April 4, 2008 Sascha 13Comment

Die Hinweise verdichten sich, dass der neue Eee PC 900 fuer 399 Euro in Europa verkauft wird. Wie Pierre von unserem franzoesischen Partnerblog Blogeee.net berichtet, bestaetigt dies eine News von Business-Mobile.fr. Leider gibt es keine weiteren Infos zu der Ausstattung (Windows oder Linux, Groesse der SSD Platte) aber wir gehen einfach mal davon aus, dass diese Meldung die Presseerklaerung von Asus Deutschland bestaetigt.

Ähnliche Beiträge

  1. Eee PC 904 kostet unter 300 Euro
  2. Update: Eee PC 900 Launch Event in Frankreich
  3. Linux Eee PC 900 kostet in Australien mehr als die XP Version
  4. Eee PC 901 kommt Mitte August fuer 379 Euro
  5. Acer Aspire One fuer 299 Euro – in Frankreich
  6. Asus beschuldigt Intel für 901 20G Knappheit
  7. Eee PC 900A Linux fuer 249 Euro?
  8. Eee PC 900 fuer unter 300 Euro

13 thoughts on “Eee PC 900 kostet in Frankreich 399 Euro

  1. den preis find ich angemessen ( wenn es sich um die 12 GB Variante handelt)

    Verkaufstart :
    Naja offiziell Sommer ….
    mehr braucht man deke ich dazu nicht sagen 😉

    Bin mal gespannt ob er mit dem ATOM dann günstiger wird, aber wohl eher nicht,auch wenn glaub ich der Einkauf günstiger sein müsste (oder?? ist es bekannt wie hoch der Listenpreis für den celeron ist ?)

  2. Warum sollte man als Käufer den Atom-Prozesser im eeePC haben wollen? Soweit ich das bisher mitbekommen hab, verliert der Prozessor gegen den aktuell eingebauten Celeron. Ich hab keine Lust Leistungseinbuße nur damit ich ggf. 10-20 Euro spare …. Für 400 Euro ist der eeePC für mich aber eigentlich eh Geschichte – der Zweck des 900er Modells ist immernoch der selbe und dafür bezahl ich nicht 100 Euro mehr – ich hab bereits ein ausgewachsenes Notebook und hab keine Lust 400 Euro für eine Gerät zu zahlen, dass ich mir eigentlich nur als Spiezleug kaufen würde.

  3. Der Atom ist genauso schnell wie der Celeron mit 630 Mhz.
    Nur wird bei jedem Atom basierenden system für einen 4 Zellen Akku eine Laufzeit zwischen 6 und 7 Stunden angegeben.

    Wozu also einen Celeron ?

  4. Ich empfehle AbdSabour mal einen Blick auf unsere Umfrage:

    http://www.eeepcnews.de/umfragen/

    Leistungseinbussen wird es nicht geben aber dafuer mehr Akkulaufzeit und das ist mir wichtig.
    Wenn Du auf deinem Eee die neuesten Spiele zocken willst oder umfangreiche Photoshop Filter laufen lassen moechtest, waere ein Numbercruncher mit Quadcore das richtige fuer dich.
    Das ist nicht der Markt fuer ein System wie den Eee PC.

    100 Euro fuer einen groesseren Bildschirm, groessere SSD Platte und laengere Akkulaufzeit sind meiner Meinung nach ein absolut fairer Kurs!

  5. @gamehunter

    Im Netz war ein Interview mit nem Typen von MSI, der sagte, dass der MSI für $250 gereleased wird. Das sind 200€ für 8” LCD,
    60GB HDD, 1 GB Ram, 6-7 h Akkulaufzeit. Einfach genial. Ich würde ja allen empfehlen auf das MSI zuwarten.

  6. Imho wäre ein Preis von 329 Euro fair gewesen – für die 9″ und 8GB SSD. Das Modell mit 12GB SSD wäre mit einem Preis von 349 Euro gerecht gewesen…

  7. mhh find es aber irgendwie dumm für die leute welche sich die 1. generation gegönnt haben…für 100€ mehr größer bildschirm , multitouchpad und 3x größere platte …find ich echt kacke von asus

  8. Das ist das “Schicksal” der Early Adaptors.

    Ich möchte meinen 701er auf jeden Fall nicht missen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *