Home / eroiy / eroiy ICO

eroiy ICO

Eroiy könnte die Erotik Branche revolutionieren, beim ICO werden umgerechnet 1,2 Milliarden Einheiten ausgegeben.
Welches Problem will dieses ICO auf der XEM/NEM Blockchain lösen?
Ganz einfach anonymes Zahlen für diese Branche, das Problem viele haben sich dem schon angenommen. Doch jetzt kommt das Team mit jahrelanger Erfahrung aus dieser Branche.Markus Steffen leitet das operative Geschäft und ist seit über 20 Jahren in dem Business tätig. Dies ist enorm wichtig um den Coin auch einen Nutzen bei den diversen Webseiten zu geben.
Das Unternehmen will zwei Milliarden Einheiten der Kryptowährung auf Basis des Blockchain-Protokolls NEM (New Economy Movement) generieren. 50 Prozent der Einnahmen gehen in die IT Entwicklung und 10 Prozent in das Marketing und allgemeine Marktaufbereitung.
Als weitere Finanzposten sind Arbeiten an der Blockchain-Umgebung, Lizenzierung und Regulierungsanforderungen, Löhne und Gehälter, Forschung und Entwicklung sowie soziale Netzwerke vorgesehen.
Wichtig in dieser Branche Anonymität.
Laut Eroiy Whitepaper wird es ein spezielles Wallet geben mit einen hohen Datenschutz auf XEM Basis.
Im Wesentlichen wollen die Entwickler dabei die Kennung für den Nutzer und die virtuelle Geldbörse von einer Transaktion trennen, indem sie eine gesonderte Schicht zwischen die Wallet und den entsprechenden Blockchain-Eintrag legen. Auf diese Weise soll es nicht mehr möglich sein nachzuvollziehen, welcher Nutzer welche Güter, Apps oder Dienstleistungen erstanden hat.

Aus technologischer Sicht werde dabei eine Transaktion ausschließlich mit einer Wallet verknüpft, heißt es in dem Papier. Ein Nutzer müsse daher nicht mit seinen persönlichen Daten identifiziert werden, sondern nur sein Passwort und eine Code-Nummer für die Bezahlanwendung eingeben. Letztere werde auf Basis der anonymen und nichtidentifizierbaren E-Wallet-Adresse erzeugt. Bisher biete ein anderes Bezahlsystem im Markt für „Erwachsenenunterhaltung“ vergleichbare Vorteile an. Die elektronische Eroiy-Geldbörse gewähre besseren Datenschutz sowie mehr Vertraulichkeit als Kreditkarten, digitale Bezahllösungen wie Paypal und andere Kryptowährungen.

Das Team kann auf 20 Entwickler vom NEM zurückgreifen. Ende März sollte der Großteil fertig sein, danach geht es zur Implementierung bei den Partnern. Warum das ganze durch die Decke gehen könnte ist die sehr gute Vernetzung von eroiy in der Branche.
Als künftige Akzeptanzstellen weist es knapp 25 Online-Anbieter mit teils klingenden Namen wie Amarotic, Fundorado, Orgazmik, Porno.de, CamasutraVR, NewbieNudes.com, MyFetishLive, Nakedsword oder X-Check aus. Dazu kommen knapp zehn „Kompetenzpartner“ und mit AVN, Payout, Xbiz und Ynot drei „Medienpartner“. Abgeschlossen hat die Firma ferner Vereinbarungen zur Zusammenarbeit mit Erotikmessen wie der Eurowebtainment auf Mallorca oder der Venus in Berlin.
Dieser Markt hat ein Riesenpotential und große Umsätze wenn man hier nur einen kleinen Teil abgreifen kann wird dieses Projekt auf jeden Fall ein großer Erfolg.

Jetzt registrieren und beim ICO dabei sein

Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close