Eee Top in der Küche montiert

Die von ASUS entwickelten Eee Top Modelle, bei denen es sich um sogenannte all-inclusive Rechner mit Maus, Tastatur und Touchscreen handelt, sind ja bereits in Deutschland erhältlich. Daß man diese prima in der Küche an die Wand hängen könnte war bereits bei Veröffentlichung der Systeme eine der meistgenannten Ideen. Nun hat es der Eee PC.de-Leser Pierre gemacht und Johannes von Eee-PC.de ein Foto davon zukommen lassen. Man kann sich prima vorstellen, vom Eee Top Rezepte abzurufen, neben dem Kochen Filme oder Fotos ablaufen zu lassen oder womöglich per Webcam den Herd auf einen anderen PC zu streamen, damit nichts überkocht. Ein weiteres Foto von Johannes selbst zeigt den Eee Top an seinem Schrank, dessen geleimte Griffe das 4 Kilo Gerät eigentlich nicht tragen können sollten. Vielleicht können wir ja alsbald über einen schönen Crashtest berichten ;-)  

Was macht ihr denn so mit euren Eee Tops? Gibt es schon jemand, der eine Verwendung in der Garage oder für seinen Arbeitsplatz gefunden hat? Fotos davon nehmen wir wie immer unter info@eeepcnews.de dankend entgegen. Die beiden angepriesenen Bilder nach dem Break.

eeetopküche

eeetopwall

eeetop1

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Eee Top im Videotest
  2. ASUS Eee Slate EP121 oder erste Detailbilder der ASUS Transformer?
  3. ASUS Eee PC 1002HA/SA bei der FCC

Tags: , , , , ,

12 Responses to “Eee Top in der Küche montiert”

  1. KalvinKlein #

    Habe die Eeetops ET1602 in weiss bei mir schon in 3 Computergeschäften für 549€ vor Weihnachten gesichtet..

    An einem Monitorschwenkarm montiert ohne den schrecklichen Kleiderbügel hinten dran, das müsste doch gut kommen…

    December 29, 2008 at 2:58 pm
  2. Koblenzer #

    Schöner Wohnen?

    Was kommt als nächstes?
    Mit dem EEE-PC auf den Himalaya?
    Ich und mein Acer Aspire One im Outback?
    Zweitverwertung des EEE701 als Klorollenhalter. Überwache mit der Webcam den Papierverbrauch?
    Badezimmerspiegel war gestern – Gesichtskontrolle 2.0 mit EEE-Top und Webcam?

    Jaja, ich weis:
    “Meine Stadt, mein Bezirk,
    mein Viertel, meine Gegend,
    meine Straße, mein Zuhause,
    mein Blog.”

    Aber die Dinger kann man im Grunde überall hin tackern. Küche, Dachboden, Garage, hinters Aquarium, und sogar ins Arbeitszimmer.

    Und auch wenn das Zitat da oben etwas Anderes glauben lässt – “Sido(L)” ist für mich immer noch ein Putzmittel. :D

    December 29, 2008 at 2:58 pm
  3. nanhua #

    @koblenzer
    2 Forscher sind schon mit dem Eee-PC 701 in die Antarktis gefahren.

    December 29, 2008 at 3:04 pm
  4. Koblenzer #

    Ds war aber entweder im Sommer oder die Geräte waren nicht an der Aussenluft.

    TFT-Displays funktionieren bei Minusgraden nicht mehr und auch Akkus machen schlapp.

    Hab im Handel gelernt und die tragbaren Systeme mit denen in der TK-Halle kommissioniert wurden, waren speziell beheizte Modelle.
    Sowas in der Art: http://www.tetracomputer.de/produkte/handhelds/tetrapad/tetrapad.html

    Aber das nur am Rande. ;)

    December 29, 2008 at 3:13 pm
  5. also mir gefällt der Kühlschrank aus dem ersten Bild besser als der EEE-Top. Für ersteren hätte ich definitiv mehr Verwendung.

    December 29, 2008 at 3:35 pm
  6. Studiosus #

    Ein wundervolles Küchenutensil. Teurer als alle meine Pfannen und Messer zusammen, aber ich kann mich dem Reiz nicht erwehren, so ein Ding aufzuhängen um nebenbei durch die Rezepte zu surfen…

    Zum Glück ist bald wieder Weihnachten, dann gibts nen eeeBraten – versprochen ;-)

    December 29, 2008 at 9:53 pm
  7. Koblenzer #

    Schon mal Überlegt, was man Feines kochen könnte, wenn man die Kohle in die Zutaten und nicht in das Rezept-Anzeigegerät steckt. :P

    Ich gebe zwar zu, das zumindest meine Küchenmesser den Preis dieses EEE-Top noch übertreffen, aber die sind auch nicht dazu bestimmt, in 1-3 Jahren ersetzt werden zu müssen.

    Also wenn ich die Wahl zwischen eeeBraten und Computer-im-Arbeitszimmer-Roastbeef hätte, würde ich die 10 Meter gerne laufen oder eben ganz “Oldschool” das Rezept ausdrucken. ;)
    Ging bis Heute – geht auch Morgen noch.

    December 29, 2008 at 11:04 pm
  8. finemax #

    ich fände es wirklich schade wenn der schöne eeetop runterfällt und dann in den müll landet!
    unserer steht brav auf dem küchentisch und ersetzt die lauten, stromhungrigen monstermaschienen an denen wir sonst immer hocken.
    also sei lieb zu deinem baby und häng es gescheit auf ;-)

    December 29, 2008 at 11:33 pm
  9. Max #

    Sorry, aber ich find es mehr als albern. Nicht nur das die Küche extrem schrottig und überladen wirkt.
    Ich finde es sollte auch noch “PC Freie Orte” geben. Und damit meine ich nicht nur das Klo.
    Ich meine, was kommt als nächstes? Auf dem Klo sitzen und beim schei*en, sich Videos von Charmin auf Youtube anschauen?

    Sorry, aber ich finde ihr macht euch alle viel zu abhängig von euren Geräten. Kein Wunder das jeder zweite an Stresserkranungen leidet. Wenn man sich selbst den ständigen Druck aussetzt immer und überall erreichbar zu sein und ständig seine mails abrufen zu müssen, ist das kein Wunder.

    Justmy2cents.

    December 30, 2008 at 9:21 am
  10. Chipman #

    ich finde es auch schön gelöst in der küche. bekannte haben nen imac da stehen. kommt auch cool, wobei ich den eee für geeigneter halte. wenn mal was dran kommt, kann man einen eee eher verkraften als nen imac. ;)

    December 30, 2008 at 11:08 am
  11. ben #

    herr, wirf hirn

    December 30, 2008 at 12:47 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Nerdige Links #1 | Nerd-News - December 29, 2008

    [...] Zum Surfen, Spielen und als großes Media-Center werden unsere Lieblinge schon genutzt. Mit dem EEE-Top hat man nun ein gerät, dass man wie ein Bild im Wohnzimmer, in der Küche oder sonst wo aufhängen [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook