July 17, 2008 Sascha 15Comment

"Ich haette da gerne so einen von diesen Eee PCs" - "Welcher darf es denn sein? Wir haben da 74 verschiedene Modelle im Angebot". So oder so aehnlich duerften sich bald Eee PC Interessierte fuehlen, wenn es darum geht sich das Objekt der Begierde zu kaufen. Nun also endlich wieder ein neues Eee PC Modell (die Woche ist ja auch noch nicht ganz rum) und zwar der Eee PC 900 30G! Mit einer konventionellen 30GB Festplatte wird dieser auf der chinesischen ASUS Seite gelistet. [via jkkmobile.com]

Ähnliche Beiträge

  1. Gimmeee more – Eee Mainboards von ASUS
  2. Eee PC News Forum
  3. Community News!
  4. 10″ Eee PC 900 noch in diesem Jahr
  5. Eee PC 1000HD vorgestellt
  6. ASUS Eee PC 900HA landet in den USA
  7. ASUS Eee Box für €269 im MediaMarkt
  8. Asus Eee PC R101 und R105

15 thoughts on “Eee PC 900 30G

  1. Dass Asus sich nicht langsam lächerlich vorkommt…

    Aber hier muss ich sagen: einen 900er mit mechanischer HDD hätte ich mir vor 2 Monaten sehr gewünscht!

  2. Mal aus einer ganz objektiven Sichtweise betrachtet:
    Nachdem mein DELL Latitude D600 im Moment seinen Dienst noch zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt, werde ich auf Grund dieses ganzen Durcheinanders und der sich täglich, von den Firmen zu übertreffen wollenden News, bis zum Release des DELL E warten und zu diesem Zeitpunkt die Modelle gegeneinander abwägen und dann hoffentlich die richtige Entscheidung treffen!
    Bin ja schon mal darauf gespannt, welche “umwerfenden” News und “bahnbrechende” Erneuerungen bis zu diesem Zeitpunkt zu Tage gefördert werden.

    ergo:
    Als Endkunde (welcher nicht schon am liebsten sein Netbook vorgestern gebraucht hätte) lehne ich mich zurück und hoffe auf einen erbitterten Preiskampf der Hersteller im Netbook-Segment. Und gerade aus diesem Grund wünsche ich mir, dass einige Firmen noch den (meines Erachtens nach) richtigen Weg gehen und die Bevormundung des Users durch Monopolisten bereit in kürzester Zeit ein Ende setzen => OpenSource für ALLE

  3. @ bobby

    30 GB ist doch klasse, besser als 4, 8, 16 bzw. 20 GB gesplittet. Wenn dieses nun noch der 901er mit 3G für SIM-Card wäre und auch bei uns verfügbar, dann wäre es doch toll 🙂

  4. das wird eine 1,8 Zoll und 5mm hohe Festplatte sein, insofern sind 30 GB ok.
    Jedenfalls passt keine 2,5 Zoll mit 250 GB rein.

  5. Ich raff net warum ASUS das nicht optional anbietet… einfach wie bei DELL, damit man dann auswaehlen kann, was man rein haben will. Damit wuerde die Anzahl der Modelle wesentlich Reduziert werden, zumahl sich die ganzen “neuen” Modelle von Asus meistens nur in einem Punkt unterscheiden, wie SSD oder HD(1000/H), Centrino oder Atom (901/900) usw.

    Rgds
    shahon

  6. Was ich daran nicht verstehe: Warum der 900er mit Celeron-M nun mit einer HDD ausrüsten, anstatt sich gänzlich von der veralteten Plattform zu verabschieden

  7. “Ich raff net warum ASUS das nicht optional anbietet… einfach wie bei DELL, damit man dann auswaehlen kann, was man rein haben will.”

    Frage mal, was DELL investieren musste um ein Direktsystem zu etablieren.

  8. Jetzt fängt dieses “buhu zu viele Modelle”-Geheule an…

    Was soll das?

    1.) DELL habt ihr schon erwähnt, würde man deren kombinationen alle durchfummeln, hätten die deutlich mehr Modelle einer Produktreihe im Angebot.

    Läuft doch bei Alienware, Nexoc und anderen Anbietern auch so und da heult keiner rum, weil man viele Auswahlmöglichkeiten hat.

    2.)
    Wie oft haben schon leute rumgeheult, was denn die 4GB… 8GB… 12GB… denn sollen, viele begriffen nicht, was man an SSDs hat oder wollten mit gutem Grund keine. Auf jeden Fall kündigt Asus 3 Modelle mit Festplatte an (einen mit 10″ Moni im großen Gehäuse, einen mit 8,9″ Moni im großen Gehäuse und einen mit 8,9″ Moni im kleinen Gehäuse) und schon wird wieder rumgeheult.

    Große Auswahl ist doch eine gute Sache, oder hab ich was verschlafen?
    Die dürfte nun geschaffen sein, 3 Displaygrößen, 2 Gehäusegrößen, 2 Betriebssysteme, 2 Prozessoren, 2 Festspeicherarten… jedem das seine.

    … und jajajah: dass der deutsche Markt so spät beliefert wird ist ein anderes Problem.
    Geht jetzt lieber nicht davon aus, dass dies eine offizielle Ankündigung für Deutschland ist, ich hab das nirgends dort stehen gesehen.

  9. @ GronkA: Das Problem sind nicht nur die vielen Modelle – das ist einfach langsam verdammt unübersichtlich.

    Das Problem ist viel mehr, dass Asus ywar schon 200 verschiedene Versionen seines NetBooks angekündigt hat und kaum eine Woche ohne neue Ankündigung vergeht, es aber auf der anderen Seite hinten und vorne nicht gebacken bekommt, die Modelle auch auf den Markt zu bringen.

    Das ist Ärgerlich und so langsam wirklich total absurd. Verleiht Asus den Vaporeware Award!

    lg
    Lion

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *