Eee PC SSD Upgrades mit 16,32 und 64GB

Eee PC-Aufruester-Herz was willst du mehr? Inzwischen hat man bereits auf dem SSD Markt eine Auswahl und somit Wettbewerb; ergo fallen die Preise. Sehr schoen, denn mein 901 wuerde sich ueber eine etwas groessere SSD im Mini-PCIe Slot sicherlich freuen. James von JKOnTheRun stellt nun 3 SSDs fuer den Eee PC vor, welche die Preise von Mydigitaldiscount noch einmal gehoerig unterbieten:

FPM16GHAE

16GB mini PCIe SSD

40/15 MB/sec

$53

FPM32GHAE

32GB mini PCIe SSD

40/15 MB/sec

$79

FPM64GHAE

64GB mini PCIe SSD

40/15 MB/sec

$149

Die Schreibleseraten entsprechen in etwa denen der MyDigital SSDs (zum Test von JKK) aber die 32GB Variante ist gleich mal $20 billiger! Also fuer ca. 59 Euro ohne Maerchensteuer koennte man z.B. den Eee PC 901 um 32GB aufruesten (ok, eigentlich nur um 24, denn bei der XP Variante tauscht ihr ja die 8GB SSD aus) und ich denke, dass diese Preise absolut fair sind und einen Trend anzeigen. Wetten, dass wir noch vor Weihnachten eine $99 SSD mit 64GB sehen werden?

Warten wir mal auf den naechsten Hersteller ab und vor allen Dingen auf den Tag, an dem wir die wirklich schnellen SSDs zu solchen Preisen kaufen koennen. Wer ein bischen davon erfahren will, wie zuegig SSDs werden, dem kann ich nur die Erfahrungen von Linus Torvalds auf seinem privaten Blog empfehlen (das Blog uebrigens auch)

Update: JKK hat Samples der Buffalo SSD fuer den Mini-PCIe Slot bekommen und erste Benchmarks veroeffentlicht.

Quelle: JKOnTheRun.com
Quelle: Jkkmobile.com

Ähnliche Beiträge

  1. Eee PC 901 bald mit 32 und 64GB SSD?!
  2. Buffalo bestreitet Eee PC SSD Upgrades
  3. 64GB USB Speicherstick von Patriot Memory
  4. Neue SSD speziell für Eee PCs
  5. RunCore SSDs im Test bei JKK
  6. Eee PC 901 und 1000 im SSD Vergleichstest
  7. Eee PC 900 mit zwei SSD Festplatten
  8. Eee PC mit einer Mini PCI-E SSD aufrüsten

Tags: , , , ,

10 Responses to “Eee PC SSD Upgrades mit 16,32 und 64GB”

  1. Lahm #

    OMG, wenn der Hersteller die Geschwindigkeit schon nur als “40/15MB/sec” angibt, dann kann man wohl kaum unter realen Bedienungen kaum auf 30/10MB/sec hoffen.

    VIEL zu langsam

    October 9, 2008 at 7:51 am
  2. anonymous #

    Hm, jetzt wird es ja doch. Fühl mich aber mit meinem 1000H und 2.5″ Standardschacht besser aufgehoben.
    Die Preise kann man durch die Masse noch viel interessanter gestalten und schneller sind die Dinger jetzt schon, da nicht eine Nischen-Firma für einen Nischen-Markt produziert. 2.5″ hat nahezu _jedes_ übliche Notebook.
    Ja ja, es gäbe ja noch den bald mal erhältlichen 1.8″ Adapter für den 901er, ist mir aber persönlich zu sehr Bastellösung.

    October 9, 2008 at 8:36 am
  3. Haf #

    Ich werde diese Woche an meinem Desktopsystem meine Speicherlösung auf ein NAS-RAID umstellen. Und sobald die SSD Preise auf ein vernünftiges Niveau sinken, werde ich die letzte Systemplatte dann auch noch austauschen. Da muessen dann aber schon 128GB für unter 100 Euro drin sein…
    Nächstes Jahr vielleicht. :)

    October 9, 2008 at 8:44 am
  4. gepta #

    mit 15mb schreiben kommen sie aber zumindest nich an die schnellen von mydigitaldiscount ran…

    October 9, 2008 at 9:00 am
  5. KalvinKlein #

    @ anonymous Gut das wir alle ein Nischen Gerät gekauft haben, so kommts aus der Nische raus. Ohne den 2,5 ” bzw 1,8″ Formfaktor und ohne diese RundeZelle-Akkus können die Geräte noch dünner werden, z.B. S101, nächstes Jahr kommt die nächste Generation Netbooks Größer nein dünner und schneller 120 MB/s sind jetzt schon bei 2,5″ locker drin allerdings zu Preisen…..sinnvoll bei Netbooks wären 50/50 Lese/Schreibe…

    October 9, 2008 at 10:53 am
  6. Met@l #

    Hmm, innerhalb 2 monaten unter 100$? Da glaub ich noch nicht dran. es gibt derzeit noch kein anderes Flash speichermedium was so günstig ist wie die pci-E ssds. usb sticks oder andere ssds sind auch teurer. Ich denke mal das es noch etwas dauern wird bis die Preise auf akzeptable werte sinken. Auch wenn man es derzeit akzeptieren muss, sind die Preise vom Preis/Leistungsverhältnis ALLE schlecht. oder die Festplattenpreise sind zu gut. Man kann beide speichermedien schlecht mit einander vergleichen, aber Man bekommt bei ssds einfach viel zu wenig speicher und geschwindigkeit für sein Geld. Natürlich ist es schön das man jetzt vergleichsweise sehr günstige pci-E ssd’s bekommt die sogar weitaus günstiger sind als normale ssd’s

    October 10, 2008 at 9:37 am
  7. test #

    Lahm: Na, dafür sind sie ja echt billig. :)

    Ich warte selbst aber auch noch auf wirklich schnelle MLC-SSDs. Wenn man sich das zu den Intel-SSDs aus Torvalds Blog durchliest, stimmt das ja zuversichtlich.

    October 10, 2008 at 9:21 pm
  8. Bredator #

    Die deutlich schnelleren, aber auch doppelt so teuren SLC-SSDs von MyDigitalSSD (8,16 und 32GB) sind in Irland bei MEMORYC.COM zu erhalten. Leider sind sie immer schnell ausverkauft.
    Bestellungen koennen dort nach Registrierung mittels gueltiger eMail-Adresse per EU-Ueberweisung auch ohne Kreditkarte vorgenommen werden.
    Eine weitere Bezugsquelle ist NOTEBOOK-SHOP.DE, dort sollen die SSDs in ca. 1 Woche lieferbar sein.

    October 22, 2008 at 9:18 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Upgrades für die SSD: 16, 32 und 64 GB « der asus eee pc blog - October 9, 2008

    [...] eeepcnews.de hatte dazu einen guten Artikel mit einem Überblick. [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook