. Vouder #

    Weiiiiiit schlechter als das Asus N10!

    December 7, 2008 at 7:49 pm
  15. P-Ray #

    geringere auflösung
    keine pc-express und trotzdem nur 2 USB stecker
    kleiner akku

    damit hat sich HP den 1000er leider für mich aus dem rennen geschossen. hatte schon gedacht endlich DAS gerät zu bekommen. seis drum.

    December 7, 2008 at 8:02 pm
  16. blue #

    ich frage mich was die vor dem Display geklebt haben, bei solch starker Spiegelung hätte ich fast auf Glasscheibe getippt.

    December 7, 2008 at 8:07 pm
  17. Mike #

    Moin.
    Ich plane eigentlich einen eeepc 1000H Kauf in weiß.

    Optisch gefällt mir als Designfreak das HP besser.
    Meine Frage: ist das jetzt ein 10,2 oder 8,9″ Display?
    Wie sieht es mit Fingerabrücken auf dem Deckel aus – da war meins schwarzer eeepc ein Elend.

    Danke,
    Mike

    December 7, 2008 at 8:18 pm
  18. Ich dachte das Design kommt nicht nach Deutschland… only Compaq mini 700 Design for good old Germany.

    Ich find den Compaq Mini auch vom Design leicht hübscher.

    Das Display stört mich sicher nicht, jetzt wo mein Schminkspiegel im Auto fehlt^^

    December 7, 2008 at 8:22 pm
  19. Mias #

    Wie lange hällt nun das Netbook? 3,5std? Gab ja Gerüchte das die Zellen den Akku nicht Komplett auffüllen, somit noch hoffnung für ein 6Zeller bestand…

    December 7, 2008 at 8:27 pm
  20. Molotov #

    Sehr Hübsch, Compaq noch hübscher!

    December 7, 2008 at 9:15 pm
  21. wanze #

    @sascha

    ich hab hier 2 Usbsticks die exakt so dick sind wie der Stecker. Ich nahm an das ein solcher Stick da rein passen müsste.
    Würde ihn eben sonst aufschrauben und nen Nano-Bluetoothstick dranstecken.

    December 7, 2008 at 9:34 pm
  22. majo #

    es fehlt noch die blaue Keyboard-Hintergrundbeleuchtung mit Helligkeitssensor ^^

    December 7, 2008 at 9:50 pm
  23. KalvinKlein #

    @me Hast recht .Kein HDMI oder Displayport (Leider)ist was propietäres, wird ein teurer Adapter benötigt für ca. 80$..

    Zum Modden ist der nach innen gelegte USB-Stick-Anschluss (Stichwort UMTS Stick? :) ) aber brauchbar.

    @haudegen Nein JKK hat ein UMTS Modem MiniPCIe eingebaut, ist BIOS-Verdongelt….Gehen dann nur HP-UMTS Modems..vorerst…

    Unnützer Mauseinschalter mit LED blinkt einem nur ins Gesicht, besser wäre ein grösseres Mauspad..
    Schade kleiner Akku ! Die Maustasten seitlich kann ich mit eh nicht anfreunden..

    Ich finde das HP hat ein geiles Design..Die Qualität wird auch in Kunststoff gut sein, das erwarte ich von HP. Tastatur ja eh die beste in Netbooks und in schwarz ist es sowieso gut. Muss ja rote nicht die Vivienne Tam Version sein…
    Wird sicherlich auch in D seine Fans/ Käufer finden, egal ob das Ding hier Compaq 700 oder Hp1000 heissen wird.. ….

    December 7, 2008 at 10:42 pm
  24. UKausB #

    es gibt doch so was wie killer kriterien
    also, 3 zellen akku – das wars
    taugt nichts, der rest ist uninteressant
    die einzige frage die verbleibt ist – warum machen die sowas überhaupt?

    December 7, 2008 at 10:48 pm
  25. joh #

    @UKausB: Ich denke mal, die vermuten, dass Netbooks zum größten Teil nur als Spielzeuge benutzt werden (und in der Realität nicht oft/lange laufen) oder zuhause zum Surfen auf der Couch, also ist die Akkukapazität weitestgehend egal.

    Würde mich auch gar nicht wundern, wenn sie damit rein statistisch gesehen recht hätten…

    December 8, 2008 at 1:53 am
  26. Thomas #

    So bevor die Aufregung wegen des kleinen Akkus noch größer wird, hier mal folgender Link zum australischen HP shop:

    http://h50190.www5.hp.com/Store/storeModelAddOptionsConfig.asp?modelid=4002&familyid=692

    Wir man hier sehen kann gibt es einen 6 Zellen Akku für das Gerät!
    Der einzige Grund das Teil nicht zu kaufen ist die Tatsache das es bisher kein integriertes HSDPA gibt für das Gerät. Mit dem Rest könnte ich sehr gut leben…

    December 8, 2008 at 5:19 am
  27. Karl L. #

    die Tasten erinnern mich irgendwie an eine bestimmte Werbung im Fernsehen.Der Typ sitz beim Augenarzt und erkennt den Buchtaben trotz Projektion an die Wand nicht….

    Ist das ne Seniorentastatur?

    December 8, 2008 at 7:13 am
  28. andif62 #

    @Thomas: wenn Du Dir die Abbildungen des Akkus mal anschaust, sind das aber eher die für das 2133. Das Mini 1000 hat einen rechteckigen Akku.

    December 8, 2008 at 7:14 am
  29. andif62 #

    @Sascha: jetzt verwunderst Du mich aber!
    “Mit dem Schalter oberhalb des Trackpads koennt ihr dieses ausschalten. Warum? Fragt HP!”
    Der Schalter ist dafür da, daß man beim Tippen nicht versehentlich das Touchpad berührt und den Cursor verschiebt. Meiner Meinung nach absolut clever und – leider – ein Alleinstellungsmerkmal der Netbooks von HP!

    December 8, 2008 at 7:23 am
  30. scid #

    @ andif:
    Also ich bin noch nie beim Tippen aus Versehen auf mein Trackpad gekommen und ich tippe schon seit vielen, vielen Jahren auf einem Notebook mit immer eingeschaltetem Mauspad.
    Nach mittlerweile mehreren Millionen von problemlos getippten Wörtern kann ich daher nur sagen: total unnützer Schalter.

    December 8, 2008 at 8:23 am
  31. Thomas #

    @andif62
    Ja die Abbildung scheint nicht aktuell zu sein, jedoch ist mir telefonisch bestaetigt worden dass es einen 6 Zellen Akku gibt. Anscheinend ist das Gehaeuse des 3 Zellen Akkus einfach nicht voll. Das ist was mir die HP Tante hier in Australien erzaehlt hat…

    December 8, 2008 at 8:39 am
  32. toni #

    Das Mini 1000 gibt es bereits mit integriertem UMTS-Modem (zumindest im US-Webshop), kostet aber 200$ Aufpreis:
    http://www.liliputing.com/2008/12/hp-mini-1000-now-available-with-mobile-broadband.html

    Bez. Akku: wer längere Laufzeit braucht kann ja einen 2. Akku kaufen. Nachdem er so schön flach ist find ich das auch angenehmer als ständig eine dicke 6-Zellen-Beule am sonst dünnen Gerät. Nachteil: der Zweitakku ist sicher auch extrem teuer.

    December 8, 2008 at 9:11 am
  33. toni #

    Der Knackpunkt beim Mini 1000 ist leider die HP-Preispolitik. Wem Geld egal ist der bekommt sicher ein hübsches Gerät, ansonsten hat es bezüglich Preis/Leistung aber keine Chance gegen die Konkurrenz.

    Beim 2133 war die Hochpreispolitik ja noch vertretbar: Dafür hat man auch die bei Netbooks praktisch einzigartige 1280er-Auflösung bekommen.

    Das Mini 1000 hingegen hat nur die 08/15-Auflösung von 1024 und auch das Gehäuse ist nur mehr Plastik. Geblieben ist vom 2133 nur der hohe Preis.

    December 8, 2008 at 9:18 am
  34. haudegen #

    das 1000er kostet mit integriertem UMTS bei Cyberport.de 499€

    December 8, 2008 at 9:49 am
  35. Mias #

    @Thomas
    Als ist das Gerücht doch bestätigt, dass die 3 Zellen den Akku nicht ausfüllen..

    Hat einer schon den mal Akku seziert?

    Was ist mit dem Komischen VGA Port? Liegt ein Adapter bei?

    December 8, 2008 at 10:09 am
  36. P-Ray #

    @scid

    die trackpad-off taste ist einfach nur genial. ich hab hier ein aspire one zum testen und da ich im 10 fingersatz schreibe komme ich des öfteren mit den daumen an das touchpad und versetzte damit den cursor. bei meinem notebook ist mir das bisher auch nie aufgefallen, aber bei den kleinen hier ist das ein echtes problem für mich, daher finde ich diese taste zum ausschalten ein gutes feature.
    ein arbeitskollege der im adleraugen suchsystem schreibt hat auch keine troubles mit dem pad.

    December 8, 2008 at 10:14 am
  37. linux on your desk #

    allein der 3cell akku ist ein no buy. und so wie es aussieht wird es wohl so schnell keine abhilfe geben.

    December 8, 2008 at 11:02 am
  38. @andif62

    mit ner externen Maus, alles schoen und gut aber auch selbst dann benoetige ich es nicht, besonders nicht wenn da eine blaue LED verbaut ist, die so hell ist, dass sie ein mittleres Wohnzimmer ausleuchten kann.

    Da hilft echt nur ein Aufkleber oder ein Edding. Diese LED Manie bei Netbooks ist nur noch grausam, leider.

    December 8, 2008 at 12:54 pm
  39. Markus #

    ich muss schon fragen, wie dumm man sein muss, bei einem neu erscheinenden netbook ein 3-zellen-akku einzubauen!!! ich kann es einfach nicht fassen. habe hp schon eine email dbzgl geschrieben. als antwort kam lediglich, dass er von dem gerät in deutschland noch nichts wisse; das wars ( war allerdings schon vor ca 5 wochen). das hp1000 finde ich vom optischen mit abstand das beste unter allen. ich stehe auch auf glossy-displays. aber dann dieser akku. ob die keine marketingexperten haben? wer wird sich denn das ding kaufen? und immer einen ersatzakku mitschleppen? ein netbook ist insbesondere für den mobilen einsatz gedacht. das hp scheinbar nicht!
    und wie soll man ein 6zellen akku in den unterboden einbauen?
    traurig…

    December 9, 2008 at 2:07 am
  40. Markus #

    bitte deutsch ;)

    December 9, 2008 at 2:09 am
  41. MrNiceguy #

    Sorry Leute aber geht das Theater mit dem Akku jetzt schon wieder los? Lest doch mal oben was da geschrieben wurde. Es scheint doch einen 6 Zellen Akku zu geben!!! Wenn das sogar die von HP sagen??? Macht ja auch irgendwie Sinn. Die nehmen ein Akkugehäuse und packen das je nach gewünschter Ausstattung entweder voll oder eben nicht…

    December 9, 2008 at 5:58 am
  42. Ell #

    Optisch sieht es gut aus.

    Aber Winzakku, Spiegeldisplay und zweifelhaftes Touchpad samt komischer Taste.

    Ich krieg die Krise. Warum lernen die Hersteller nichts?

    December 9, 2008 at 10:54 am
  43. hugo #

    Ich habs mir im Laden angeschaut, sieht richtig billig aus. Ich hoffe das es in den naechsten Monaten einen HP 2133 Nachfolger gibt. Auch die Bildschirmaufloesung ist mir bei diesem Netbook zu niedrig

    December 18, 2008 at 9:03 pm
  44. peter #

    Ein Schalter für’s Touchpad ist ein Anfang, besser ganz weglassen und einen Trackpoint einbauen. Viel praktischer.

    December 19, 2008 at 11:06 am

Trackbacks/Pingbacks

  1. Erste Eindrücke des HP Mini 1000 | HP 2133 - December 7, 2008

    [...] nach einigem Ärger mit dem HP Mini 1000, nun endlich das Gerät bei sich stehen und schildert uns seine ersten Eindrücke des neuen Netbooks von HP. Was natürlich auch auf den Bildern wieder auffällt ist das mehr oder [...]

  2. Bildergallerie + erste Eindrücke zum HP Mini 1000 | www.netbook-magazin.de - December 7, 2008

    [...] ist soweit, Sasha von eeepcnews.de ist nun stolzer Besitzer eines HP Mini 1000. In seinem Blog-Eintrag geht er auf die ersten [...]

  3. Die ersten Eindrücke eines HP Mini 1000 | MSI Wind - December 7, 2008

    [...] Natürlich gibt es gleich einige erste, tolle Fotos vom HP. [...]

  4. Значительный рост рынка нетбуков | аналоги | Eee-PC.ru - December 9, 2008

    [...] Если посмотреть на туже таблицу то видно, что HP там далеко не на последнем месте. Оно и правильно. HP Mini-Note может был и не очень, а в HP Mini 1000 кажется хорош. Обзоры нового субноутбука от HP смотрите здесь и здесь. [...]

  5. Videoreview Compaq Mini 700 | Netbooknews - January 1, 2009

    [...] von Hewlett-Packard entwickelte HP Mini 100o wird der Modell-Philosofie von HP/Compaq entsprechend für den Consumer-Markt von Compaq vertrieben [...]

  6. HP 2134 Mini-Note vor dem Release? | Netbooknews.de - das Netbook Blog - January 4, 2009

    [...] Recherche auf ein Shoplisting, welches einen Ersatzakku fuer genau dieses Modell beschreibt. Der HP Mini 1000 (in Deutschland als Compaq Mini 701 bei Conrad erhaeltlich) ist aufgrund der verwendeten [...]

  7. » First hand experience with HP Mini 1000 Cedrick Collomb blog - January 6, 2009

    [...] only found one comparison image, whereas surprisingly live.com found much better material) I found this great comparison which demonstrated how much smaller the HP Mini 1000 is and my choice was [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook