Eee PC bald mit Intel Silverthorne!

Ja haben denn alle auf der CES nicht richtig zugehoert oder warum sind wir die einzigen die darueber berichten, welche CPU der zukuenftige Eee PC aufweisen wird?
Vielleicht liegt es aber auch erst einmal daran, dass Blogger als auch Journalisten viel lieber schnell was berichten wollen, ein paar Zeilen Text, nen Schwung Bilder mit rein und ab dafuer. Also, warum Silverthorne und nicht ein Centrino? Und wo wurde das bekannt gegeben und wann kommt es raus?
Fragen ueber Fragen aber ich kenne die Antwort und ihr bald auch! :)


Wie vielleicht einige von euch wissen beruht das fundamentale, hardwareseitige Design des Eee PC auf dem Classmate PC von Intel. Der Chipgigant war durchaus verwundert als Asus im Juni 2007 den Eee vorstellte, rechneten Sie doch eher mit einem Lowcost Rechner fuer Schulen aber nicht mit einem Mini-Notebook was einen derartigen Hype ausloesen koennte. Nun Asus hat den Markt im Sturm erobert und Intel versucht zumindest mit seinem recht klobigen Classmate nun ein wenig nachzuziehen. Wie die Washington Post heute berichtet, will Intel nun den Classmate mit der bald erscheinenden Silverthorne CPU ausruesten, was ihnen ein schlankeres Design dieses Mini-Notebooks ermoeglichen wird.
Und nun zaehlen wir mal 1 und 1 zusammen und siehe da.... Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass Asus mit dem Eee auch auf Silverthorne setzt.
Lassen wir uns ueberaschen :)

Ähnliche Beiträge

  1. Intel Silverthorne heisst nun Atom
  2. Erste Intel Atom Silverthorne Benchmarks
  3. Kohjinsha SX3 und SC3 Serie: Intel Atom Silverthorne und GPS
  4. Silverthorne, die neue Eee PC CPU?!
  5. Intel Classmate PC 3 ist ein Convertible – Video und Fotos
  6. 2go PC aka Intel Classmate PC 2
  7. Intel VP: Netbooks nur gut für eine Stunde
  8. Dualcore Intel Atom 330 mit 8W TDP

Tags: , ,

7 Responses to “Eee PC bald mit Intel Silverthorne!”

  1. Das liest sich wie Spekulation, imo wäre ein Fragezeichen in der Überschrift angemessener gewesen. Die Hardware von Eee PC & Classmate PC unterscheidet sich schon, der Eee PC ist (auch, was die verbaute CPU betrifft) wesentlich leistungsfähiger und zielt eben auch auf Käufer in Industrieländern.

    Gute CES-Coverage aber insgesamt! Wobei ich mir etwas mehr “behind the scenes” wünschen würde, bei der Präsentation gestern müssen sich die Blogger ja gegenseitig auf den Füßen gestanden haben, wenn man die Masse an Berichterstattung betrachtet.

    Ciao
    Johannes

    January 8, 2008 at 6:07 pm
  2. Jop, vielleicht nen Schwung mehr Objektivität in den Artikel gelegt und ein bissel weniger Zynismus ;)

    Aber ansonsten ein interessanter, wenn auch nicht sicherer, Trend!

    January 8, 2008 at 6:14 pm
  3. Johannes,

    der Eee PC nutzt sowohl den gleichen Chipsatz als auch die gleiche CPU, wobei hier eine Variante mit 512kb L2 cache eingesetzt wird und der Classmate einfach gar keinen L2 Cache aufweist.
    Von wesentlich leistungsfaehiger, kann aufgrund der Tatsache, dass der Classmate auch wirklich auf 900Mhz getaktet ist leider nicht die Rede sein.
    Die Basis ist zu 99% identisch.

    Klar zielt der Eee einzig und allein auf westliche Maerkte. Das hat, wie ich ja auch erwaehne Intel stark gewundert als Asus mit diesem Konzept auf den Markt kam.

    Die saemtlichen “behind the scenes” Berichte werden bei uns in den Videos abgearbeitet und kommen alle in den naechsten Tagen.

    @Nash

    na wenn ich nicht mal objektiv an die Sache ran gehe, wer dann? :)

    Natuerlich ist nichts sicher, natuerlich ist dies eine provokante Spekulation.
    Aber ich bin mir sicher, dass es so kommen wird.

    January 8, 2008 at 8:21 pm
  4. Jörg #

    Hmm… *grübel* … aber hattest Du nicht extra darauf hingewiesen dass sich der Termin “2. Hälfte 2008″ auf die nächste Generation von Intels Lowcost Mobile-CPUs bezieht, während der neue Eee PC lt. Asus-Muckel schon im 2. Quartal kommen soll??

    Naja, vielleicht sind das auch wieder unterschiedliche CPUs, denn bei Intels Flut an Codenamen steigt eh kaum jemand durch. :)

    January 8, 2008 at 9:14 pm
  5. anton #

    so neu ist das ja nicht bei Heise steht 17.10.2007

    >>>>Nach Berichten asiatischer Online-Medien plant Asus angeblich, bis Mitte 2008 neue Varianten des Eee PC mit Intels kommender UMPC-/MID-Plattform Menlow (Silverthorne-CPU mit Single-Chip-”Chipsatz” Poulsbo) vorzustellen. Dabei sei auch an lüfterlose Geräte und den Einbau von 8- und 8,9-Zoll-Bildschirmen gedacht.

    Wahrscheinlich steckt aber statt Silverthorne im künftige Eee PC eher Diamondville, denn diesen neuen Prozessor für Billig-Notebooks (wie eben den Eee PC oder den XO) hat Intel auf dem zweitägigen Entwicklerforum in Taipeh (IDF Taiwan) angekündigt, das gestern zu Ende ging. <<<<

    http://www.heise.de/mobil/newsticker/meldung/97512/from/rss09

    January 8, 2008 at 9:45 pm
  6. harald #

    Ein paar mehr Details zum Silverthorne wären auch nicht schlecht :)
    Wie ich deinen Bericht gelesen habe, wusste ich jetzt nicht ob das gut oder schlecht ist. Der eeePc ist doch schlank genug.
    Wo liegen die genauen Vorteile?

    January 9, 2008 at 6:00 pm
  7. generell zaehlt hier Performance/Watt und genau da wird der Silverthorne Verbesserungen bringen.
    Der im Eee PC verbaute Celeron-M ist 4 Jahre alt und absolut nicht auf der Hoehe der Zeit. Deshalb verwundert es mich auch immer wenn Leute hier ueber die VIA CPU schimpfen. Ich denke das liegt einfach daran, dass Sie diese Prozessoren einfach nicht kennen.

    Der Silverthorne wird also mehr Performance bei weniger Verbrauch bringen!

    January 10, 2008 at 1:21 am

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook