Eee PC 901 12G kommt diesen Monat

Dank unseres Lesers Chris, welche offenbar c't Abonnent zu sein scheint, bin ich auf die am Montag erscheinende Ausgabe des c't Magazins aufmerksam gemacht worden, welches u.a. einen Testbericht des Eee PC 901 beinhaltet.
Ebenfalls bestaetigen die Kollegen von Heise den Verkaufsstart fuer den August, wobei in Deutschland, wie schon beim Eee PC 900, zuerst nur die XP Home Variante mit 12GB SSD verfuegbar sein soll. Wenn man bedenkt, dass die Linux Variante des 900er immer noch nicht in Deutschland zu kaufen ist, so wird dies beim Eee PC 901 sicherlich aehnlich lange dauern.

Ähnliche Beiträge

  1. Eee PC 901 kommt Mitte August fuer 379 Euro
  2. MSI WIND U100 kommt schon Anfang August
  3. Eee PC 900 20G (mit Linux) kommt am 18. August
  4. Eee Box kommt im August nach UK
  5. Dell E kommt bereits im August!
  6. Apple Netbook kommt naechsten Monat
  7. Eee Box kommt Ende August nach Deutschland
  8. Eee PC 901 kommt in 2 Wochen

Tags: , , , ,

37 Responses to “Eee PC 901 12G kommt diesen Monat”

  1. tman #

    man kann denn 901 auch schon bereits in deutschland vorbestellen!

    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1052703_-eee-pc-901-asus.html

    bin ich heute morgen drauf gestoßen, gleich vorbestellt. ich hoffe mal, das es keine verzögerungen geben wird.

    auch interessant: der shop bietet den 900A auch an! hätte ich nicht den verdacht das die 8GB SSD ziemlich langsam sein könnte, hätte ich mir lieber den bestellt.. das design ist einfach besser ;)

    August 2, 2008 at 5:04 pm
  2. Met@l #

    ja, ganz interressant ist auch das c’t schreibt, das nach etwas bastelarbeit es möglich sein soll eine 1,8″ Festplatte einzubauen, wenn man das SSD Modul ausbaut. Ebenfalls bestätigen deren Messergebnisse die hohe Akku laufzeit. Unter last sollen 4,8h möglich sein, und ohne last sogar 7,5. Für all die jenigen die sich für den 901er interessieren ist dieser Artikel sehr emphehlenswert.

    August 2, 2008 at 5:16 pm
  3. qwertz #

    das mit der 1,8″ festplatte hatten wir doch letztens schon, mit video von jkk und der hatte gesagt das eine mit 5mm höhe kein problem ist und bei den größeren mit 8mm ein teil der plastikverkleidung weggeschnitten werden muss damit sie ins gehäuse passt

    August 2, 2008 at 5:31 pm
  4. Plastiker #

    hat die Ct denn nun definitiv ein “deutsches” Geraet gestestet? Deutsche Tastatur, deutsches Betriebssystem und wirklich wirklich wirklich hat diese deutsche Ausgabe hier in Deutschland dann den grossen Akku? Ich glaub das immer noch nicht.

    August 2, 2008 at 6:01 pm
  5. Plastiker #

    Nach dem Acer Desaster koennen diese Computermagazine sich meiner Meinung nach eh ihre Tests sonst wo hin stecken, wenn sie das Testgeraet nicht selber im Endkundenhandel gekauft haben. Alles andere, also Geraete die sie von Hersteller bekommen zum testen, dem glaube ich NICHTS mehr

    August 2, 2008 at 6:04 pm
  6. Ell #

    Kein Linux, kein Kauf.

    Oder kann man mittlerweile, wie in Frankreich, das Windows zurückgeben und dafür um die 100 Euro verlangen? (Hätte aber schon lieber mehr SSD-Speicherplatz und direkt Linux.)

    August 2, 2008 at 6:22 pm
  7. Fuji #

    Auf die 8 gb mehr kommt es mir nicht an. Eine neue Platte wird eh nachgerüstet, wenn der Speicherplatz knapp wird.

    August 2, 2008 at 6:25 pm
  8. falkiiii #

    naja was solls. wenn man realitisch is bringen die 8 GB mehr auch nich viel. wozu gibs denn externe platten oder sdhc karten.

    so schlecht is xp auch nicht. werde mir wohl vista inspirat raufmachen und dann die neidischen blicke auf mich ziehen :P

    oder ubuntu netbook remix. oder beides via sdhc :D

    aber eh ich noch ein paar monate warte (hatte damals in GB die 20G version bestellt und ewig gewartet) hol ich mir die xp version :)

    August 2, 2008 at 6:30 pm
  9. Met@l #

    Mit Vista look neidiche blicke auf dich ziehen? wie soll das denn funktionieren?^^ wohl eher kopfschütteln wirste damit ernten.

    Wenn man natürlich ein notebook kauf davon abhängig macht, ob es Linux hat oder nicht, hat man natürlich nicht mehr so viel auswahl…
    Die frage ist hier nur ob es dir ums prinzip geht, (hab manchmal bei einigen das gefühl das sie sich aus prinzip stur stellen) oder ob dir die 8GB mehr wirklich wichtig sind… Im ersteren hilft meiner meinung nach nur vernunft, im zweiten fall die altbewährte methode mit der SD karte für 20€ oder direkt ne kleine 1,8″ festplatte mit bis zu 120GB

    August 2, 2008 at 6:39 pm
  10. EPN #

    Was für ein”Acer Desaster” ?

    August 2, 2008 at 6:50 pm
  11. klemens #

    *Auszeig* Oute mich hiermit als “..aus prinzip stur steller..”.
    Möchte aus Prinzip den Club nicht stützen.

    August 2, 2008 at 6:54 pm
  12. gepta #

    er meint, dass die test/vorführgerätschaften vom aspire one ein mattes display und die serienmodelle ein glossy haben…

    August 2, 2008 at 6:54 pm
  13. Met@l #

    Im Test hatte Asus der c’t nochmal versichert, das definitiv ALLE Eee PC 901er ein 49Wh akku haben werden.

    August 2, 2008 at 7:08 pm
  14. Lakoni #

    Abgebildet ist in der c´t eine englische Tastatur – also ist das getestete Gerät wahrscheinlich nicht die deutsche Version.
    Ein Kritikpunkt ist das Display, das bei einer maximalen Helligkeit von 100cd für den Außeneinsatz weniger geeignet ist.
    Interessant ist, das Platz und Anschlussmöglichkeit für eine 1,8″ Festplatte vorhanden sind! Auch wegen der langen Akkulaufzeit (Volllast: Knapp 5 Stunden!) ist das Fazit der c´t positiv.

    August 2, 2008 at 7:25 pm
  15. Met@l #

    Display Helligkeit ist ähnlich wie beim 701er und beim 900er. Beim 900er hatte Asus mir schon bestätigt, dass sich da die Helligkeit mit dem Tool eeectl in etwa verdoppeln lässt. Im jetztigen bericht wird aber auch geschrieben das laut Asus der LCD Controller dadurch beschädigt werden würde Beim 701er nutze ich das tool auch, und konnte bis jetzt noch ncihts negatives dadurch feststellen. Ob man es benutzt oder nicht muss jeder für sich entscheiden, ich wüsste jedoch nicht wie Asus einem im garantiefall nachweisen könnte, das man dieses Tool verwendet hat…

    August 2, 2008 at 7:44 pm
  16. Hades #

    Solange von Asus Deutschland Linux boykottiert wird, solange kommt mir auch kein Asus Eee PC ins Haus.
    Erst werden tolle Ankündigungen gemacht und dann nicht eingehalten. Die Ausreden von Asus sind einfach lächerlich.
    http://www.eeepcnews.de/2008/07/15/asus-beschuldigt-intel-fur-901-20g-knappheit/

    Den 900 gibt es in Deutschland immer noch nicht mit Linux.

    August 2, 2008 at 7:47 pm
  17. Dennis #

    So auch mal schnelle einen vorbestellt. Sollte der wirklich diesen Monat kommen “muss” ich den meinen Wind wohl stornieren.

    PS: Kann mir irgendjemand den Link zu der Tabelle geben wo alle EEE Pc modelle (bzw. deren technischen Daten) miteinander verglichen worden sind?

    August 2, 2008 at 8:10 pm
  18. Dennis #

    habs schon selbst gefunden
    http://www.eeepcnews.de/2008/07/07/alle-eee-pc-modelle-auf-einen-blick/

    August 2, 2008 at 8:46 pm
  19. Larry #

    fehlt in der Liste nicht der 900A?

    August 2, 2008 at 10:04 pm
  20. andre #

    @ Hades

    Asus boykottiert Linux nicht – Microsoft tut das und Asus ist von denen abhängig wegen den XP Lizenzen.

    Gleiches gilt z.B. für das 912.
    Gerüchteweise verzögert M$ sowohl den Launch, als auch den Einsatz von Linux.
    Quelle: Grosshändler.

    Trotzdem stimme ich mit Dir überein:
    Wenn die Hersteller sich so von M$ gängeln lassen verdienen sie mein Geld nicht.
    In der 2. Generation werden genug Noname Hersteller kommen, die
    1. aus den Fehlern gelernt haben
    2. von M$ eh keine Sonderkonditionen bekommen, also auch keine Rücksicht nehmen müssen.

    August 2, 2008 at 10:34 pm
  21. GronkA #

    Der 900A ist noch nicht im Handel und es gibt keine konkrete Ankündigung. Ich hatte die Tabelle von AsusEngland. Das sind die dortigen Modelle, zu welchen eben auch der 904HD, der 901 und der 1000 gehören.

    Hm also die c’t ist eigentlich ein hochseriöses Blatt. Ich vertraue so gut wie niemandem mehr außer denen. Aber da man ihnen kein deutsches Gerät geben konnte und Deutschland stiefmütterlich behandelt wird, bleibt für mich nur die Bestellung aus England wenn ich meinen 901 20G (!) vor Samstag den 9.8. haben will.

    Ob hier der “große” (eigentlich ja normale Akku) kommt ist für mich keine Frage.

    August 2, 2008 at 11:21 pm
  22. z0id #

    wenn einem Magazin vertraut werden sollte dann der ct. Seriösere Tests kann man in Deutschland nicht bekommen. Schade das die anderen Netbooks alle erst in der nächsten Ausgabe getestet werden, aber in Bezug auf Akkuleistung wird es nach dieser Steilvorlage beim Acer nicht unbedingt gut aussehen :D

    August 2, 2008 at 11:55 pm
  23. sf #

    EeePC 900A? Was ist das?

    August 3, 2008 at 1:00 am
  24. Met@l #

    Verbrauchstechnich werden wohl fast alle atom netbooks etwa gleich liegen, aber das ist halt der große vorteil vom großen 6 Zellen Akku im 901er. und das ist meiner meinung ja noch ausbaubar von 49Wh auf 65Wh.

    August 3, 2008 at 1:32 am
  25. elmurato #

    Hab mir das Teil nun auch vorbestellt. Auf die 8GB kommt es nun nicht so an und die Windooze-Lizenz verscherbel ich dann mit dem 701er mit wenn es geht.
    Wegen der Erweiterungs-Möglichkeit per 1,8er HDD: Die ersten Geräte ohne diesen Anschluss sind schon aufgetaucht. Meiner Meinung nach wird das genau so wie damals mit dem 701er und dem miniPCIe Steckplatz sein. Die ersten Modelle in Asien & Co. haben es noch, und die Europäer dann nicht mehr…

    August 3, 2008 at 2:16 am
  26. Leseratte #

    “2. von M$ eh keine Sonderkonditionen bekommen, also auch keine Rücksicht nehmen müssen.”

    Dann werden XP Notebooks aber ziemlich teuer. Hat ja nicht jeder Lust irgendwo staendig “Sudo” einzutippen, bevor man was auf dem PC richtig machen kann und das verdammte Ding dann manchmal immer noch nach einem Password fragt

    August 3, 2008 at 9:13 am
  27. Leseratte #

    “Display Helligkeit ist ähnlich wie beim 701er und beim 900er”

    Mach mir keine Angst, ich gehe davon aus das es beim 901 besser ist. Sollte das nicht so sein, wieder ein Traum abgehakt :(

    August 3, 2008 at 9:17 am
  28. zoidberg #

    Hier ebenso, kein Linux, kein eeepc – fertig

    Ich bezahl doch nichts für ein Betriebssystem das ich nicht ein einziges Mal starten würde, wär ja auch schön blöd.

    Irgendwann wird Asus hoffentlich draufkommen doch bis dahin hab ich wohl ein anderes Gerät, naja……

    August 3, 2008 at 9:23 am
  29. Leseratte #

    “Wegen der Erweiterungs-Möglichkeit per 1,8er HDD: Die ersten Geräte ohne diesen Anschluss sind schon aufgetaucht”

    Die Ct schreibt ja angeblich “nach Ausbau der SSD”, vermutlich ist dann ja dieser Anschluss frei. Oder ist das so gemeint, dass die Ct nun ein Testgeraet hat, welches wieder mal nicht dem Geraet entspricht, was dann kurze Zeit spaeter die Kunden bekommen. Wie es bei Acer war. Also hier das Ct Testgeraet diesen ZIF Anschluss HAT, den dann die Kunden auch nicht haben werden in Deutschland spaeter.

    Aber ich werd mal den Ct Test erst lesen. Ich nehme an, dass die Ct Leute so gut sind, dass sie von der ZIF Anschluss Frage die ja schon laenger kursiert, wissen und bei Asus nachgefragt haben, ob der ZIF hier fehlen wird fuer den deutschen Markt

    August 3, 2008 at 9:24 am
  30. lupogott #

    Ich bin ehrlich gesagt auch extrem heiß auf den 901er. Werd ihn mir auch gleich holen, wenn er (hoffentlich) diesen Monat noch erscheint.
    @ alle, die den 901er schon bei dem oben angegeben Link bestellt haben:
    Habt ihr gesehen, dass der anbietende Onlinehändler des 901er bei idealo.at eine extrem schlechte Bewertung bekommen hat? Ich warte lieber, bis der 901er bei zuverlässigen Anbietern vorbestellbar ist. Ist vielleicht auch übervorsichtig, ich will mich aber hinterher nicht ärgern müssen…

    August 3, 2008 at 10:50 am
  31. wie sieht das eigentlich in holland und österreich aus? gibt es dort den 901 mit linux? ist aber vermutlich bald egal, werde wohl die eee-family abhaken wegen groben unfugs seitens asus und zum aspire one greifen. mit linux und zusatzakku. und tschüss, asus!

    August 3, 2008 at 11:58 am
  32. elmurato #

    @Leseratte
    Die ersten Modelle hatten ja beide Anschlüsse, also miniPCIe (wo die SSD dranhängt) und den ZIF-Anschluss, wo man ne HDD anschließen kann. Der ZIF-Anschluss wird wahrscheinlich fehlen, also kann man nur noch auf die SSDs von Buffalo hoffen…

    @lupogott
    Ich habe jetzt erstmal dort vorbestellt, damit ich einer der ersten bin. Wenn es einen ein besserer Laden vorbestellbar haben wird, dann kann man ja immer noch stornieren.

    August 3, 2008 at 1:36 pm
  33. Clinnt #

    Es gibt immer ein paar Spezialisten, die sich mit exotischen Dingen auskennen (ich meine hier Linux), aber die breite Masse (der Standart Normalo Computer Nutzer), kann den PC einschalten, Office, Internet und eMail bedienen und vielleicht noch ne CD brennen.

    Linux ist völlig ok wenn man es als unerfahrener einfach nur nutzen möchte – aber sag mal einem Normalo-Nutzer, er soll bei Linux mal die Software XY für die Anwendung XY suchen und installieren.

    Also verstehe ich nicht, dass hier so über windows XP gelästert wird.

    Wenn es das gerät mit Linux nicht gibt, dann soielt es halt selber drauf und die XP-version könnt ihr ja verkaufen.

    Würde z.B. bei ALDI (bringe diesen Vergleich wegen dem Akoya Mini und weil jeder Bürger Deutschlands mindestens einen ALDI in der Nähe hat) in jeder Filiale der ASUS 901 verkaufen und hätte einen unbegrenzten Vorrat an Geräten mit XP und Linux (beide zum gleichen Preis), die Winows Version würde sich wohl zu 80 % verkaufen.

    August 3, 2008 at 1:48 pm
  34. Met@l #

    Also der PCI-E slot hat eigentlich nichts mit der 1,8″ HDD zu tun… Die Karte muss nur ausgebaut werden, weil sie sonst der Festplatte im weg wäre…
    Und mal an alle Linux User. kennt ihr einen hersteller der jedes notebook oder jeden PC auch mit Linux anbietet? Was meint ihr wie viele es gibt die auf einem notebook Linux nutzen? Und was meint ihr was es die hersteller interessiert wenn ihr sagt das ihr euch garkein netbook kauft weils keines mit Linux gibt? Ich bin mir ziemlich sicher, das ohne Microsoft manche geräte teurer wären. Ich denke nämlich das Asus nicht umsonst die Windows Geräte früher herausbringt als die Linux geräte. Das wird bestimmt von Microsoft “gefördert”. Wenn man das mal wirklich aus rein kaufmännicher sicht sieht, ist doch die Linux Version wesentlich teurer als Windows Version… Eine Windows Lizenz kostet im Handel etwa 60€ oder mehr. Und bei ebay gehen original verpackte XP Home Lizenzen noch für 50€ weg. Was ist also dagegen zu sagen sich die Windows version zu holen, und die Lizenz zu verkaufen wenn man sie nicht braucht? Dafür könnt ihr euch dann eine 16GB SSD holen und fertig…

    August 3, 2008 at 2:08 pm
  35. saigon #

    Bin vom 06.08. – 08.08. in Singapore und hoffe dort einen gruenen 901 zu bekommen. Hat sich jemand da schon irgendwas geholt oder ist da auch alles ausverkauft…. Erfahrungen?

    August 3, 2008 at 2:11 pm
  36. Fadez #

    Kein Linux – Kein EeePC

    … und wieder einmal steigen meine Hoffnungen auf den Dell E!

    August 3, 2008 at 3:39 pm
  37. elmurato #

    @ Linux-Gegner ;)

    Ich bin der Meinung, dass sich die Leute darüber aufregen, dass keine Linux-Version kommt, da dieser einfach 8GB mehr Speicher hat und man die Windows XP-Lizenz nicht benötigt. Somit bekommt man für den selben Preis weniger Speicher und eine nicht benötigte Lizenz. Ich denke hier sagt keiner, dass Windows schlecht ist. Das ist alles ne Geschmackssache…

    August 3, 2008 at 5:06 pm

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook