Eee PC 1000 und neuer “Lowcost” Eee PC

Die Geruechte, dass ASUS den 10 inch Eee PC auf der Computex vorstellen wird, verdichten sich. In den letzten Wochen spekulierten wir bereits mehrfach ueber den bereits auf der Computex 2007 vorgestellten Eee PC 1000 und die Kollegen von Digitimes bestaetigen nun diese Vermutungen. Nicht weniger interessant ist jedoch die Ankuendigung eines neuen, abgespeckten "Lowcost" Eee PCs, der wohl gegenueber Konkurrenten wie den One A110 positioniert werden soll.

[Quelle] [via]

Ähnliche Beiträge

  1. Neuer Asus Eee PC Desktop?
  2. Erste Videos zum Elonex Lowcost UMPC
  3. Eee PC 901/1000 mit vorinstallierten, bilingualen Wörterbuch
  4. Video: Neuer Intel Atom Eee PC auf der Computex
  5. Asus Eee PC 901 und 1000 in England schon ab 01. Juli
  6. ASUS Eee Top – neuer Name fuer den Eee Monitor?
  7. Lowcost Festplatten fuer Netbooks kommen
  8. Limitierte Edition des Eee PC 901 / 1000

Tags: , , , ,

17 Responses to “Eee PC 1000 und neuer “Lowcost” Eee PC”

  1. Der Spartaner #

    Applaus, Applaus!

    Noch Einen den man nicht kaufen kann. Soviel Auswahl hatte ich noch nie!? ;)

    May 28, 2008 at 5:38 pm
  2. jan #

    Es vergeht auch kein Tag ohne einen neuen EEE ^^
    Man die Leute bei Asus merken auch nix mehr…

    May 28, 2008 at 5:38 pm
  3. ThePo8 #

    Mich würden die Preise dieser gerüchteweise “angekündigten” Geräte interessieren. Der eee1000 muss auf jeden Fall teuerer sein als der 900, da man sonst mit seinen Produkten untereinander eine Konkurrenz schafft. Die Frage ist dann aber, ob er dann – zumindest preislich – nicht mit einem Nachteil startet, gegenüber dem MSI Wind z.B.

    Als ehemaliger(!) eee Interessent warte ich erst einmal ab, bis ein ASUS Produkt auf dem Markt ist und beginne meinen Vergleiche dann.

    May 28, 2008 at 5:44 pm
  4. Rooter #

    Vom logischen her bestimmt 499€, wenn schon der 901er 399€ kosten soll.

    May 28, 2008 at 5:58 pm
  5. Evidence #

    unwahrscheinlich. ich denke eher an eine “geringere” Steigung des Preises und ein gleichzeitiges Absinken des Verkaufspreises für den 900er, wenns dann soweit ist.

    Es sei denn das WIND kostet mehr als erwartet.

    May 28, 2008 at 6:02 pm
  6. ViperMan #

    Bedeutet “Lowcost” nicht eigentlich Preiswert ? Aber wenn ich mir die Preise anschaue 399€ 499€ dan frage ich mich langsam wo der reitz dieser sogenanten “Lowcost” ist ??

    May 28, 2008 at 6:18 pm
  7. Wolfi #

    @Evidence
    Aber wohl nicht in Europa ;)

    May 28, 2008 at 6:51 pm
  8. bung #

    Hm… Mehr Sorge macht mir die Frage nach der Mobilität des Kleinods. Die scheint ASUS nämlich irgendwie bedenklich aus den Augen zu verlieren.

    Konkret: Was bedeutet das 10″-Display für Gehäuseumfang & Gewicht? Was für ein Akku wird verbaut? Wie groß fällt der SSD-Speicher aus? Welche CPU wird verarbeitet? Wie steht es um integriertes WiMAX, Bluetooth, GPS?

    Und davon abgesehen: WANN WIRD DAS TEIL IN DEUTSCHLAND (!!!) ERHÄLTLICH SEIN?!

    May 28, 2008 at 7:50 pm
  9. Wolfi #

    @qbung
    Ich glaube die größte frage überhaupt ist:
    WANN IST ÜBERHAUPT EIN EEE PC (neben den 701er) IN DEUTSCHLAND VERFÜGBAR ?!?!?

    HALLO ASUS ????

    AUFWACHEN !!!!!!!

    May 28, 2008 at 7:58 pm
  10. Leon #

    Asus stellt in immer kürzeren Abständen neue EEE PCs vor…tzz….
    Ein ganz klarer Fall von EEEnflation! ;)

    May 28, 2008 at 8:12 pm
  11. bung #

    Btw: Wie steht es nun eigentlich um die Akkus der europäischen 900er-Modelle? Dachte, die seien nur mit 4400 mAH ausgestattet?!

    Ich frage, weil ich grad bei eBay auf einen Seller gestoßen bin, der 100 UK-Exemplare OVP und dezidiert mit Hinweis auf einen 5800 mAH Akku für 369€ vertickt.

    Leider mit fast 90€ Versandkosten… :(

    May 28, 2008 at 8:42 pm
  12. Bubisch #

    Da fällt mir nur der gute alte Einzelhandels-Witz aus der DDR ein: “Tschuldigung, haben sie denn keine Äpfel?” – “Nein, wir haben keine Bananen – da müssen sie rüber zu Müllers gehen, die haben keine Äpfel.”

    Aber Dein Kalauer ist auch nicht schlecht, Leon ;)

    May 28, 2008 at 9:46 pm
  13. Met@l #

    also euch kann mans echt nicht recht machen. Erst schreit ihr als ihr vom eee 900 hört “bähh viel zu teuer, da ist ja der ganze vorteil weg” . Dann kündigt asus an das sie für solche leute eine low cost variante bieten, und dann heist es das es viel zu viele modelle geben wird. für euch hat das doch keine nachteile,sondern vorteile. schließlich müsst ihr es ja nicht kaufen.seit lieber froh das asus auf die vielen kritiken eingeht. Denn bis jetzt wurden viele wünsche der nutzer in die Tat (oder Teilweise planung) umgesetzt, Das größere display, der größere speicher, größerer ram. Und im 901er sogar bluetooth. Was mich aber viel mehr interessieren würde, welche version es als low cost version geben wird, und was dort dann fehlen wird…beim 700er ist meiner meinung nach alles wichtig was man weglassen könnte außer vielleicht die webcam…

    May 28, 2008 at 11:54 pm
  14. bung #

    Ich glaube, du verstehst da was falsch: So wie ich das sehe, entsteht ein Großteil des Grolls auf ASUS nicht aufgrund der Tatsache, dass sie ihr Produktspektrum stetig erweitern und damit mehrere Zielgruppen bedienen möchten.

    Die Krux ist, dass sie ständig ankündigen, ohne zu liefern! Ist ja schön und gut, dass eine 10″-Variante inkl. kleinem Bruder in den Startlöchern steht. Ich hätte sie – bei nicht gravierend größerem Gehäuse und adäquater Akkulaufzeit – derbe gerne, so ist es nicht. Im Grunde genommen ist sogar genau DAS der Punkt: Ich habe es schlichtweg satt, ständig ne lange Nase gemacht zu bekommen und gleichzeitig in dem Wissen leben zu müssen, dass Deutschland offenbar IT-technisch 3. Welt ist oder zumindest von ASUS so behandelt wird.

    Frustet einfach…

    May 29, 2008 at 12:54 am
  15. ThePo8 #

    @bung

    yeah!

    May 29, 2008 at 10:57 am
  16. Daniel #

    ich hab einen eee pc 1000 bei media markt bekommen, preis 429 €.
    Ausstatung top, 160 gb festplatte, bluetooth, wlan, super akku laufzeit.

    ich hab jetzt lange überlegt und geschaut was ich nehme, wind oder akoya oder acer oder den eee pc. ich muss sagen das sowohl von der optik als auch von der haptik der 1000er super ist , kleine mängel kann ich ertragen für 429 euro…. display etc.

    in word 2007 schläft er ein bißchen und zehn finger schreiben behersche ich sowieso nicht;) ist aber durchaus möglich…filme schauen online und über vlc klappt bombig. ich bin zufrieden…mal abwarten wann die ersten geräte mit laufwerk kommen und oder verbessertem display, sony´s mini serie bekommt konkurenz preisleistungs mässig. 1700 € zu 400 €
    okay ich weiss das die ausstatung anders ist aber rechtfertigt das den preis…..

    September 28, 2008 at 1:22 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Acer Aspire One - Wer kommt als Nächstes? | EEE 900 - Das Blog zum Asus EEE PC 900 - May 29, 2008

    [...] Meiner Meinung nach ist das Acer Aspire One eine schicke Alternative zum Asus EEE PC 900, vorausgesetzt, die technische Leistung stimmt. Klar wird auch, dass sich das Preisniveau der UMPCs mittelfristig senken und Asus wohl nicht mehr lange die aktuellen Preise verlangen kann. Hierzu passt, dass Asus breits die Einführung eines “Lowcost”-EEE-PCs ankündige (siehe auch EEE PC News). [...]

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook