December 31, 2008 Sascha 48Comment

Nachdem wir ja bereits die Statistiken zu den verwendeten Browsern unserer Leser veroeffentlichten, sind nun die eingesetzten Betriebssysteme an der Reihe. Wie nicht anders zu erwarten, dominiert hier MS Windows die Statistik, dennoch sind "nur" 83% Anteil doch ein Hoffnungsschimmer fuer mehr Wettbewerb und Alternativen:

OS

Die Zahlen sind wieder gerundet und die Top 20 der eingesetzten Betriebssysteme und nen Schwung Exoten gibt es nach dem Break:

OS-Stats

Welches OS setzt ihr ein auf eurer Kisten (das muessen ja nicht nur Netbooks sein)?

Ähnliche Beiträge

  1. Eeepcnews.de Browserstatistiken 2008
  2. Eeepcnews downtime 2
  3. eeepcnews Neu
  4. 1 Monat Eeepcnews.de! Eine kleine Bilanz
  5. IFA 2008 – Showstopper Event und Amilo Mini Eindruecke
  6. Eeepcnews wants you!!!
  7. Eeepcnews downtime
  8. 2008, das Jahr von Linux?

48 thoughts on “Eeepcnews.de OS Statistiken 2008

  1. In der Firma Windows (wegen Buchhaltung), unterwegs Windows (bis vor kurzem Linux) und zu Hause MacOS.

    Den Anteil von Linux hätte ich hier aber höher eingeschätzt.
    Zumindest nach der Lautstärke der Willensbekundung einiger Besucher hier, nach der das System auf Netbooks eingesetzt werden würde.

    Einige Unix-Maschinen habe ich zumindest noch im Keller. Zum täglichen Arbeiten sind mir die aber zu Laut und zu Stromhungrig geworden.
    OS/2 und seine Abkommen setze aber selbst ich seit locker einem Jahrzehnt nicht mehr ein. Jedem seinen Fetisch. 😉

  2. soviel WIN – das hätte ich nicht gedacht.
    Ich hätte einen höheren Linux-Anteil erwartet, da ja doch viele von ihrem Netbbok aus zugreifen.

    Shortman

  3. huch, ich hätte ja nichtmal mit soviel linux gerechnet! aber schön, dass es doch so ist. ich bin einer von ihnen 😉

  4. Also ich finde OS/2 nach wie vor gut und keineswegs jahrzehntealt und angestaubt. Die neuen Versionen von eComStation sind sehr vielversprechend, leider aber im regulären Vertrieb auch zu teuer, um konkurrenzfähig zu sein. Die Standard-Benutzeroberfläche sieht zwar noch etwas altbacken aus, aber die inneren Werte können mit anderen modernen Betriebssystemen mithalten.

  5. Also ich hätte mit mehr Mac OS X gerechnet, aber es war klar, dass die Windowsfraktion die Nase vorne hat. Wenn die Netbookhersteller die Idee von Linux konsequent weitergedacht hätten, wäre Windows bei den Netbookbesitzern wesentlich seltener zu finden. Aber wer macht sich denn ein angepasstes Linux auf sein Netbook, wenn man schon für eine Windowsversion bezahlt(!) hat und diese schon vorinstalliert ist? Nicht viele, wie es aussieht.

  6. auf’m iphone kann man sich die Seite auch gut anschauen, obwohl der schwarze Hintergrund ewig bleibt, bis fertig geladen ist, da kann man noch nicht anfangen zu lesen.

  7. Ich meinte lediglich, das ich OS/2 sein Version 2.11 nicht mehr nutze. Und das ist schon über ein Jahrzehnt her. 🙂

    Macs haben einen Marktanteil von etwa 10-12%. In Deutschland liegt der Anteil etwas niedriger, dürfte aber mit 9-10% hinkommen.
    Das der Anteil dann hier nur 5% beträgt, liegt auch an dem Focus der Berichterstattung hier und der zielt auf mobile Computer unter Linux und Windows.

    Und dann gibt es noch eine Vielzahl Macs die unter Windows betrieben werden. Gekauft wegen dem Design, läuft dann häufig bevorzugt Windows drauf.
    Plane das selbst im nächsten Jahr fürs Büro, weil ein iMac einfach platzsparend und leise ist und meine Damen dann mehr Ruhe vor der Technik haben.
    Im Augenblick rauschen da die Lüfter noch gut hörbar.

  8. Das Windows hier ganz vorne ist das ist fast klar. Das Mac soviele Anteile hat hätte ich nicht gedacht und Linux hat auch eine ganze schöne Menge.

  9. Mal schauen wie der MacOS-Anteil ist, wenn/falls Apple ihre Version eines Netbooks auf den Markt werfen… 😀

  10. also ich nutze windows xp, allerdings würde ich sehr sehr gerne auf dem “Samsung NC10” auch Ubuntu & Windows 7 nutzen !!; das problem ist, dass ich KEINE AHNUNG habe, was ich wie machen muss…

    windows 7 soll ja sehr gut sein, hab ich gehört..wenn die beta offiziell zum dl gibt, wird hier beschrieben wie man den auf den nc10 bekommt ?

    funktioniert die neueste ubuntu version mit nc10 – gibts da irgendwelche probleme ??

    xp ist gut, aber mittlerweile komplett langweilig geworden…

    ich bitte um hilfe 😀

  11. Wenn man bedenkt, dass Linux so etwa knapp unter 1% Marktanteil bei Desktoprechnern haben soll, dann sind über 10% hier schon ganz ordentlich. Ich benutze auf dem Desktop Linux, auf dem 900A natürlich auch.

  12. Selbst dann dürften die Kunden in einem Mac-Forum besser aufgehoben sein.

    Ich halte mich aus solchen Foren seit Jahren fern. Was da so an Fragen aufkommt verdirbt nur den gesunden Blutdruck.
    Erklärt man einem Windows-Anwender, seine technischen Probleme seien seine eigene Schuld, ärgert sich Dieser dann über die Unfähigkeit von Microsoft und bittet um Hilfe.

    Erklärt man einem Mac-Anwender, seine technischen Probleme seien seine eigene Schuld, kommt sofort eine Hasstirade zurück. Das könne gar nicht sein, gestern ging es ja auch noch. Eine Weile später kommt dann doch die Bitte um Hilfe und man ärgert sich über … Microsoft. 😉

    Sei froh das sich diese Kundschaft anderswo herum treibt. 😛

  13. es wäre noch schön zu erfahren welches windows eingesetzt wurde…XP Vista ME….

    Benutze 40%xp 40% Mac OS X und 10% ipod touch

  14. Wohl nur Browser-Aufrufe.
    Newsreader übertragen keine Informationen zum Betriebssystem auf dem sie laufen. Das ist für deren Nutzung nicht nötig.

    Ein Browser nennt das genutzte OS, damit falls nötig die richtigen Plugins geladen werden.

  15. Würde mich mal interessieren, wie das quartalsmäßig ausgesehen hat. Dürfte sich erst nach und nach SO stark in Richtung MS verschoben haben, oder irre ich mich da?
    Der 701, erschienen im 1. Quartal 02, wurde ja mit Linux ausgeliefert.

  16. desktop 1: vista
    desktop 2: xp
    desktop 3: xp
    desktop 4: Suse Linux 9.3
    notebook 1: vista
    notebook 2: xp
    Eee-PC: xp

  17. also ich glaube, der liebe daniel kann nicht gut rechnen – 40+40+10 sind nämlich 90^^

    also seit ende september benutze ich nur noch mac und linux – mac auf meinem macbook pro und linux auf meinem 701er. und das ist gut so

  18. mogul:

    der daniel macht eben mit 10% seiner freizeit etwas anderes, als auf eeepcnews.de zu surfen! 😉

    schönes restjahr noch! :))

  19. Da die Werbekunden so etwas gerne lesen wollen, gibt es hier direkt die Statistik:
    http://www.eeepcnews.de/mediadaten/

    Da sind auch die RSS-Abonnenten gezählt, allerdings auf altem Stand.
    Deren Zahl spiegelt aber vor allem die Treue der Leser wider. Die Seitenzugriffe sind für die Höhe der einzufahrenden Kohle wichtiger. 😉

  20. Och Koblenzer come on. Da in Deutschland ,dank eines sich im Embryonalstadium befindlichen Werbemarkt, CPM Kampagnen fuer Blogs laecherliche Auszahlungen haben, kannste auf die Pageviews ein dickes Ei kloppen!

    Von daher stimmt ein Kommentar weder bei den Pageviews noch bei den Stammlesern, denn nicht jeder hat den RSS Feed abonniert. 😉

  21. 12% für Linux hier sind sensationell!!!! Mein Desktop und mein Netbook laufen beide auf Fedora Linux, aber wenn ich von der Arbeit oder vom Kurs mal hier vorbeischaue, ist es wieder XP 🙁

  22. Ja was nicht ist, kann ja noch werden.
    Oder weshalb die Statistikseite?
    Langeweile gehabt? 😉

    Natürlich ist es eine Gradwanderung zwischen Unabhängigkeit und Mehreinnahmen.
    Die meisten Künstler schufen ihre besten Werke, als es ihnen Finanziell schlecht ging. 😛

  23. Eigentlich ist es als Information zur Transparenz der Seite gedacht und soll einen Ueberblick ueber die Entwicklung des Gesamtprojekts geben.

    Ich kann dir aber gerne mal in einer ruhigen Minute ne Ladung Mails von Werbeangeboten zusenden, die ich abgelehnt habe 🙂
    Da sind ein paar leckere Sachen dabei, die aber genau das von dir angesprochene gefaehrdet haetten, naemlich Unabhaengigkeit.

    Ohne Anschluss an ein grosses Werbe oder Publishing Netzwerk, die dann ihre Kampagnen auf die Seite durchschiessen, sind die Pageviews fuer die Vermarktung uninteressant. Ein Grund auch, warum du hier soviel Affiliate und Google Werbung siehst. Ich hab versucht das auf der neuen Seite ein bischen zu optimieren.

    Kehr und natuerlich, warum soll ich da lange um den heissen Brei rumreden, ich bin auch ein wenig stolz auf die Zahlen! Da steckt zwar sauviel Arbeit hinter, aber solche Zugriffszahlen haette ich im Traum nicht erwartet.

    Noch 5 Stunden und ich bastele immer noch an der Baustelle der neuen Seite… Wie spannend 😉

  24. Moin, und ein frohes neues Jahr

    Ich glaube die Zahlen sind nicht 100%ig representativ. Begründung:
    Ich schaue 2-3 mal am Tag aus dem Büro vorbei, daher Windows. In der Bahn kurz ein Check mit dem Smartphone (Windows Mobile 6) und abends noch per Netbook unter Ubuntu.

    Würde ich das für 25% bis 40% aller Aufrufer sehen, so wäre der “Zwananteil” aus dem Büro recht hoch mit Windows zu besetzen, was rausgerechnet gerade um die 50% für Windows bringen würde.

    Also bei mir ist folgendes im Einsatz:
    – Server (Atom 330) unter Ubuntu 8.10 Server
    – Workstation (Athlon 2,5GHz) unter Windows XP SP3
    – Netbook (Atom 270) unter Ubuntu 8.10 mit Netbook Remix
    – Notebook Frau unter Windows XP SP3
    – Desktop Tochter unter Windows XP SP3
    – Notebook Tochter unter Ubuntu 8.04
    – Smartphone unter Windows Mobile 6.0
    – Business Smartpone Symbian OS S603rd Edition.

    cu

  25. Schön, dass Linux immer stärker vertreten ist. Das tut allen gut. Windows, weil es sich anstrengen muß und Linux, weil noch mehr frische Ideen dazukommen. Bin begeisterter Ubuntu User. 1000h mit 8.10 Ubuntu und Desktop PC mit 8.10 Ubuntu 64 bit. Windwos nutze ich nur noch zwangsweise auf der Arbeit (leider)…

    Schade ist meiner Ansicht nach nur, dass Netbooks immer mit vorinstallierten Systemen angeboten werden. Es müsste auch eine “blanke” Version geben, dann kann jeder sein persönliches System draufziehen…

  26. Ich selber benutze Microsoft Windows & XP.

    Bin überrascht wie groß der Anlauf von iPhone und iPod Touch schon ist. Rund 1500 Zugriffe über diese Kontenpunkte finde ich für 2008 doch schon ziemlich hoch.

    Da hat Apple wohl gute Karten für die Zukunft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *