June 28, 2008 Sascha 9Comment

Der Eee PC 1000H ist bekanntlich der erste Eee PC mit einer herkoemmlichen Festplatte und dass diese nicht gerade langsam ist, zeigte u.a. auch ein Boottime Vergleichsvideo in den letzten Tagen. Wie schaut es aber aus, wenn man die interne Platte mit einer frischen Sandisk SATA 5000 SSD austauscht?
Die Kollegen von Laptopmag haben dieses Experiment gewagt und ausfuehrliche Benchmarks veroeffentlicht.

Ähnliche Beiträge

  1. Eee PC 1000H Verkaufsstart in Taiwan
  2. Eee PC 1000H fuer 379 Euro – Update
  3. US Verkaufsstart des Eee PC 901 und 1000H
  4. Video: Eee PC 1000 vs 1000H
  5. Eee PC 1000H nächste Woche
  6. Eee PC 1000H Testbericht auf Laptopmag.com
  7. Video: Vista auf dem Eee PC 1000H
  8. Eee PC 1000H in Corvette Gelb

9 thoughts on “Eee PC 1000H mit Sata SSD

  1. “Wie schaut es aber aus, wenn man die interne Platte mit einer frischen Sandisk SATA 5000 SSD austauscht?”
    hmm, haben sie nicht hier eine neue Samsung ssd verwendet?

  2. tlw. echt beeindruckend was eine 1000$ HDD leisten kann, aber eher uninteressant bei 300-500€ teuren Netbooks 🙁

  3. Genau aus dem Grund finde ich den 100er mit SSD viel interessanter. Die Programme starten doch meist sehr viel schneller.

  4. Ist zwar interressant zu sehen, was alles geht, aber ich denke das die neuen Modell so gut ausgesattet sind, dass man da nicht wirklich was dran ändern müsste… der 901er wird warscheinlich bei allen das beliebteste Modell werden, es sei denn es gibt viele denen die tastatur zu klein ist…

  5. ich habe gestern auf dem EEE900 im Mediamarkt versucht einen kurzen text zu tippen und ich fand es erheblich schwerer als auf dem 11″ Vaio der daneben stand, von daher sind die 9″er für mich gestorben 🙁 finde es da schon angenehmer auf meinem TytnII zu tippen mit der 2-Daumen Variante 😉

  6. Die Tastatur ist sicherlich Gewöhnungssache. Ich tippe auf meinem 701er schon schneller als auf ner normalen 104 Tastatur 😀

    Heute habe ich den schwarzen 900er im Saturn gesehen, aber ich sehen keinen Anreiz darauf umzusteigen. Und den 1000er gibts wohl eh erst nächstes Jahr, von daher ebenfalls uninteressant. Der Asus Hype ist denk ich wirklich verflogen. Was war ich geil auf den 4G, nun hab ich ihn seit Januar, bin voll zufrieden damit. Das Ding tut was es soll.

  7. @$killer:
    Das Problem ist, dass die billigen SSDs meist keine besonders hohen Lese-/Schreibgeschwindigkeiten haben, womit der große Vorteil einer SSD schon wieder verflogen ist :-/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *