Elive für den Eee-PC in Arbeit!

Vor wenigen Tagen erschien die aktuelle Entwickler (development) Version von Elive 1.6. Elive nutzt die schlanke Desktop-Umgebung Enlightenment 17 und basiert auf Debian. Durch die Desktop-Umgebung Enlightenment 17 läuft Elive hervorragend auf älteren, nicht so schnellen, Rechnern und wäre somitein schönes Betriebssystem für den Eee-PC.

Achtung: Die Aktuelle Entwickler (development) Version von Elive 1.6 ist nicht für den Eee-PC vorgesehen, was uns aber nicht von einem Test abgehalten konnte!

Wir setzten uns gestern mit dem Entwickler von Elive (Samuel F. Baggen) in Verbindung, um ihn über unseren Eee-PC Test zu informieren. Herr Baggen erzählte uns, dass er sich vor wenigen Tagen einen Eee-PC gekauft hat und unter anderem nun an einer speziell für den Eee-PC entwickelten Version von Elive arbeiten würde. Noch ist er in den Vorbereitungen und wird sich alle Mühe geben, damit in der Eee-Elive Version (Name von der Redaktion vergeben!) alles wichtige unterstützt wird! Es steht noch offen wann es die erste Beta von Eee-Elive gibt.

Webseite: http://www.elivecd.org

Danke an unsern Moderator slaxx für die Infos

Ähnliche Beiträge

  1. Elive (unstable) nun mit Eee PC Unterstützung
  2. Neues Netbook “Ink MC” für unter $300 angekündigt
  3. Update für ASUS Transformer Pad TF 300 – Android 4.1.1 “Jelly Bean”
  4. Video: KDE 4 auf dem Eee
  5. Twinhead C8 – Neue Konkurrenz für den EEE PC!
  6. OSD-Scriptpack und OSD-Theme für eeeXubuntu
  7. Asus beschuldigt Intel für 901 20G Knappheit
  8. ASUS Eee Box für €269 im MediaMarkt

Tags: , , ,

3 Responses to “Elive für den Eee-PC in Arbeit!”

  1. jennifr #

    Naja, der Name muss doch eigentlich Eeelive sein, oder? ;)

    March 14, 2008 at 3:50 pm
  2. Verdammt, hab für “Nichts” Geld an die Entwickler abgedrückt… Das OS läuft NICHT auf dem EeePC, aber halt: Es gibt ja bald eine angepasste Version, bin gespannt :D

    March 14, 2008 at 10:25 pm
  3. Die derzeitige Entwicklerversion läuft schon excellent auf dem EeePC 701!!

    October 26, 2008 at 6:52 am

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook