Eee PC 901 ab dem 18. August

Flutlicht, die externe PR Agentur von ASUS, hat nun den Eee PC 901 offiziell angekündigt. Er wird in zwei Wochen am 18. August in Deutschland in den Farben schwarz und weiß erhältlich sein. Ausgestattet mit Windows XP, 12 GB SSD und einem 6600mAh Akku kostet der Eee PC 901 nur 379 EUR.

[Quelle] [via]

Ähnliche Beiträge

  1. MSI Wind U100. Die Eee PC 1000 Alternative?!
  2. ASUS Eee PC 1015PN um 335,90.-€
  3. MSIs Eee PC Konkurrent
  4. Dell’s Mini-Notebook kommt im August
  5. Eee Box kommt Ende August nach Deutschland
  6. MSI WIND U100 kommt schon Anfang August
  7. Die beliebtesten Weihnachts-Netbooks von ASUS
  8. Eee Box kommt im August nach UK

79 Responses to “Eee PC 901 ab dem 18. August”

  1. Experience #

    Externe HDD macht den Vorteil gegenüber dem U100 wieder zunichte. Von der für mich schlechteren Tastatur mal abgesehen.

    Für viele ist die usability halt auch auch Speicherplatz und Tastatur abhängig.

    Irgendwie scheint es das bei all den Modellen noch keins dabei ist was wirklich alle Vorteile der einzelnen zusammenfasst und dazu in Deutschland verfügbar ist.

    August 5, 2008 at 10:53 am
  2. Met@l #

    Die SSD steckt in dem PCI-E slot… wenn man für diesen slot einen adapter entwickelt der ziemlich kurz ist, dann passt es, sonst nicht…

    Zu der Auflösung:
    Ich habe keine Probleme mit der Auflösung, ich habe keine Ahnung welche sehstärke ich habe, als Kind hatte ich eine Brille, heute nciht mehr, und ich habe auch kein Problem mit der Auflösung… selbst 1000×600 auf 7″ stört mich nicht. Der Trick ist nämlich das man ein notebook so vor sich stellt, dass man auch noch Maus und Tastatur bedienen kann. Wenn man jetzt eine extra Tastatur und Maus anschließt, sollte natürlich auch ein externer Monitor her. Meine Meinung ist, wenn 10″ dann schon 1280er auflösung. und ich behaupte mal das es vielen so geht. aber selbst 1280 bei 9″ wären mir sehr recht. (siehe HP)

    August 5, 2008 at 10:59 am
  3. molo #

    ich lese hier immerwieder, dass die 20G-Version in Deutschland nicht kommen soll!? Da gibt es aber nichts offizielles zu, oder? Bis jetzt kann man doch noch davon ausgehen, dass es auch eine Linux-Version vom 901 hier geben wird?

    August 5, 2008 at 11:18 am
  4. ano #

    wir können eigentlich schon froh sein über die News von Flutlicht, denn hier http://eeepc.asus.com/de/ gibts gerade mal den 4G ;)

    August 5, 2008 at 12:51 pm
  5. anonymous #

    > Bis jetzt kann man doch noch davon ausgehen, dass es auch eine Linux-Version vom 901 hier geben wird?

    Vielleicht, wenn es dann wieder ein Auslaufsmodell ist… so wie Asus die Modelle ausserhalb Deutschlands vorstellt, wird das nichts…

    August 5, 2008 at 12:54 pm
  6. ano #

    in uk gibts den eeepc 1000 mit 40gb sdd für 495€ inkl. versand. dort bekommt man ebenfalls den 901 mit 20gb ssd für umgerechnet 425€ inkl. versand.

    August 5, 2008 at 12:56 pm
  7. kupplnix #

    Das schreibt Golem: “In Deutschland erscheint das Gerät laut Asus auf den offiziellen Vertriebswegen nur mit vorinstalliertem Windows XP und 12 GByte großen SSDs am 18. August 2008″ (http://www.golem.de/0808/61488.html)

    Jetzt muss man den Satz nur noch richtig interpretieren. Ich verstehe es so, dass es den 20g in D überhaupt nicht geben wird.

    August 5, 2008 at 2:06 pm
  8. hmm?
    „Hab gerade mit Asus telefoniert. In der Tat ist beim Gerät für den Endverbraucher kein interner Festplattenanschluss vorhanden!“
    Merkwürdig, in der aktuellen c’t steht genau das Gegenteil. Deren Redaktion hatte den 901er auch schon zur Verfügung.

    Aber dass Asus den Anschluss jetzt doch gestrichen hat, das ist ein starkes Stück, Platz wäre ja …

    August 5, 2008 at 2:58 pm
  9. anonymous #

    > Merkwürdig, in der aktuellen c’t steht genau das Gegenteil.

    Das ist ja schliesslich ein Vorserienmodell und nicht das “release”, also das Modell welches auf den deutschen Markt erscheint.

    Die Gerüchte haben mich beunruhigt und leider wurde es mir von Asus offiziell bestätigt: ohne internen HD-Anschluss.

    Sonst hätte ich vorbestellt. Bis auf den etwas dunkleren Bildschirm wäre es für mich persönlich perfekt gewesen -> wenn ich ne 1.8″ Platte mit 80+ GB einbauen hätte können.

    August 5, 2008 at 3:08 pm
  10. sascha #

    macht euch nich ins hemd…wer einen solchen anschluss haben will muss ihn sich halt selber einbauen…seid lieber froh dass er nicht erst weihnachten erscheint!

    August 5, 2008 at 5:25 pm
  11. Dennis #

    Wenn ich richtig gesehen habe ist beim 901 die WLAN Karte mit unter die Klappe für den RAM gewandert. Sollte also gut austauschbar sein. Kann mir einer sagen über welchen anschluss die WLAN Karte angeschlossen ist? 1x mPCI-E ist ja schon für 8GB Speicher belegt.

    August 5, 2008 at 5:41 pm
  12. nana #

    Mittlerweile kostet der 900 Eee mit 20 GB SSD und Linux bei Amazon (USA) nur noch 283,94 € (439,49 $)

    http://www.amazon.com/gp/feature.html/?docId=1000261621&ccmID=380205&tag=dealc-20

    August 5, 2008 at 8:27 pm
  13. nana #

    Heise hat jetzt ihrern Test des 901 aus der aktuellen ct online gestellt. ;)

    http://www.heise.de/mobil/Mini-Notebook-Eee-PC-901-mit-Intels-Atom-Plattform–/artikel/113860/0

    August 5, 2008 at 8:30 pm
  14. Beleger #

    “Kann mir einer sagen über welchen anschluss die WLAN Karte angeschlossen ist? 1x mPCI-E ist ja schon für 8GB Speicher belegt.”

    Und da dachte ich immer, Festplatten bzw SSD kommen an IDE bzw ATA oder SATA. Naja, nun auch an mPCI-E, ok, warum auch nicht.

    Wlan Card wird wohl an USB sein intern. Der Cardreader im 701 ja offenbar auch. Moechte mal wissen, wieso diese Mini Cardreader, in die man SDHC steckt und die man dann in einen USB Port steckt, optimal funktionieren und der Cardreader im eee 701 der auch irgendwie ja aehnlich an USB ist, nicht optimal.

    Wie lange mag Asus gebraucht haben, um einen intern angeschlossenen USB Cardreader zu finden, der nicht richtig funktioniert mit Cards, die in allen anderen SDHC Cardreader des bekannten Universums (und vielleicht darueber hinaus) aber funktionieren?

    August 5, 2008 at 8:34 pm
  15. Beleger #

    vielleicht war das dieser Detektiv da aus der Fielmann Werbung. Der hat zwar keinen Optiker gefunden, der billiger ist als Fielmann, aber wohl den einzigen internen USB SDHC Cardreader aller Universen, der mit SDHC Cards die bekannten Probleme macht, extra fuer den Einbau in den Asus 701 ?

    August 5, 2008 at 8:37 pm
  16. Nana #

    Was wie angeschlossen ist steht doch alles hier! ;)

    http://www.heise.de/mobil/Mini-Notebook-Eee-PC-901-mit-Intels-Atom-Plattform–/artikel/113860/4

    August 5, 2008 at 9:01 pm
  17. Met@l #

    @ Beleger
    Warscheinlich bist du einfach der Detektiv, und hast den einzigen Eee gefunden in dem der Card Reader nciht optimal funktioniert… Also ich habe schon meherere Cardreader getestet, und von denen hat bisher noch keiner so perfekt, schnell und zuverlässig funktioniert wie der aus dem Eee, bisher habe ich auch noch von keinem anderen gehört wo der card reader nicht gut lief. vor allem da es viele gibt, die ihren eee über eine SDHC karte erweitern… Aber naja, du hast den einzigen gefunden ;-)

    August 5, 2008 at 9:29 pm
  18. Manuel #

    Eine Frage hätte ich als totaler neuling noch (allgemein) an Eee Nutzer oder diejenigen die sogar schon nen 901er testen durften…
    Wie siehts aus mit belüftung? hab unterschiedliches gelesen über passiv oder doch aktiv lüftung, wo sind die lüftereingänge? würde er auch zB auf ner tasche aufliegend problemlos funktionieren? oder braucht er ne glatte unterfläche?
    hab nämlich das problem mit meinem (3 jahre alten) Acer Notebook, sobald es irgendwo aufliegt bzw nicht 2-3 cm luft unten hat überhitzt er und ist unbrauchbar für 5-10 minuten …

    August 5, 2008 at 10:06 pm
  19. Implantator #

    Der CardReader in meinem 701 funktionierte super. Sogar mit SDHC problemlos.
    Und jetzt kommts: sowohl unter Linux, als auch unter XP

    boah, eh !

    August 5, 2008 at 10:10 pm
  20. easyreader #

    was ist mit der eingebauten Kamera ?
    Die einen schreiben, sie ist drin – die anderen sagen: nur Schnittstelle.
    Für skype wäre KOMPLETT schon wichtig …

    August 5, 2008 at 10:38 pm
  21. Met@l #

    Den Eee aufm schoß ist garkein problem. Er hat zwar unten die Lufteinlass öffnungen, aber wenn die verdeckt sind, das stört den nicht… selbst auf ner decke störts ihn nicht. Der Trick ist, das die CPU ja eher durch die Tastatur gekühlt wird. mit der Atom CPU sollte das noch besser werden.

    August 6, 2008 at 12:23 am
  22. Natuerlich ist dort eine Kamera drin und zwar mit 1.3MP

    August 6, 2008 at 10:15 am
  23. rasenmäher #

    Zwei Fragen hätt ich noch:

    1) Hat der 901 eine größere Tastatur als die Vorgänger-Modelle und kann mit der Tastaturgröße vom Aspire One mithalten?

    2) Hat das Display eine LED-Hintergrundbeleuchtung?

    August 6, 2008 at 10:23 am
  24. 1) Nein
    2) Wie alle Eee PC hat auch der 901 eine LED Backlight

    August 6, 2008 at 10:42 am
  25. Ich habe das Gefühl dass das große Geschäft für Asus langsam aber sicher zu Ende geht. Die Konkurrenz hat den Trend total verschlafen und versucht nun das Ruder herum zu reissen. Denn ab Mitte August werden viele (bessere) Geräte auch auf den deutschen Markt kommen.

    Ich selbst sondiere zurzeit den Mark, aber die Asus Geräte sind einfach mit zu kleinen Festplatten ausgestattet. 400 Euro für 12 oder 20 gb sind einfach zu viel.

    August 6, 2008 at 11:01 am
  26. Franz von EEESissy #

    Zusammenfassend: Keine Gerüchte ein 901 XP der aktuellen Serie liegt bei mir:
    Lüfter ist vernachlässigbar, man hört ihn so gut wie nie, wird auch nicht sonderlich warm.
    Harddisk erweitern wird etwas schwierige weil Asus den ZIF Sockel nicht mehr bestückt (für Profis dürfte das Auflöten aber kein Problem sein.
    Aber anscheinend werden die Platten ziemlich heiss was sich auf die Belüftung auswirken dürfte (Lüfter läuft öfters).
    Bei eeeuser.com wird gerade ein Platine entwickelt die über Minipci einen CF ANschluss ermöglicht (bei 266x/300x CF´s dürfte das dicke reichen).

    Tastatur ist die gleiche. Meiner ist aus England und ich hab für 16 Euro eine deutsche Tastatur eingebaut.

    August 6, 2008 at 11:28 am
  27. foxomat #

    jetzt geht es auch in der Schweiz los, die ersten Geräte sind schon auf Schweizer Boden.

    http://www.eeeblog.ch/2008/08/06/eee-pc-901-in-der-schweiz-erhaeltlich/

    August 6, 2008 at 9:20 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. bits’n'pieces» Blogarchiv » EeePC 901 mit großem Akku angekündigt. - August 4, 2008

    [...] und EeePCNews berichten, dass es am 18.8. 2008 soweit sein soll: der EeePC 901 soll auf den deutschen Markt [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook