June 19, 2008 Sascha 16Comment

2 Tage nachdem der erste Kurztest des Eee PC 1000H auf dem Laptopmag Blog veroeffentlicht wurde, gibt es nun Joanna Sterns ausfuehrlichen Testbericht des bisher groessten Eee PCs. Wie sie schon in ihrem "Preview" andeutete, ist natuerlich die Tastatur das groesste Plus des 1000H aber auch die Akkulaufzeit ist (4.5h (Wifi on) trotz der nun verbauten Festplatte) mehr als akzeptabel:

AsusEEEPC1000_03_g

AsusEEEPC1000_15_g

ASUS Eee PC 1000H im Ueberblick (technische Daten, Fotos und Videos)

Zum ausfuehrlichen Testbericht des Eee PC 1000H auf Laptopmag.com

Ähnliche Beiträge

  1. Joanna Stern testet den Eee PC 1000H
  2. Eee PC Guide auf Laptopmag.com
  3. Eee PC 1000H vs. MSI Wind U100. Joanna Stern vergleicht!
  4. Eee PC 1000H mit Sata SSD
  5. Ausfuehrlicher Testbericht des Lenovo Ideapad S10
  6. Asus N10E Testbericht
  7. Eee PC 1000H Unboxing und Bilderserie *Update*
  8. Deutscher Eee PC 900 Testbericht und Video

16 thoughts on “Eee PC 1000H Testbericht auf Laptopmag.com

  1. Ehrlich gesagt, ich hatte mir mehr erhofft als 4,5h. Ich dachte mit einem so großen 6600mAh Akku würde man die 5h Marke locker überschreiten… Aber wenn ich mir dann ne hübsche 2,5″ SSD reinsetze wird sich das hoffentlich noch ein Stück verbessern.
    Schade finde ich, dass sie den Eee 1000H nicht geöffnet haben. Ich würde zu gern mal einen Blick ins Innere werfen.

  2. “..Aber wenn ich mir dann ne hübsche 2,5″ SSD reinsetze wird sich das hoffentlich noch ein Stück verbessern.”

    wurde nicht z.b. in den Wind statt ner HDD ne SSD verbaut und die Akkulaufzeit als auch die Bootgeschwindigkeit blieb trotzdem gleich?

  3. 4,5 stunden, wers glaubt!

    die billig akkus von asus werden anfangs wiedermal höchstens 2,5 stunden und nach 3 monaten dann noch die hälfte bringen.

    eee-style, kennen wir schon!

  4. Ich hab deine Quelle:
    http://blog.laptopmag.com/msi-wind-no-faster-with-ssd

    Das Ding ist, die haben einfach eine lahme SSD verwendet. Eine Sandisk mit mit 53MB/s lesen und 30MB/s schreiben.
    Ich werde definitiv eine Mtron SSD verbauen und die haben 100MB/s lesen und 80MB/s schreiben oder sogar die noch schnelleren Mtron SSD’s haben 120MB/s lesen und 90MB/s schreiben. Und selbst der Preis hält sich dabei in Grenzen und ist kaum teurer als die lahme SanDisk SSD die dort verwendet wurde.

    Bezüglich Akku-Laufzeit hat LaptopMag gar keine Aussage gemacht, denn die steigt auf jeden Fall.

  5. so lahm ist 53MB/s lesen und 30 MB/S schreiben nun auch wieder nicht. Reicht fuer den Allgemeinbetrieb meist mehr als aus, falls es billiger ist und weniger Strom braucht als die superschnellen.

  6. >>EEE 900 Launch in Austria 23.6.2008

    Dann koennte man ja fast noch einen der vielen dort deutschen Fussballfans dazu ueberreden, auf dem Rueckweg ein paar mit zu bringen 🙂

  7. Ich würde den Stromvorteil der SSD Platten gegenüber den normalen HDDs nicht überschätzen. Ich hab noch die c’t vom Oktober 2007 im Kopf, dort lag der Vorteil des SSD im Bereich der Messungenauigkeit. Gerade bei typischen Office-/Internetanwendungen ist die Platte eh kaum aktiv, so das auch die 1-2 Watt einer normalen Sata kaum Auswirkungen haben. Aufgrund der Stoßfestigkeit sind SSDs für Netbooks natürlich besser geeignet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *